Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

    
Regionalliga West
(RLW)  Das am 23.November abgesagte Spiel der Ratinger Ice Aliens gegen die Luchse Lauterbach wurde inzwischen durch den Verband mit 5:0 Toren für die Ausserirdischen gewertet

Bayernliga
(BYL)  Das Nachholspiel vom letzten Samstag in Bad Kissingen, welches beim Spielstand von 0:5 für den EHC Klostersee wegen Löchern im Eis abgebrochen werden musste, wurde durch den BEV mit 0:5 Toren für die Grafinger gewertet
  
Crocodiles Hamburg
(OLN)  Nach Bekanntwerden derangestrebten Planinsolvenz bei den Hanseaten steht nun auch fest, dass die Crocodiles nicht an den Play-Offs teilnehmen dürfen. Bei einem Erreichen der Plätze 1 bis 10 wird das Team also nach Ende der Hauptrunde auf Platz 11 zurückgesetzt. Personeller Aderlass droht ebenfalls, denn offenbar gibt es einige wechselwillige Spieler, auch wenn durch das Insolvenzgeld der Spielbetrieb und die Gehälter bis einschliesslich Januar gesichert sind.
 
EC Bad Kissinger Wölfe
(BYL)  Die Verantwortlichen haben auf die verletzungsbedingten Ausfälle im Team reagiert und haben mit Igor Filobok einen Ober- und Zweitliga-erfahrenen neuen Stürmer verpflichtet, der zuletzt in der Regionalliga Südwest für die Eisbären Heilbronn auf dem Eis stand

Wanderers Germering
(BBZL)  Nach der Trennung von Heinz Feilmeier wurde die Trainerposition aus den eigenen Reihen mit Urgestein Rudi Simm besetzt. Auch drei "neue" Spieler gibt es im Kader, denn die zuletzt pausierenden Nico Rossi und Georg Critharellis sowie 1b-Crack Ludwig Schmidbauer verstärken ab sofort das Team
     
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Jochen Molling im Amt des Cheftrainers bestätigt / Thomas Pielmeier neuer Kapitän

(DEL2)  Die Dresdner Eislöwen setzen weiterhin auf eine Zusammenarbeit mit Jochen Molling. Der Cheftrainer benannte am Dienstag mit Thomas Pielmeier einen neuen Kapitän. Als Assistenten fungieren künftig Jordan Heywood und Steve Hanusch.

Eislöwen-Sportgeschäftsführer Thomas Barth: „Nach jedem verlorenen Spiel sucht man nach Erklärungen, führt über die Wochen viele Gespräche. Nicht immer kommen alle Themen direkt auf den Tisch. Nach dem zwischenzeitlichen Erfolgserlebnis gegen Bietigheim haben sich verschiedene Dinge wieder relativiert. Leider hat sich auch in Bayreuth gezeigt, dass Spieler unseres Teams auf dem Eis oft zu egoistisch und undiszipliniert agieren. Aus meiner Sicht ist es gerade an dieser Stelle sehr wichtig, Ursache und Wirkung ins Verhältnis zu setzen. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass in keinem der geführten Gespräche dem Trainerteam die Schuld zugeschrieben wurde. Die Spieler waren und sind sich einig, dass sie gefragt sind und es umsetzen müssen. Wir haben am Standort Dresden nach dem Wechsel im Frühjahr versucht, die Bedingungen noch einmal zu professionalisieren, um eine langfristige Entwicklung einzuleiten. Wir müssen an  dieser Stelle feststellen, dass leider nicht in jedem Fall durch den Sportler eine entsprechende Rückzahlung in Form von konstanter Arbeitsmoral erfolgt. Jetzt sind ausnahmslos alle gefragt die Antwort auf dem Eis zu geben – mit der Berücksichtigung unserer Werte wie Zusammenhalt, Teamgeist und Disziplin.“

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling: „Acht Spiele, sieben Niederlagen – die Fakten liegen auf dem Tisch und klar ist, dass sich ausnahmslos jeder Beteiligte am Standort einen anderen Start vorgestellt hat. Natürlich habe ich mir in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht, wie wir Änderungen herbeiführen können. Sicher habe auch ich Fehler gemacht. Fakt ist, dass manche Seite erst in schwierigen Phasen gezeigt wird und man rückblickend Dinge anders einordnet. Wir haben uns zum Wochenbeginn entschieden, für eine neue Dynamik auch die Hierarchie in der Mannschaft zu verändern und einen Wechsel in der Besetzung der Kapitäns-Riege vorzunehmen. Das Amt wird ab sofort Thomas Pielmeier übernehmen. Zudem haben wir Jordan Heywood, der entsprechende Erfahrung in der Funktion besitzt, und Steve Hanusch zu seinen Assistenten ernannt. Steve steht symbolisch für den Weg, den wir hier am Standort gehen wollen. Er hat sich die Kritikpunkte im Sommer angenommen, arbeitet hart und füllt den Ansatz, den wir uns vorstellen, mit Leben aus.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Dienstag 9.Oktober 2018
Dresdner Eislöwen
ESCD - ew
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!