Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Stürmer Axel Hipp kehrt nach einigen Jahren in Australien zur neuen Spielzeit zu den Bisons zurück
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Die Weserstars haben mit dem US-Amerikaner Chase Hatcher, der als Allrounder gilt und zuletzt in der SPHL auf dem Eis stand, einen weiteren Kontingentspieler für die neue Saison verpflichtet
  
Höchstadter EC
(OLS)  Während Verteidiger Patrick Wiedl weiterhin verletzt ist und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, haben Florian Szwaijda und Lukas Lenk ihren Abschied von den Alligators verkündet und auch Lukas Fröhlich wird aus Studiengründen nicht mehr im Aischgrund auflaufen
  
EHC Neuwied Bären
(RLW)  Mit Verteidiger-Routinier Patrick Morys bleibt den Bären ein langjähriger Akteuer weiterhin erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Aus der Bayernliga vom benachbarten EC Bad Kissingen wechselt Adrian Persch zu den Hawks, ausserdem haben der Tscheche Jan Trübenekr, sowie Georg Lang ihre Zusagen für die neue Landesligasaison gegeben
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Der finnische Verteidiger Ville Koistinen hat sich am vergangenen Wochenende eine Unterkörperverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich die nächsten sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die zweite Kontingentstelle wurde beim Regionalliga-Aufsteiger mit dem kanadischen Stürmer Tim McLean besetzt, der zuletzt mehrere Jahre in der vierthöchsten schwedischen Liga aktiv war
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mehrere Spielerabgänge gibt es bei den Rebels zu vermelden: Die Kontingentspieler Michal Bako und Lukas Kubek kehren in die Slowakei zurück, Marcel Santi und Eric Strieska wechseln nach Bietigheim, Ex-DEL2-Profi Lutz Kästle wird aus beruflichen Gründen nicht mehr für den SEC auflaufen können und Arthur Gross verabschiedete sich bereits während der letzten Saison
  
GSC Moers
(LLW)  Der erste Neuzugang bei den Black Tigers ist unter Dach und Fach: Die Defensivabteilung soll Tom Södler verstärken, der zuletzt nicht aktiv war und zuvor in Bad Nauheim im Nachwuchsbereich und für das 1b-Team spielte
 
HEC Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Die Eigengewächse Moritz Kuen und Nick Körner, die in der letzten Saison schon im erweiterten Aufgebot standen, gehören in der neuen Saison fest zum Kader der Eisbären
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Von den Preussen Berlin, wo er zuletzt Oberliga-Erfahrungen sammelte, wechselt der junge Verteidiger Nils Meißner zum Regionalliga-Aufsteiger
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Nach einer Saison in der DNL beim EC Bad Tölz kehrt Eigengewächs Paul Stadler nun zu den Crusaders zurück und wird die 1.Mannschaft verstärken
    
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Kilpivaara und Böttger bleiben Eislöwen treu / Torwart-Trainer Schulze geht

(DEL2) Zwei wichtige Säulen im Trainerteam bleiben erhalten: Nach Brad Gratton, der als Cheftrainer seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen bereits im April verlängert hat, haben auch Co-Trainer Petteri Kilpivaara und Athletiktrainer Niels Böttger ihre Zusagen für die neue Saison gegeben.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport: „Das Trainerteam mit Bradley Gratton, Petteri Kilpivaara und Niels Böttger hat letzte Saison in einer schwierigen Phase seine Feuertaufe bestanden. Besonders in stürmischen Zeiten sieht man, wie Menschen im Team näher zusammenwachsen können und sich gegenseitig unterstützen. Deswegen wollten wir mit diesem eingespielten Team, ergänzt um einen neuen Torwarttrainer, in die neue Saison gehen. Petteri als U20-Trainer wird neben der Videoanalyse, insbesondere für die individuelle Weiterentwicklung der jungen Spieler verantwortlich sein. Mit Niels verfügen wir über einen ausgewiesenen Spezialisten im Athletikbereich, der sich gemeinsam mit unseren Ärzten und Physiotherapeuten um die Fitness, Regeneration und Rehabilitation der Spieler kümmern wird.“

Petteri Kilpivaara: „Ich freue mich sehr, dass Brad und die Verantwortlichen des Clubs mir das Vertrauen schenken, eine weitere Saison als Co-Trainer hinter der Bande zu stehen und bei der sportlichen Entwicklung der Eislöwen mitzuwirken. Die Zusammenarbeit mit meinen Trainerkollegen und der Mannschaft macht mir großen Spaß und ich denke, dass wir vergangene Saison bewiesen haben, dass wir sehr gut miteinander harmonieren!“

Niels Böttger: "Ich bin dankbar und froh, dass ich auch in der kommenden Saison ein Teil der Eislöwen-Familie sein werde. Ich freue mich jeden Tag, hier zu sein und genieße es, mit den Jungs und den anderen Trainerkollegen zusammenzuarbeiten. Dabei versuche ich immer das Potenzial der Spieler auszuschöpfen und somit die Basis für eine gute Performance auf dem Eis zu schaffen.“

Ein Puzzleteil im Trainerstab der Dresdner Eislöwen fehlt dennoch: Torwart-Trainer David Schulze, der im Jahr 2014 sein Engagement beim Eissportclub Dresden e.V. startete und vergangene Saison das Trainerteam der DEL2-Profis komplettierte, kann aufgrund beruflicher Verpflichtungen seinen Vertrag nicht verlängern und wird in Zukunft nur noch im Nachwuchs tätig sein.
 
Donnerstag 18.Juli 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Dresdner Eislöwen
IHP/ps
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!