Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Manuel Bartsch, der in der vergangenen Saison verletzungsbedingt nur 30 Partien absolvieren konnte und es dabei auf 10 Assists brachte, wird bereits in seine siebte Spielzeit im ECP-Trikot gehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Stürmer Sören Hauptig, der schon im Nachwuchs der Stechmücken spielte und auch schon in der Oberliga für die Essener aufs Eis ging, wechselt von den Dinslaken Kobras an den Westbahnhof zurück
  
ESC Geretsried
(BYL)  Die Verteidiger Paul Gania und Maximilian Rieger werden den River Rats in der neuen Bayernligasaison genauso erhalten bleiben wie die Stürmer Xaver Hochstraßer, Michael Hölzl, Mathias Merker und Josef Reiter
  
Eisbären Berlin
(DEL)  Die Eisbären wollen Verteidigertalent Gawanke ausleihen. Der 21-jährige gebürtige Berliner steht derzeit beim NHL-Klub Winnipeg Jets unter Vertrag und spielte in der letzten Saison in der AHL für Manitoba Moose
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Dauerbrenner Jason Horst wird auch in der Regionalliga weiterhin für den CET auflaufen. Der 28-Jährige stammt aus dem eigenen Nachwuchs, spielte im Seniorenbereich ausschliesslich in Timmendorf und verfügt über reichlich Oberliga-Erfahrung
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers haben mit Dieter Kinzel einen neuen Trainer verpflichtet. Der 61-Jährige stand bereits zwischen 1996 und 2005 an der Harsefelder Bande und war zuletzt im Nachwuchsbereich der Crocodiles Hamburg tätig. Phillipp Bergmann wird sich dagegen wieder voll auf seine Position im Sturm konzentrieren, aber auch bei der Trainingsarbeit den neuen Coach unterstützen
  
EC Pfaffenhofen
(BYL)  Verteidiger Liäm Hätinen, der in der letzten Saison Oberliga-Erfahrung beim EC Peiting gesammelt hat, wechselt ebenso wie Stürmer Kevin Maraun, der von der 1b des ERC Ingolstadt kommt, zu den Ice Hogs. Aus dem bisherigen Kader haben zudem Stürmer Leonardo Uhl, ssowie die Verteidiger Quirin oexler und Friedrich Kolesnikov erneut zugesagt. Nicht mehr für den ECP werden Stürmer Simon Hintermeier und Verteidiger Timo Jüngst auflaufen
  
ESC Haßfurt
(BLL)  Die Hawks können die nächsten beiden Spielerzusagen verkünden: In der Verteidigung bleibt Lucas-Andreas Thebus dem Team erhalten und in der Offensive wird wieder Michael Stach auflaufen
  
ESV Würzburg
(BBZL)  Vom ESC Haßfurt aus der Landesliga wechseln Torhüter Martin Heldenbrand und der deutsch-tschechische Stürmer David Franek zu den Eisbären
  
Krefelder EV
(OLN)  Stürmer Patrick Demetz, gebürtiger Südtiroler mit deutschem Pass, hat seinen Vertrag beim KEV gleich um zwei weitere Jahre verlängert. Er spielt bereits seit 2015 in Deutschland bzw. Krefeld und konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 23 Partien 3 Tore und 8 Assists für sich verbuchen
  
Münchener EK
(BBZL)  Der junge Stürmer Raphael Cera, der aus dem Erdinger Nachwuchs stammt, wird die Angriffsreihen der Luchse verstärken und in seine erste Saison im Seniorenbereich starten
  
Hamburger SV
(RLN)  Stürmertalent Leo Prüßner, der aus dem eigenen Nachwuchs hervorging und in den letzten Jahren Oberliga-Erfahrung bei den Crocodiles Hamburg sammelte, wird nun wieder zum HSV zurückkehren
  
TSV Erding
(BYL)  Nachdem die Stürmer Daniel Babic, Martin Dürr und Lukas Krämmer ihre Zusagen für die neue Saison gegeben haben, ist nun der Kader der Gladiators zunächst komplett. Ihre Chance sich zu beweisen werden zudem die Nachwuchsspieler Christoph Furtner, Maximilian Knallinger, Xaver Magg und Erik Modlmayer wieder erhalten
     
   

 Stichwortsuche:
ehcbaerenneuwiedEHC Neuwied Bären
Leos Sulak trainiert die Bären

(RLW)  Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, seit Freitagabend ist es nun offiziell: Der EHC „Die Bären" 2016 verändert sich zu Beginn des neuen Monats auf der Trainerposition. Nach dem Regionalliga-Heimspiel gegen die Hammer Eisbären verkündeten EHC-Manager Carsten Billigmann und der Neuwieder Vorstand, dass ab dem Derby gegen die EG Diez-Limburg am 1. Dezember in eigener Halle Leos Sulak die Mannschaft führen wird.

„Wir hatten bereits vor Saisonbeginn gute Gespräche mit Leos geführt, mussten die finalen Verhandlungen aber aufschieben, weil durch den Abgang des ehemaligen Vorstands im Sommer einige Unklarheiten bezüglich der Sponsorenfront und der Finanzierbarkeit aufgetreten waren. Auch, um kein finanzielles Risiko einzugehen, haben wir zunächst Carsten Billigmann das Vertrauen geschenkt, haben die personelle Veränderung aber jederzeit im Blick gehabt. Da unser Vorstand gemeinsam mit dem Wirtschaftsbeirat mit Burkhard Weller, Sascha Sommer und Michael Fergen in den zurückliegenden Wochen und Monaten tolle Erfolge bei der Sponsorenakquise verzeichnete, konnten wir jetzt Leos Sulaks Verpflichtung in trockene Tücher bringen", schildert der EHC-Vorsitzende Uli Günster die Hintergründe. Billigmann, der im Sommer eigens den Trainerschein gemacht hatte, kann sich fortan wieder auf seine ursprüngliche Aufgabe als Manager konzentrieren. Günster: „Wir danken Carsten für seinen nimmermüden ehrenamtlichen Einsatz im Diensten des EHC in dieser Doppelfunktion."

Mit Sulak holt der EHC einen Trainer ins Icehouse, der in der Oberliga-Saison 2005/06 bereits den Vor-Vorgänger-Verein SC Mittelrhein trainierte und danach in Süddeutschland erfolgreich arbeitete. Nach seinen Engagements in Füssen, Peiting und Regensburg führte der in Hambuch in der Verbandsgemeinde Kaisersesch lebende 63-Jährige den EHC Freiburg im Jahr 2015 in die DEL2, schaffte 2016 sowie 2018 durch Erfolge in den Play-downs den Klassenverbleib und 2017 unerwartet den Einzug ins Play-off-Viertelfinale. Und das mit einem der geringsten Budgets der Liga. „Wir haben mit Leos Sulak einen Spitzentrainer für uns gewonnen, der über einen riesigen Erfahrungsschatz verfügt, von dem wir profitieren werden", freut sich Billigmann über die Zusage des Deutsch-Tschechen.

Als Sulak im Dezember 2018 die Breisgauer verließ, weil er nach eigenen Beobachtungen die Meinung vertrat, seiner Mannschaft würde ein neuer Impuls helfen, war er der zu diesem Zeitpunkt dienstälteste DEL2-Trainer. „Es hat mich gejuckt, wieder eine Mannschaft zu übernehmen. Und nach den sehr guten Gesprächen mit Carsten Billigmann, Uli Günster sowie dem Wirtschaftsbeirat bin ich davon überzeugt, dass in Neuwied etwas entstehen kann", sagt Sulak, der seinem Vorgänger Billigmann sehr gute Arbeit attestiert.


 Samstag 23.November 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EHC Neuwied Bären
EHCN/pehcn
    -  Regionalliga West
    -  Alexej Sulak
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!