Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
Eisadler Dortmund
(LLW)  Die Eisadler Dortmund haben mit Verteidiger Nils Schutzeigel, der letztes Jahr aus Soest kam, sowie mit Dauerbrenner Constantin Wichern für die kommende Saison verlängert
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
  
EV Dingolfing
(BLL)  Nach Christian Hamberger hat nun auch Dennis Jedrus seine Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben und vervollständigt damit das Goalie-Duo der Isar Rats
  
ERC Lechbruck
(BBZL)  Die Fösser haben mit ihren drei wichtigsten Offensivkräften sich über ein weiteres Engagement geeinigt. Demnach bleiben Mannschaftskapitän Matthias Erhard, Toschützenkönig Marcus Köpf und Patrick Völk
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Verteidiger Dominik Hnat, der aus dem Nachwuchs der Wanderers Germering zum MEK kommt, ist der erste Neuzugang der Luchse für die neue Bezirksligasaison
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Nach der Verpflichtung von Reece Klassen aus Kanada ist nun das Goalie-Trio der Rebels komplett, nachdem nun auch Andreas Räth und Jannis Ersel für die neue Saison verlängert haben. Ausserdem wird auch Urgestein Tim Becker weiterhin die Offensive verstärken
  
ERSC Amberg
(BYL)  Bei den Wild Lions schreiten die Kaderplanungen für die erste Bayernligasaison weiter zügig voran: Nach Torhüter Carsten Metz haben als nächstes Verteidiger Lukas Salinger, sowie Nachwuchsstürmer Daniel Troglauer ihre Zusagen gegeben
     
   

 Stichwortsuche:
  krefeldpinguinsKrefeld Pinguine
Pinguine verpflichten mit Jacob Lagacé europaerfahrenen Mittelstürmer

(DEL)  Jacob Lagacé hat einen Arbeitsvertrag für die Spielzeit 2019/20 an der Westparkstraße unterschrieben. Der 29-jährige Mittelstürmer verließ Nordamerika im Januar 2014 und spielte die letzten fünf Jahre ausschließlich in Skandinavien. Für Lulea und Mora hat er zwischen 2015 und 2018 insgesamt 164 Spiele in der ersten schwedischen Liga (SHL) bestritten. Dabei konnte er 14 Tore erzielen, 44 Vorlagen geben und kommt auf einen Wert von + 9 in der +/-Statistik.

  „Mit Jacob hatten wir bereits vor einem Jahr gute Gespräche geführt. Damals kamen wir jedoch nicht zusammen. Er ist ein erfahrener und zuverlässiger Mittelstürmer, der taktisch diszipliniert agiert, in jedem Wechsel hart arbeitet und über große Spielintelligenz verfügt. Drei Jahre in Schwedens Eliteserie sprechen für sich. Hinzu kommt, dass er sich aufgrund seines Tempos auch auf der Position des Außenstürmers wohl füllt und damit flexibel einsetzbar ist“, so die Worte von Matthias Roos, Sportdirektor und Geschäftsführer der KEV Pinguine Eishockey GmbH, über den Neuzugang. In der abgelaufenen Spielzeit stand Jacob Lagacé in Stavanger unter Vertrag, wo er in 55 Spielen 27 Tore erzielen und 30 Vorlagen geben konnte.

Der 179 cm große und 88 kg schwere Rechtsschütze wurde im April 2008 mit dem kanadischen Team U-18 Weltmeister und im gleichen Jahr von den Buffalo Sabres im „NHL entry draft“ in der fünften Runde ausgewählt. Zwischen 2010 und 2013 hat der Frankokanadier für Portland und Rochester in der AHL insgesamt 124 Spiele bestritten, erzielte 20 Tore, gab 23 Vorlagen und erreichte einen Wert von + 4 in der +/- Statistik. „Der U-18 Weltmeistertitel zählt definitiv zu den Höhepunkten meiner Karriere. Mit Spielern wie Taylor Hall, Brayden Schenn, Matt Duchene, Jordan Eberle oder Cody Hodgson hatten wir damals ein sehr talentiertes Team. Einige davon sind in der ersten Runde des NHL entry draft gezogen worden. Kanada hatte in den vier Jahren zuvor den Titel jeweils knapp verpasst und auch in den Jahren danach keinen Erfolg. Das war schon etwas Besonderes“, erinnert sich Jacob Lagacé gerne an die U-18 Weltmeisterschaften 2008 zurück. „In der AHL lief es in den ersten beiden Jahren gut für mich, danach jedoch nicht mehr. Daher habe ich 2014 den Sprung nach Europa gewagt. Eigentlich bin ich nun im besten Alter für einen Profisportler und wollte nach fünf Jahren Skandinavien eine neue Herausforderung. Vor einem Jahr hatte ich bereits gute Gespräche mit Matthias Roos. Nun konnten wir uns einigen. Ich freue mich auf Krefeld und die DEL“, so Lagacé weiter. Der Neuzugang wird mit der Trikotnummer 19 für die Pinguine spielen.
 
 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Freitag 5.April 2019
Krefeld Pinguine
KEV - ksb
    -  Jacob Lagace
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!