Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Mit Jos Busch, Moritz Egger, Erik Schönberger und Kilian Weidinger haben vier Verteidiger weiterhin ihre Zusage bei den Wölfen gegeben
  
ESV Chemnitz
(RLO)  Stürmer Michael Galvez, derüber Oberliga- und auch DEL2-Erfahrung verfügt, wechselt nach drei Jahren bei den Schönheider Wölfen, für die er in der letzten Saison 10 Tore erzielen konnte, zur neuen Spielzeit zu den Crashers
  
EHC Mitterteich
(BBZL)  Stürmer Lukas Zellner, der letztes Jahr von den Blue Devils Weiden kam, wo er auch Oberliga-Erfahrungen sammeln konnte, wird auch in der neuen Spielzeit wieder das Trikot der Stiftland Dragons tragen
  
SC Forst
(BLL)  Bei den Nature Boyz haben mit Verteidiger Andreas Krönauer und den Stürmern Daniel Anderl und Manuel Weninger drei langjährige Akteure verlängert
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Nach Kris Foucault, der zu den Krefeld Pinguinen wechselt, gibt es einen weiteren Spielerabgang zu vermelden: Der kanadische Angreifer Brandon Mashinter hat kein neues Vertragsangebot erhalten
  
Dresdner Eislöwen
(DEL2)  Verteidiger Sebastian Zauner, der bereits als Abgang feststand, wechselt nach Österreich zum Villacher SV
  
ESV Gebensbach
(BBZL)  Die Verantwortlichen waren erfolgreich auf Trainersuche. In der neuen Bezirksligasaison wird Heinz Zerres das Kommando an der Bande übernehmen. Zuletzt pausierte der 73-Jährige aus privaten Gründen. Zuvor war er beim EHC Bad Aibling tätig
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Shawn O´Donnell wird künftig in Dänemark für die Odense Bulldogs aufs Eis gehen
  
Schwenninger Wild Wings
(DEL)  Stürmer Julian Kornelli hat mit dem österreichischen Verein Villacher SV einen neuen Arbeitgeber gefunden
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mit Verteidiger Alexander Funk und den beiden Stürmern Denis Matic und Silas Abert bleiben den Rebels drei weitere Spieler aus dem letztjährigen Kader weiter erhalten. Alle drei kamen von den Schwenninger Fire Wings nach Stuttgart und haben sich inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil des Teams entwickelt
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mannschaftskapitän Bernd Rische, der bis auf zwei Jahre in Erding seine gesamte Laufbahn beim EHCK verbrachte, verletzungsbedingt in der letzten Saison allerdings lange Zeit pausieren musste, wird weiterhin für die Grafinger die Schlittschuhe schnüren
  
EV Duisburg
(RLW)  Nach Leon Taraschewski von den Dinslaken Kobras steht nun auch schon der nächste Neuzugang bei den Füchsen fest: Vom ESV Bergisch Gladbach, wo er auch Mannschaftskapitän war, wechselt Topscorer Pawel Kuszka nach Duisburg
  
EV Moosburg
(BLL)  Während Carlo Schwarz den EVM verlässt, haben die beiden Goalies Johannes Probst und Linus Messerer ihre Zusage für die neue Saison gegeben. Ausserdem werden die Nachwuchsspieler Benedikt Triebswetter, Pascal Eder, Daniel Loidl, Maximilian Böck und Giuseppe Parlato wieder ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
ESC Dorfen
(BYL)  Mit dem Deutsch-Tschechen Lukas Miculka bleibt den Eispiraten ein wichtiger Leistungsträger in der Offensive erhalten. Ausserdem haben auch die beiden Stürmer Christian Göttlicher und Bastian Rosenkranz erneut zugesagt. Im Try-Out wird sich zudem der junge Angreifer Philipp Schumann, gebürtiger Erdinger der zuletzt im Rosenheimer Nachwuchs spielte, für ein Engagement beim ESC empfehlen
  
Iserlohn Roosters
(DEL)  Der kanadische Stürmer Alex Petan, letztes Jahr aus Bozen ins Sauerland gekommen, wird nach Ungarn zu Fehervar AV wechseln
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Verteidiger Dominik Dickopf, früher in Moers, Neuss und Duisburg auf dem Eis, wird in seine zweite Spielzeit im Trikot der ESG gehen
  
EV Dingolfing
(BLL)   Stürmer Artur Azimov und Verteidiger Marco Sebesta werden den Isar Rats in der kommenden Landesligasaison nicht mehr zur Verfügung stehen. Dafür steht das Goalie-Trio nun fest, da auch Matthias Prade wieder im EVD-Trikot auflaufen wird
  
Aachener EC
(BZLW)  Torhüterin Eva Schmachtenberg hat zugesagt auch in der neuen Bezirksligasaison wieder für die Grizzlies aufzulaufen
  
EHC Bad Aibling
(BLL)  Stürmertalent David Mayerl, der auch schon im eigenen Nachwuchs spielte, wechselt aus dem Nachwuchs des EHC Klostersee, wo er auch im erweiterten Bayernliga-Kader stand, zu den Aibdogs
     
   

 Stichwortsuche:
mannheimeradlerAdler Mannheim
Adler verlängern mit fünf Spielern

(DEL)  23 von 52 Hauptrundenpartien in der Deutschen Eishockey Liga sind absolviert. Während die Adler Mannheim nach zuletzt fünf Siegen in Folge Tabellenplatz drei gefestigt haben, laufen beim amtierenden Meister im Hintergrund bereits die Planungen für die Zukunft. Demnach haben die Adler die zum 30. April 2020 auslaufenden Verträge von gleich fünf Spielern vorzeitig verlängert.

Matthias Plachta, der aktuell seine zehnte Saison für die Adler absolviert und mit sieben Toren sowie zwölf Vorlagen aus 23 DEL-Partien Mannheims viertbester Punktesammler ist, bleibt den Blau-Weiß-Roten drei weitere Jahre erhalten.

Bis mindestens 2022 tragen auch Verteidiger Mark Katic und Angreifer Andrew Desjardins weiterhin das Trikot der Adler. Katic wechselte zur Saison 2018/19 vom schwedischen Club Skelleftea AIK nach Mannheim, avancierte während der Hauptrunde zum punktbesten Verteidiger des Teams und steuerte in den Playoffs vier Treffer und zehn Assists zum Gewinn der Meisterschaft bei.

Auch Desjardins zählt seit seinem Wechsel aus Nordamerika zu den Adlern zu den zuverlässigsten Scorern der Mannschaft. In bislang insgesamt 126 Hauptrunden- und Playoff-Partien bringt es der 33-jährige Kanadier auf 48 Tore und 58 Vorlagen.

Ihre auslaufenden Verträge um ein weiteres Jahr verlängerten derweil Angreifer Tommi Huhtala und Verteidiger Cody Lampl. Der US-Amerikaner mit deutschem Pass heuerte zur Saison 2018/19 bei den Adlern an und absolvierte seit seinem Wechsel insgesamt 52 Partien im Dress der Mannheimer, in denen ihm drei Tore und neun Assists gelangen. Zuvor spielte Lampl drei Jahre für die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven.

Huhtala hingegen war einer von zwei Finnen, die sich vor der Meistersaison den Adlern anschlossen – und der Angreifer wusste aufgrund seiner körperbetonten Spielweise und seinen Scoringqualitäten auf Anhieb zu überzeugen. Mit 26 Punkten in 41 Hauptrundenpartien sowie weiteren acht in zwölf Playoff-Duellen hatte der Linksschütze einen bedeutenden Anteil am siebten DEL-Titel der Adler.

„Wir haben jede Menge guter Spieler in unserem Kader. Das hat die zurückliegende Saison und auch die bisherige Spielzeit gezeigt. Daher freut es mich, dass wir mit vielen Jungs bereits frühzeitig eine Einigung erzielen konnten. Mark Katic gehört zu den Topverteidigern der Liga. Mit seinen Fähigkeiten würde er jede Mannschaft besser machen. Matthias Plachta ist einer der besten deutschen Spieler überhaupt, er hilft uns immens weiter. Tommi Huhtala ist ein Vollblut-Profi, der genau die Eigenschaften vereinigt, die uns wichtig sind. Für ihn steht das Team immer an erster Stelle, er trainiert hart und ist in Spielen kompromisslos. Andrew Desjardins ist ein natürlicher Führungsspieler. Mit seiner Erfahrung hilft er uns sowohl auf als auch neben dem Eis. Cody Lampl hat sich mit seiner Leidenschaft und seinem Character einen Platz in unserem Team verdient. Er hat außerdem eine sehr positive Entwicklung genommen“, so Manager Jan-Axel Alavaara.


 Mittwoch 4.Dezember 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Adler Mannheim
AM/ap
    -  Deutsche Eishockey Liga
    -  
  



 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!