Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
TEV Miesbach
(BYL)  Die Stürmer Stefan Mechel und Thomas Amann haben genauso wie Torhüter Anian Geratsdorfer ihre Verträge beim oberbayerischen Traditionsverein verlängert, während der junge Allrounder Luca Herden zu einem anderen Verein wechseln wird, wo er sich mehr Eiszeiten erhofft
 
TSV Erding
(BYL)  Die Erding Gladiators können auch in der nächsten Saison mit Topscorer Florian Zimmermann, Daniel Krzizok und Philipp Michl auf drei absolute Leistungsträger in der Offensive weiterhin bauen. Aus dem eigenen Nachwuchs rückt zudem Xaver Magg in den Kader der 1.Mannschaft auf
 
VfE Ulm/Neu-Ulm
(BLL)  Die nächsten beiden Vertragsverlängerungen bei den Devils sind fix, denn sowohl Felix Anwander, der gleich für zwei Jahre zugesagt hat, als auch Patrick Meißner verstärken wieterhin die Hintermannschaft des VfE
  
ERC Regen
(BBZL)  Mit Verteidiger Tobias Himmelstoß und Stürmer Alexander Simon leiben den Red Dragons zwei weitere Spieler aus der letzten Saison weiterhin treu
 
Tölzer Löwen
(DEL2)  Mit dem kanadischen Stürmer Kyle Beach, den es in die Slowakei zieht, steht der nächste Spielerabgang bei den Isarwinklern fest
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Offenbar hat der deutsche Vizemeister Verteidigertalent Luca Zitterbart unter Vertrag genommen und wird den letztjährigen Landshuter mit einer Förderlizenz für den SC Riessersee ausstatten.
  
EA Schongau
(BYL)  Als nächstes hat der routinierte Verteidiger Tobias Maier seine Zusage für eine weitere Spielzeit im Trikot der Mammuts gegeben
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Bei den Rockets geht es Schlag auf Schlag weiter in Sachen Personalplanung: Als nächster Spieler hat Stürmer Tobias Schwab bei der EGDL verlängert, in der letzten Saison war er zweitbester Scorer im Team
  
EV Dingolfing
(BLL)  Der tschechische Stürmer David Bilek, der erst im letzten November aus seiner Heimat zu den Isar Rats kam, wird auch in der nächsten Saison wieder die zweite Kontingentstelle beim EVD besetzen
  
EHC Waldkraiburg Löwen
(BYL)  Stürmer Nico Vogl hat seine Zusage für die nächsten zwei Jahre gegeben und bleibt den Löwen damit auch nach dem Abstieg aus der Oberliga weiter treu, während Stürmer Michail Guft-Sokolov seinen Abschied verkündet hat um weiterhin höherklassiger spielen zu können
  
ESC Dorfen
(BYL)  Verteidiger Tobias Fengler, vor zwei Jahren aus Erding gekommen, hat seinen Vertrag bei den Eispiraten für die neue Bayernligasaison verlängert
    
   

 Stichwortsuche:
  hoechstadtalligatorsHöchstadter EC
Einer bleibt, einer kommt, einer geht

(OLS)  Nach der Verpflichtung von Trainer Martin Sekera freuen sich die Verantwortlichen beim Höchstadter EC zwei wichtigen Personalien verkünden zu können. Mit Vitalij Aab bleibt den Alligators ihr erfahrensten Spieler erhalten, mit Patrik Rypar kommt ein punktehungriger Neuzugang in den Aischgrund.
 
Vitalij Aab kam zu Beginn der Saison 2017/2018 vom Zweitligisten Bad Nauheim als absoluter Transferhammer nach Höchstadt. Sowohl in der Bayernliga als auch in der folgenden Oberligasaison erwies er sich durch seine Erfahrung und Routine als wichtige Stütze im Kader der Alligators, bereits 135 Punkte sammelte er in den beiden Jahren für den Höchstadter EC und landete auch in seiner zweiten Saison in Höchstadt, trotz verletzungsbedingter Pause, auf Platz 2 der teaminternen Scorerliste. "Vitalij ist für uns nahezu unersetzlich", so HEC-Vizepräsident Dominik Rogner. "Wir sind sehr froh ihn auch weiterhin in unserer Mannschaft zu haben!"

Mit Patrik Rypar wechselt zudem ein junger und torgefährlicher Stürmer aus der Region vom Bayernligisten und langjährigen Erzrivalen ERV Schweinfurt nach Höchstadt. Der gebürtige Fürther, der neben der deutschen auch die tschechische Staatsbürgerschaft besitzt, begann seine Laufbahn beim EHC 80 Nürnberg, ehe er für zwei Jahre in den Nachwuchsbereich von Mlada Boleslav nach Tschechien wechselte. Über den Zweitligisten Bayreuth Tigers und (per Förderlizenz) bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd kam Rypar nach einer Saison in Halle (Oberliga Nord)  vor der nun abgelaufenen Spielzeit zu den Mighty Dogs nach Schweinfurt. In der Bayernliga gelangen Rypar in 40 Spielen stolze 70 Punkte (davon 30 Tore) und er war somit nach Josef Straka der zweite Topscorer der Unterfranken. Nach dieser erfolgreichen Spielzeit blickt er nun nach vorne: "Ich freue mich darauf in der nächsten Saison in Höchstadt aufzulaufen und habe das Gefühl, dass das ein guter Schritt für meine sportliche Entwicklung ist!"
Bei den Alligators wird Patrik Rypar die Rückennummer 24 tragen und soll die Offensive der Panzerechsen verstärken.

Neben einer Vertragsverlängerung und einem Neuzugang hat der Höchstadt EC allerdings auch einen Abschied zu vermelden: Carsten Metz verlässt die Alligators um in einem anderen Verein das Tor zu hüten.
  
 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Freitag 5.April 2019
Höchstadter EC
HEC - ch
    -  Patrik Rypar
    -  Vitalij Aab
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!