Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

            
HC Maustadt
(BBZL)  Wenig Veränderungen gibt es beim Mannschaftskader des HC Maustadt, einziger Neuzugang der Memminger ist Torhüter Patrick Wagner, der vom Landesligisten VfE Ulm/Neu-Ulm kommt
  
EHC Troisdorf
(LLW)  Der neue Trainer Daniel Walther kann auf ein eingespieltes Team setzen, welches aus dem Vorjahr zusammenbleibt, denn bisher gibt es weder Neuzugänge noch Abgänge
  
EC Peiting
(OLN)  Der tschechische Verteidiger Martin Mazanec konnte im Try-out überzeugen und hat einen festen Vertrag erhalten und wird somit den verletzten Brad Miller ersetzen
  
Adler Mannheim
(DEL)  Verteidiger Cody Lampl wird nach einer Bauchmuskelverletzung für rund drei Wochen nausfallen
  
ESV Bergisch Gladbach
(LLW)  Die Realstars gehen mit einer eingespielten und unveränderten Mannschaft um Trainer Andreas Lupzig in die Neue Landesliga-Spielzeit
 
EG Diez-Limburg
(RLW)  Der junge Goalie Jascha Strobel kommt von den Löwen Frankfurt, wo er im Nachwuchs, in der 1b und auch im erweiterten DEL2-Kader stand zu den Rockets
  
TSG Reutlingen
(LLBW)  Der Mannschaftskader der Black Eagles wird auch zur neuen Landesligasaison weiterhin unverändert zusammenbleiben und wird wieder von Roberto Cazacu trainiert
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Die Eisbären Juniors starten mit drei jungen Kontingentspielern in ihre erste Regionalligasaison, dabei handelt es sich um den französischen Verteidiger Barthelemy Peret, den schwedischen Stürmer Gustav Nygren, zuletzt in Diensten von FASS Berlin 1b, und um den tschechischen Angreifer Dominik Sala, der zuletzt in Nordamerika aktiv war
  
ESC Jonsdorf
(LLS)  Verteidiger Philipp Breite wird in seine fünfte Spielzeit im Trikot der Black Panthers gehen
  
EC Eisbären Balingen
(LLBW)  Der DEL-erfahrene Stürmer Dennis Steinhauer, letzte Saison für die 1b-Mannschaft des EHC Freiburg aktiv, kehrt nach mehreren Jahren zu den Eisbären zurück
  
Eispiraten Crimmitschau
(DEL2)  Verteidiger Ole Olleff steht nach einer Handverletzung in den kommenden drei Wochen nicht zur Verfügung
  
ECDC Memmingen
(OLS)  Die beiden Verteidiger Lubor Pokovic und Marc Stotz fallen Verletzunsgbedingt vorraussichtlich bis Ende Oktober aus
  
ESC Moskitos Essen
(OLN)  Der kanadische stürmer Aaron McLeod hat sich im Vorbereitungsspiel gegen die Selber Wölfe den Fuß gebrochen und wird mehrere Wochen nicht aufs Eis zurückkehren können
    
   

 Stichwortsuche:
schweinfurtmightydogsERV Schweinfurt
Eigengewächs Nr. 5 für die Saison 2019/20

(BYL)  Marcel Grüner stürmt ein weiteres Jahr für die Mighty Dogs. Der 23-jährige Schweinfurter wird somit seine dritte Saison in Folge für den ERV Schweinfurt auf Torejagd gehen. Mit dem ehemaligen U16-Nationalspieler steht für die Saison 2019/20 bereits das fünfte Eigengewächs im Kader der Mighty Dogs.

"Marcel ist ein talentierter Spieler, der alles mitbringt ein richtig Guter zu werden. Ich glaube unser Coach wird Marcel in die richtige Richtung bringen, damit er endgültig den Durchbruch schafft. Ich bin mir sicher, dass wir von ihm heuer einiges sehen werden.", so der sportliche Leiter Christopher Schadewaldt.

Marcel Grüner durchlief bis zur U14 sämtliche Nachwuchsteams des ERV Schweinfurt. Im Jahr 2010 folgte dann der Wechsel nach Weißwasser in die U16-Mannschaft der Sachsen. Nach beeindruckenden 44 Spielen und 47 Scorerpunkten in der Schüler-Bundesliga wechselt Marcel im Jahr 2012 nach Füssen um fortan für die U18 in der DNL aufzulaufen. In seiner ersten Saison in der höchsten deutschen Nachwuchsliga kam der Schweinfurter auf 33 Einsätze und 11 Scorerpunkte. Nach einem Jahr in Füssen folgten zwei DNL-Spielzeiten für die U18 des EV Regensburg. Zur Saison 2016/17 wagte Marcel dann den Sprung in die erste Mannschaft der Füchse Lauterbach. Für die Hessen absolvierte der 1,78 große Stürmer insgesamt 35 Spiele in der Regionalliga. Seit der Saison 2017/18 läuft der sprintstarke Offensivspieler wieder für seinen Heimatverein auf.


ihp-interview-kleinInterview mit Marcel Grüner

Schön, dass du in Schweinfurt bleibst! 2018/19 war deine erste Saison in Bayerns höchster Spielklasse. Wie hast du dieses Jahr wahrgenommen?
Marcel Grüner: „Das Eishockey in der Bayernliga ist sehr temporeich und oftmals wird auch sehr hart gespielt. Für mich selbst war es eine eher durchwachsene Saison.“

Letzte Saison hast du insgesamt sechs Tore und drei Vorlagen erzielt. Bist du damit zufrieden oder schreit das nach mehr?
Marcel Grüner: „Ich möchte auf jeden Fall das Maximale aus mir heraus holen. Ich weiß selbst, dass ich mich noch steigern kann beziehungsweise mehr Potential vorhanden ist. “

Was zeichnet dich auf dem Eis aus?
Marcel Grüner: „Ich würde mich selbst als Kämpfer und schnellen Spieler bezeichnen. Ich suche auch lieber den perfekten Pass als selbst das Tor zu erzielen.“

Der neue Mann hinter der Bande heißt Michael Dippold. Was erhoffst du dir vom Trainer?
Marcel Grüner: „Was ich bisher vom neuen Trainer gehört habe, klingt sehr gut. Er setzt auch auf jüngere Spieler und ich denke, das wird auf jeden Fall eine bessere Saison. Ich hoffe das ich einen guten Teil dazu beitragen kann.“


 Donnerstag 13.Juni 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERV Schweinfurt
ERVS/mk
    -  Bayernliga
    -  Marcel Grüner
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!