Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
Thomas Sabo Ice Tigers
(DEL)  Stürmer Joachim Ramoser hat sich am vergangenen Wochenende eine schwere Schulterverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich zwei Monate ausfallen
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Die Rebels müssen sich nach der Saison auf die Suche nach einem neuen Trainer begeben da Heiko Vogler künftig das DNL-Team des Augsburger EV coachen wird. Bis zum Ende der aktuellen Saison wird er aber weiter an der Stuttgarter Bande stehen
  
ERV Schweinfurt
(BYL)  Die Mighty Dogs haben nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Stürmer Eugen Nold einen weiteren Spieler von den Bad Kissinger Wölfen geholt
  
Fischt.Pinguins Bremerhaven
(DEL)  Die Fischtown Pinguins haben die vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihrem Trainerduo Thomas Popiesch und Martin Jiranek bis 2022 bekannt gegeben
  
ESC Kempten
(BLL)  Die Sharks und Philipp Hay gehen ab sofort getrennte Wege, da der Stürmer aus beruflichen kürzer treten muss
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Die Towerstars müssen in den kommenden zwei Monaten auf Stürmer Thomas Merl verzichtet, der wegen einer Unterkörperverletzung ausfällt
     
EV Dingolfing
(BLL)  Stürmer Benjamin Franz, der erst vor der Saison vom ESC Vilshofen kam, wird die Isar Rats wieder verlassen, sein Ziel ist bislang noch nicht bekannt
  
SC Forst
(BLL)  Am vergangenen Wochenende hat Stürmertalent Julian Kraus, der aus dem Füssener Nachwuchs stammt und bisher in der Bayernliga beim TSV Peißenberg spielte, sein Debüt im Trikot der Nature Boyz gegeben
  
Hannover Sccorpions
(OLN)  Die Mellendorfer haben Verteidiger Daniel Reiß reaktiviert, der zuletzt pausierte und in der Vergangenheit bereits mehrfach für die Scorpions aufs Eis ging
  
TSV Farchant
(BLL)  Der TSV erhält nochmals Zuwachs im Mannschaftskader durch Stürmer Christian Müller, der aus dem Füssener Nachwuchs hervorging und zuletzt inaktiv war, sowie von Stürmer Dominik Erhardt, der vom Bezirksligisten ESV Bad Bayersoien zum TSV kommt
     
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Kilpivaara und Böttger bleiben Eislöwen treu / Torwart-Trainer Schulze geht

(DEL2) Zwei wichtige Säulen im Trainerteam bleiben erhalten: Nach Brad Gratton, der als Cheftrainer seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen bereits im April verlängert hat, haben auch Co-Trainer Petteri Kilpivaara und Athletiktrainer Niels Böttger ihre Zusagen für die neue Saison gegeben.

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport: „Das Trainerteam mit Bradley Gratton, Petteri Kilpivaara und Niels Böttger hat letzte Saison in einer schwierigen Phase seine Feuertaufe bestanden. Besonders in stürmischen Zeiten sieht man, wie Menschen im Team näher zusammenwachsen können und sich gegenseitig unterstützen. Deswegen wollten wir mit diesem eingespielten Team, ergänzt um einen neuen Torwarttrainer, in die neue Saison gehen. Petteri als U20-Trainer wird neben der Videoanalyse, insbesondere für die individuelle Weiterentwicklung der jungen Spieler verantwortlich sein. Mit Niels verfügen wir über einen ausgewiesenen Spezialisten im Athletikbereich, der sich gemeinsam mit unseren Ärzten und Physiotherapeuten um die Fitness, Regeneration und Rehabilitation der Spieler kümmern wird.“

Petteri Kilpivaara: „Ich freue mich sehr, dass Brad und die Verantwortlichen des Clubs mir das Vertrauen schenken, eine weitere Saison als Co-Trainer hinter der Bande zu stehen und bei der sportlichen Entwicklung der Eislöwen mitzuwirken. Die Zusammenarbeit mit meinen Trainerkollegen und der Mannschaft macht mir großen Spaß und ich denke, dass wir vergangene Saison bewiesen haben, dass wir sehr gut miteinander harmonieren!“

Niels Böttger: "Ich bin dankbar und froh, dass ich auch in der kommenden Saison ein Teil der Eislöwen-Familie sein werde. Ich freue mich jeden Tag, hier zu sein und genieße es, mit den Jungs und den anderen Trainerkollegen zusammenzuarbeiten. Dabei versuche ich immer das Potenzial der Spieler auszuschöpfen und somit die Basis für eine gute Performance auf dem Eis zu schaffen.“

Ein Puzzleteil im Trainerstab der Dresdner Eislöwen fehlt dennoch: Torwart-Trainer David Schulze, der im Jahr 2014 sein Engagement beim Eissportclub Dresden e.V. startete und vergangene Saison das Trainerteam der DEL2-Profis komplettierte, kann aufgrund beruflicher Verpflichtungen seinen Vertrag nicht verlängern und wird in Zukunft nur noch im Nachwuchs tätig sein.
 
Donnerstag 18.Juli 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Dresdner Eislöwen
IHP/ps
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!