Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Krefeld Pinguine
(DEL)  Die Pinguine haben den Vertrag mit dem italienischen Nationalverteidiger Alex Trivellato für die kommende Saison verlängert. Der 27-Jährige brachte es zuletzt in 51 Spielen auf 15 Punkte und war einer der wichtigsten Leistungsträger in der KEV-Defensive
  
EHC Erfurt
(OLN)  Verteidiger Roberto Geiseler, letztes Jahr aus der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den TecArt Black Dragons gewechselt, hat seinen Vertrag in Erfurt um eine weitere Spielzeit verlängert. In der abgelaufenen Saisin konnte er in 43 Partien 9 Scorerpunkte sammeln
  
EHF Passau
(BYL)  Die Black Hawks planen derzeit zweigleisig. Die Drei-Flüsse-Städter, die als möglicher Nachrücker in Betracht kommen, ziehen einen möglichen Aufstieg in die Oberliga in Betracht und führen derzeit Gespräche mit den Sponsoren, der Stadt und dem Verband - mit durchaus positiven Tendenzen
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Die Rockets haben im Hintergrund für die neue Saison gearbeitet und haben einen Etat für die Oberliga aufgestellt und sich auch fristgerecht beim DEB beworben um möglicherweise in die dritthöchste Liga aufzusteigen. Eine endgültige Entscheidung der EGDL steht aber noch aus und ist auch abhängig von der Attraktivität der künftigen Regionalliga West
 
ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben mit dem Deutsch-Kanadier Benoit Doucet einen neuen Trainer verpflichtet. Der ehemalige Nationalspieler ging viele Jahre in der DEL aufs Eis und wurde drei mal Deutscher Meister. Als Trainer war er zuletzt 2015 in Bremerhaven in der DEL2 tätig. Neben der Trainerverpflichtung steht auch der Verbleib von Verteidiger Lukas Daschinger fest. Mit dem österreichischen Stürmer Laurens Ober aus Linz steht zudem bereits der erste Neuzugang fest
  
EHC Berlin
(RLO)  Die Blues müssen künftig auf Stürmer-Routinier Andre Berger verzichten, der kürzer treten wird und daher nur noch für die 1b in der Landesliga auflaufen wird
  
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
     
   

 Stichwortsuche:
kaufbeurenESV Kaufbeuren
Fabian Voit trägt 2020/2021 das Trikot des ESVK - Mittelstürmer kommt aus der Oberliga Süd nach Kaufbeuren

(DEL2)  Einen ersten Neuzugang für die Spielzeit 2020/2021 kann der ESV Kaufbeuren in Person von Fabian Voit präsentieren. Der 23 Jahre alte Mittelstürmer wechselt vom Oberligisten ECDC Memmingen in die Wertachstadt. Der Linksschütze genoss seine Ausbildung im Nachwuchs des Augsburger EV und wechselte in seinem ersten Profi Jahr zum ERC Sonthofen. Dort verbrachte er insgesamt drei Spielzeiten und entwickelte sich zu einem absoluten Leistungsträger im Trikot der „Bulls“.

Zur vergangenen Spielzeit schloss sich der 188cm große und 88kg schwere Zwei-Wege-Stürmer dann den ECDC Memmingen „Indians“ an. Auch dort stellte er seine Klasse unter Beweis und wusste von Beginn an vollends zu Überzeugen. Fabian Voit hat trotz seiner noch jungen Jahre insgesamt schon 205 Pflichtspiele in der Oberliga Süd bestritten und dabei 130 Scorerpunkte gesammelt. Beim ESVK wird Fabian Voit das Trikot mit der Rückennummer 22 tragen.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Wir beobachten Fabian Voit schon seit seiner ersten kompletten Oberligasaison, als er für den ERC Sonthofen aufgelaufen ist. Er hat sich stehts weiterentwickelt und in den letzten beiden Jahren wirklich sehr gute Leistungen gezeigt. Er ist mit seiner Entwicklung sicherlich noch nicht am Ende angelangt und der Schritt in die DEL2 ist jetzt genau der richtige für ihn. Er bespielt beide Seiten der Eisfläche sehr gut, ist sehr präsent und spielt dazu sehr mannschaftsdienlich. Ich freue mich sehr darüber, dass er in der kommenden Saison das Trikot des ESVK trägt.“

Fabian Voit zu seinem Wechsel nach Kaufbeuren: „Es war immer schon mein Ziel, nach meinem Studium in der DEL2 zu spielen. Da ich nahe Memmingen wohne, war Kaufbeuren mein persönlicher Favorit und ich bin dankbar, dass der ESVK mir die Chance gibt, mich in einer höheren Liga zu zeigen. Dabei möchte ich dem Team so gut es geht helfen eine gute Saison zu spielen und die Playoffs zu erreichen.“


 Mittwoch 20.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ESV Kaufbeuren
ESVK/pb
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Fabian Voit
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!