Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Stürmer Axel Hipp kehrt nach einigen Jahren in Australien zur neuen Spielzeit zu den Bisons zurück
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Die Weserstars haben mit dem US-Amerikaner Chase Hatcher, der als Allrounder gilt und zuletzt in der SPHL auf dem Eis stand, einen weiteren Kontingentspieler für die neue Saison verpflichtet
  
Höchstadter EC
(OLS)  Während Verteidiger Patrick Wiedl weiterhin verletzt ist und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, haben Florian Szwaijda und Lukas Lenk ihren Abschied von den Alligators verkündet und auch Lukas Fröhlich wird aus Studiengründen nicht mehr im Aischgrund auflaufen
  
EHC Neuwied Bären
(RLW)  Mit Verteidiger-Routinier Patrick Morys bleibt den Bären ein langjähriger Akteuer weiterhin erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Aus der Bayernliga vom benachbarten EC Bad Kissingen wechselt Adrian Persch zu den Hawks, ausserdem haben der Tscheche Jan Trübenekr, sowie Georg Lang ihre Zusagen für die neue Landesligasaison gegeben
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Der finnische Verteidiger Ville Koistinen hat sich am vergangenen Wochenende eine Unterkörperverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich die nächsten sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die zweite Kontingentstelle wurde beim Regionalliga-Aufsteiger mit dem kanadischen Stürmer Tim McLean besetzt, der zuletzt mehrere Jahre in der vierthöchsten schwedischen Liga aktiv war
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mehrere Spielerabgänge gibt es bei den Rebels zu vermelden: Die Kontingentspieler Michal Bako und Lukas Kubek kehren in die Slowakei zurück, Marcel Santi und Eric Strieska wechseln nach Bietigheim, Ex-DEL2-Profi Lutz Kästle wird aus beruflichen Gründen nicht mehr für den SEC auflaufen können und Arthur Gross verabschiedete sich bereits während der letzten Saison
  
GSC Moers
(LLW)  Der erste Neuzugang bei den Black Tigers ist unter Dach und Fach: Die Defensivabteilung soll Tom Södler verstärken, der zuletzt nicht aktiv war und zuvor in Bad Nauheim im Nachwuchsbereich und für das 1b-Team spielte
 
HEC Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Die Eigengewächse Moritz Kuen und Nick Körner, die in der letzten Saison schon im erweiterten Aufgebot standen, gehören in der neuen Saison fest zum Kader der Eisbären
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Von den Preussen Berlin, wo er zuletzt Oberliga-Erfahrungen sammelte, wechselt der junge Verteidiger Nils Meißner zum Regionalliga-Aufsteiger
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Nach einer Saison in der DNL beim EC Bad Tölz kehrt Eigengewächs Paul Stadler nun zu den Crusaders zurück und wird die 1.Mannschaft verstärken
  
Thomas Sabo Ice Tigers
(DEL)  Weitere Ausfälle bei den Nürnbergern: Die Stürmer Joachim Ramoser (Schulterverletzung) und Jim O´Brian (Muskelverletzung) stehen den Ice Tigers zunächst nicht zur Verfügung
  
EKU Mannheim
(RLSW)  Die Defensive der Mad Dogs erhält nochmals Zuwachs: Der deutsch-kanadische Verteidiger Cole Schneider, zuletzt in nordamerikanishen Nachwuchsligen auf dem Eis, wechselt nach Mannheim
  
EC Bergisch Land
(LLW)  Die nächsten drei Neuzugänge bei den Raptors stehen fest: Von der 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens kommen die Stürmer Patrick Steil und Mathias Wodrich und von den Eisadlern Dortmund wechselt Angreifer Mirko Neumann nach Solingen
    
   

 Stichwortsuche:
kasselhuskiesPersonalentscheidungen bei den Kassel Huskies

(DEL2)  Die Kassel Huskies haben auf die Verletzung ihres Goalies Mika Järvinen reagiert und folgende Entscheidungen getroffen: Der  27 Jahre alte US-Amerikaner Jeff Frazee wird ab sofort für die Kassel Huskies lizenziert und ist bereits in Kassel eingetroffen. Er bestreitet am heutigen Vormittag sein erstes Training für die Schlittenhunde.

Frazee wurde in Edina, Minnesota geboren und spielte zuletzt in der dänischen sowie italienischen ersten Liga. Er ist 183cm groß und wiegt 88kg.
Insgesamt kann Frazee auf die Erfahrung aus über 100 AHL-Spielen für die Albany- bzw. Lowell Devils zurückblicken. Seine bisherigen Karrierehighlights sind sicherlich die 14 Einsätze als Goalie des Team USA sowie sein Einsatz am 9. Mai 2013 im NHL-Team der New Jersery Devils, wo er den verletzten Martin Brodeur vertrat.
Jeff Frazee erhält bei den Huskies einen Vertrag für zwei Monate mit der clubseitigen Option der Verlängerung bis zum Saisonende.

Ebenfalls lizenziert wird der zwanzig Jahre alte Tobias Arndt, der dem Kasseler Eishockey-Nachwuchs entstammt und die Möglichkeit erhalten soll, an das Profieishockey herangeführt zu werden.

Simon Nielsen spielt in den aktuellen Kaderplanungen der Kassel Huskies keine Rolle mehr. KSE-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Simon hat unsere Erwartungen leider nicht erfüllen können. Er ist im besten Goalie-Alter und wir sind davon überzeugt, dass er mehr kann, als er bislang zeigen konnte, allerdings müssen wir als Kassel Huskies um jeden einzelnen Punkt kämpfen und da brauchen wir zwischen den Pfosten eine echte Lebensversicherung. Diese Rolle kann Simon unserer Meinung nach derzeit nicht ausfüllen. Wir hoffen und wollen auch dabei helfen, dass er schnell einen Club findet, wo er die erforderliche Spielpraxis bekommt. Diesbezüglich stehen wir mit seinem Berater in Kontakt.“

Kai Kristian hat bislang eine tadellose Leistung abgeliefert und genießt das volle Vertrauen der Huskies-Trainer sowie der Geschäftsleitung. Nach der Verletzung von Mika Järvinen waren die Verantwortlichen der Schlittenhunde jedoch zum Handeln gezwungen.
„Wir haben schmerzlich erfahren müssen, wie schnell Verletzungen und daraus resultierend Ausfälle passieren können. Mit Mika fehlt uns unsere Nr.1 noch gut zwei Monate. Durch die vielen Spiele im Dezember sind das noch zwanzig Spiele. Sollte sich, was keiner sich wünscht, auch Kai verletzen, wäre das eine Katastrophe für uns. Aus diesem Grund waren wir gezwungen, zu reagieren. Es ist keine Entscheidung gegen Kai sondern eine Entscheidung für die Huskies. Wir brauchen diese  Absicherung im Tor, aus diesem Grund waren wir uns gemeinsam mit den Trainern schnell einig, dass wir auf der Torhüterposition noch einmal reagieren müssen“, so Gibbs.

Die Kassel Huskies stehen kurz vor der Einigung hinsichtlich der Kooperation mit einem Oberliga-Club, der bekannt gegeben wird, sofern beide Seiten „Vollzug“ vermelden können. Diese Kooperation soll den Sinn und Zweck haben, jungen Spielern die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln und den nächsten Schritt auf der Treppe nach oben zu machen.

Gibbs:“ Wir haben mit Rico Rossi einen absoluten Fachmann an der Bande, der bereits viele Talente gefördert und zum Sprung in die Top-Ligen verholfen hat. Auch auf der Goalieposition. Torhüter wie Danny aus den Birken, Sebastian Vogl und Felix Brückmann, die allesamt ihren Platz in der DEL gefunden haben, sind durch seine Hände gegangen. Er weiß, was gut für junge Spieler ist und wann es an der Zeit ist, den nächsten Schritt zu gehen.“

Und Huskies-Headcoach Rico Rossi ergänzt: Kai hat das Zeug zu einem Topgoalie, was er jetzt braucht, ist Geduld. Wir dürfen ihn aber nicht verheizen, das wäre fatal und es bringt auch nichts, wenn er auf der Bank sitzt. Eine Kooperation mit einem Oberliga-Club ermöglicht es uns, flexibel zu sein und gleichzeitig Talente zu fördern. Ich bin mir sicher, dass dies die beste Lösung ist.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Mittwoch 19.November 2014
Kasseler Sport & Entertainment GmbH
Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Kassel Huskies
    -  Jeff Frazee
    -  Tobias Arndt
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!