Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
Thomas Sabo Ice Tigers
(DEL)  Stürmer Joachim Ramoser hat sich am vergangenen Wochenende eine schwere Schulterverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich zwei Monate ausfallen
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Die Rebels müssen sich nach der Saison auf die Suche nach einem neuen Trainer begeben da Heiko Vogler künftig das DNL-Team des Augsburger EV coachen wird. Bis zum Ende der aktuellen Saison wird er aber weiter an der Stuttgarter Bande stehen
  
ERV Schweinfurt
(BYL)  Die Mighty Dogs haben nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Stürmer Eugen Nold einen weiteren Spieler von den Bad Kissinger Wölfen geholt
  
Fischt.Pinguins Bremerhaven
(DEL)  Die Fischtown Pinguins haben die vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihrem Trainerduo Thomas Popiesch und Martin Jiranek bis 2022 bekannt gegeben
  
ESC Kempten
(BLL)  Die Sharks und Philipp Hay gehen ab sofort getrennte Wege, da der Stürmer aus beruflichen kürzer treten muss
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Die Towerstars müssen in den kommenden zwei Monaten auf Stürmer Thomas Merl verzichtet, der wegen einer Unterkörperverletzung ausfällt
     
EV Dingolfing
(BLL)  Stürmer Benjamin Franz, der erst vor der Saison vom ESC Vilshofen kam, wird die Isar Rats wieder verlassen, sein Ziel ist bislang noch nicht bekannt
  
SC Forst
(BLL)  Am vergangenen Wochenende hat Stürmertalent Julian Kraus, der aus dem Füssener Nachwuchs stammt und bisher in der Bayernliga beim TSV Peißenberg spielte, sein Debüt im Trikot der Nature Boyz gegeben
  
Hannover Sccorpions
(OLN)  Die Mellendorfer haben Verteidiger Daniel Reiß reaktiviert, der zuletzt pausierte und in der Vergangenheit bereits mehrfach für die Scorpions aufs Eis ging
  
TSV Farchant
(BLL)  Der TSV erhält nochmals Zuwachs im Mannschaftskader durch Stürmer Christian Müller, der aus dem Füssener Nachwuchs hervorging und zuletzt inaktiv war, sowie von Stürmer Dominik Erhardt, der vom Bezirksligisten ESV Bad Bayersoien zum TSV kommt
     
   

 Stichwortsuche:
kasselhuskiesEC Kassel Huskies
Spencer Humphries vollendet Huskies-Defensive

(DEL2)  Das letzte Puzzleteil der Huskies-Defensive für die kommende Saison ist gefunden. Von den Aalborg Pirates aus der ersten dänischen Liga wechselt Verteidiger Spencer Humphries nach Nordhessen. Der Kanadier besetzt die finale vierte Ausländerstelle bei den Schlittenhunden.

In der letzten Saison schnürte der 27-jährige die Schlittschuhe für den damaligen amtierenden Meister Aalborg. In 36 Hauptrundenspielen markierte er 20 Scorerpunkte (neun Tore, elf Vorlagen) und war damit punktbester Verteidiger seines Teams. In den Playoffs zeigte der 1,88m große und 95 Kilo schwere Humphries dann seine Qualitäten in wichtigen Spielen. Fünf Tore und zwei Vorlagen in elf Spielen konnte der Rechtsschütze dort beisteuern, den Halbfinal-K.o. seiner Piraten konnte er aber nicht verhindern.

Für seine 27 Jahre bringt Spencer Humphries schon eine große Erfahrung mit. Nach fünf Jahren in der kanadischen Juniorenliga WHL (217 Spiele: 19 Tore, 84 Vorlagen) wagte er im Sommer 2013 den Sprung nach Prag in die KHL. 17 Spiele (zwei Punkte) absolvierte er beim HC Lev Prag, welcher am Ende sich erst im siebten Finalspiel geschlagen geben musste. In dieser Zeit kam der in der kanadischen Provinz Britisch Columbia geborene Defender auch 12 Mal in die tschechischen zweiten Liga in Leitmeritz zum Einsatz. Nach einem Jahr in Europa folgte für ihn wieder der Sprung nach Nordamerika. Zwei Jahre spielte der Kanadier in der amerikanischen East Coast Hockey League (ECHL). 55 Punkte in 140 Spielen lautet seine Ausbeute in der ECHL, ehe es ihn in 2016 wieder nach Europa zog. Zwei Saisons ging er für die Stavanger Oilers in der ersten norwegischen Liga aufs Eis. Höhepunkt dieser Zeit war sicherlich der Gewinn der Meisterschaft in 2017, wo Humphries mit neun Punkten in 14 Playoff-Spielen großen Anteil hatte. In seinen letzen drei Jahren in Skandinavien nahm er mit seinen Clubs auch stets an der Champions Hockey League teil. Nach einem Jahr in Dänemark folgt nun der Schritt nach Nordhessen. Die Huskies sind somit auch Humphries erste Station in Deutschland.

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Spencer hatte bislang eine klasse Zeit in Europa, mit der Meisterschaft in Norwegen und einem starken letzten Jahr in Dänemark. Er hat einen gewaltigen Schuss von der blauen Linie und wird eine Waffe für unser Überzahlspiel sein. Zudem ist er ein körperlich robuster Spieler, der uns auch in der Defensive helfen wird. Spencer hat die Qualität in wichtigen Situationen zu bestehen und wird eine stützende Rolle in unserer Verteidigung einnehmen.“

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Mit Spencer haben wir einen routinierten und erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Mit seiner Schussgewalt von der blauen Linie wird er uns auch im Powerplay weiter helfen. Er hat mit seinen 27 Jahren bereits einiges erlebt und auch schon Titel gewonnen. Spencer weiß was es braucht um Meister zu werden. Außerdem ist er ein guter Leader, den wir brauchen.“


 Donnerstag 27.Juni 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EC Kassel Huskies
ECK/js
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Spencer Humphries
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!