Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
1.CfR Pforzheim
(LLBW)  Stürmer Axel Hipp kehrt nach einigen Jahren in Australien zur neuen Spielzeit zu den Bisons zurück
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Die Weserstars haben mit dem US-Amerikaner Chase Hatcher, der als Allrounder gilt und zuletzt in der SPHL auf dem Eis stand, einen weiteren Kontingentspieler für die neue Saison verpflichtet
  
Höchstadter EC
(OLS)  Während Verteidiger Patrick Wiedl weiterhin verletzt ist und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, haben Florian Szwaijda und Lukas Lenk ihren Abschied von den Alligators verkündet und auch Lukas Fröhlich wird aus Studiengründen nicht mehr im Aischgrund auflaufen
  
EHC Neuwied Bären
(RLW)  Mit Verteidiger-Routinier Patrick Morys bleibt den Bären ein langjähriger Akteuer weiterhin erhalten
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Aus der Bayernliga vom benachbarten EC Bad Kissingen wechselt Adrian Persch zu den Hawks, ausserdem haben der Tscheche Jan Trübenekr, sowie Georg Lang ihre Zusagen für die neue Landesligasaison gegeben
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Der finnische Verteidiger Ville Koistinen hat sich am vergangenen Wochenende eine Unterkörperverletzung zugezogen und wird vorraussichtlich die nächsten sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die zweite Kontingentstelle wurde beim Regionalliga-Aufsteiger mit dem kanadischen Stürmer Tim McLean besetzt, der zuletzt mehrere Jahre in der vierthöchsten schwedischen Liga aktiv war
  
Stuttgarter EC
(RLSW)  Mehrere Spielerabgänge gibt es bei den Rebels zu vermelden: Die Kontingentspieler Michal Bako und Lukas Kubek kehren in die Slowakei zurück, Marcel Santi und Eric Strieska wechseln nach Bietigheim, Ex-DEL2-Profi Lutz Kästle wird aus beruflichen Gründen nicht mehr für den SEC auflaufen können und Arthur Gross verabschiedete sich bereits während der letzten Saison
  
GSC Moers
(LLW)  Der erste Neuzugang bei den Black Tigers ist unter Dach und Fach: Die Defensivabteilung soll Tom Södler verstärken, der zuletzt nicht aktiv war und zuvor in Bad Nauheim im Nachwuchsbereich und für das 1b-Team spielte
 
HEC Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Die Eigengewächse Moritz Kuen und Nick Körner, die in der letzten Saison schon im erweiterten Aufgebot standen, gehören in der neuen Saison fest zum Kader der Eisbären
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Von den Preussen Berlin, wo er zuletzt Oberliga-Erfahrungen sammelte, wechselt der junge Verteidiger Nils Meißner zum Regionalliga-Aufsteiger
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Nach einer Saison in der DNL beim EC Bad Tölz kehrt Eigengewächs Paul Stadler nun zu den Crusaders zurück und wird die 1.Mannschaft verstärken
    
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersTop-Defender Sevo weiter im Trikot der Bayreuth Tigers

(OLS)  Daniel Sevo, der im Jahr 2001 als 17-Jähriger bereits seine erste Oberliga Saison für den damaligen ESV Bayreuth absolvierte und anschließend für zwölf Jahre quer durch Deutschland in Sachen Eishockey unterwegs war und zur letzten Saison nach Bayreuth zurückkehrte, schnürt auch in der kommenden Saison die Schlittschuhe für die Tigers.
Im Laufe seiner erfolgreichen Karriere lief der 1,89 Meter große Linksschütze 120 mal in Deutschlands höchster Spielklasse auf, absolvierte über 150 Einsätze in der 2. Bundesliga und trat in 380 Spielen in der Oberliga an. In der abgelaufenen Saison brachte er in 47 Pflichtspieleinsätzen für die Tigers 27 Punkte auf sein Konto und verbrachte 139 Minuten auf der Strafbank.


ihp-interview-kleinNach einer kurzen Erholungsphase befindet sich Sevo bereits wieder im Sommertraining. Im Gespräch mit dem Medienteam blickt der gebürtige Bayreuther positiv in die Zukunft.

Daniel, die erste OL-Saison des EHC kann man durchaus als gelungen bezeichnen.
Daniel Sevo: Ich denke schon. In der Vorbereitung zur letzten Saison lief es nicht ganz so perfekt, aber mit Beginn der Hauptrunde haben wir uns gefangen und dabei fast durchgehend auf einem konstant guten Level gespielt. Wir waren fast die ganze Saison unter den ersten Vier der Tabelle. Für einen Aufsteiger ist das sicher sehr positiv!

Auch in den Playoffs spielte das Team eine gute Rolle und scheiterte knapp am Hauptrunden-Primus Selb?
Daniel Sevo: Ja, wir waren gut dabei und haben nachdem wir die Serie gegen Klostersee erfolgreich bestritten haben, auch gegen Selb sehr gut gespielt. In diesen Spielen hat uns vielleicht ein wenig die Cleverness im Abschluss gefehlt. Aber das ist ein Lernprozess und hat auch mit Erfahrung zu tun. Wichtig ist, dass wir aus unseren Fehlern lernen und uns kontinuierlich weiter entwickeln.

Das heißt, dass du mit Freude auf die kommende Saison blickst?
Daniel Sevo: Natürlich. Ich sehe die Entwicklung beim EHC sehr positiv. Wie ich weiß, soll der größte Teil des Kaders gehalten werden. Ich möchte die Erwartungshaltung nicht unnötig schüren, aber wir haben eine sehr gute Mannschaft, die durch die wenigen Wechsel eingespielt sein wird. Jeder hat seine Rolle gefunden. Ich bin mir sicher, dass wir ähnlich erfolgreich abschneiden können wie letzte Saison. Selbstverständlich will man keinen Schritt zurück machen. Klar ist aber auch, dass eine Eishockey-Saison sehr lang ist und der Erfolg von verschiedenen Faktoren wie Verletzungen usw. abhängt bzw. beeinflusst wird. Wenn wir uns punktuell gut verstärken können und in Zukunft mit drei starken Reihen antreten, sind wir aber bestens vorbereitet für die kommende Saison.

Und wie zufrieden bist du deiner eigenen Leistung in der abgelaufenen Spielzeit?
Daniel Sevo: Größtenteils bin ich schon zufrieden. Ich weiß, dass ich – gerade nach den großen Strafen gegen mich – eine Phase hatte, die nicht so gut war. Am wenigsten zufrieden bin ich dann selbst in einer solchen Situation. Ich musste mein Spiel etwas umstellen und weniger körperlich zu Werke gehen, habe Checks dann nicht immer zu Ende fahren können. Aber auch das ist ein Lernprozess, den ich angenommen habe. Ich bin dann aber wieder in meinen Rhythmus gekommen und denke, dass ich anschließend und gerade zu den Playoffs auch wieder zu alter Stärke zurückgefunden habe.

Du hattest auch verschieden Partner an deiner Seite und im ersten Block ging durch verschieden Verletzungen einiges durcheinander?
Daniel Sevo: Das lässt sich beim Eishockey natürlich nicht vermeiden und hat sich vor allem auf unser Überzahlspiel negativ ausgewirkt. Ich hoffe deshalb, dass unsere Reihe in der kommenden Saison vom Verletzungspech verschont bleibt und wir so an unsere Leistung aus den Playoffs anknüpfen können.

Daniel, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen dir eine erfolgreiche und verletzungsfreie neue Saison beim EHC Bayreuth.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Freitag 9.Mai 2014
EHC Bayreuth Tigers e.V.
Oberliga Süd
    -  Bayreuth Tigers
    -  Daniel Sevo
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!