Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                
Krefeld Pinguine
(DEL)  Die Pinguine haben den Vertrag mit dem italienischen Nationalverteidiger Alex Trivellato für die kommende Saison verlängert. Der 27-Jährige brachte es zuletzt in 51 Spielen auf 15 Punkte und war einer der wichtigsten Leistungsträger in der KEV-Defensive
  
EHC Erfurt
(OLN)  Verteidiger Roberto Geiseler, letztes Jahr aus der DEL2 von den Lausitzer Füchsen zu den TecArt Black Dragons gewechselt, hat seinen Vertrag in Erfurt um eine weitere Spielzeit verlängert. In der abgelaufenen Saisin konnte er in 43 Partien 9 Scorerpunkte sammeln
  
EHF Passau
(BYL)  Die Black Hawks planen derzeit zweigleisig. Die Drei-Flüsse-Städter, die als möglicher Nachrücker in Betracht kommen, ziehen einen möglichen Aufstieg in die Oberliga in Betracht und führen derzeit Gespräche mit den Sponsoren, der Stadt und dem Verband - mit durchaus positiven Tendenzen
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Die Rockets haben im Hintergrund für die neue Saison gearbeitet und haben einen Etat für die Oberliga aufgestellt und sich auch fristgerecht beim DEB beworben um möglicherweise in die dritthöchste Liga aufzusteigen. Eine endgültige Entscheidung der EGDL steht aber noch aus und ist auch abhängig von der Attraktivität der künftigen Regionalliga West
 
ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben mit dem Deutsch-Kanadier Benoit Doucet einen neuen Trainer verpflichtet. Der ehemalige Nationalspieler ging viele Jahre in der DEL aufs Eis und wurde drei mal Deutscher Meister. Als Trainer war er zuletzt 2015 in Bremerhaven in der DEL2 tätig. Neben der Trainerverpflichtung steht auch der Verbleib von Verteidiger Lukas Daschinger fest. Mit dem österreichischen Stürmer Laurens Ober aus Linz steht zudem bereits der erste Neuzugang fest
  
EHC Berlin
(RLO)  Die Blues müssen künftig auf Stürmer-Routinier Andre Berger verzichten, der kürzer treten wird und daher nur noch für die 1b in der Landesliga auflaufen wird
  
Deutsche Eishockey Liga
(DEL)  Alle 14 DEL-Klubs haben fristgerecht ihre Lizenzierzungsunterlagen eingereicht. Zahlreiche Vereine werden aber wohl nachbessern müssen innerhalb einer neuen Frist. Offenbar sind mehrere der eingereichten Unterlagen nicht vollständig. Grund hierfür wohl die Differenzen zwischen Liga und den Profi-Spielern, welche auf einen Teil ihrer Gehälter verzichten sollen
  
Münchener EK
(BBZL)  Nach zwei Jahren wird Topscorer Nikolas Schünemann die Luchse wieder verlassen und wird sich einem höherklassigerem Verein anschliessen
  
SE Freising
(BLL)  Bei den Black Bears stehen weitere Personalien fest: Nach Manuel Hanisch hat nun auch sein Torhüter-Kollege Johannes Sedlmeier zugesagt. In der Defensive bleibt Pavel Hanke, neu dazu kommt Fabian Eder aus Pfaffenhofen, Matthias Hofbauer aus der Ingolstädter 1b, sowie Rückkehrer Sebastian Kröger und aus dem eigenen Nachwuchs Severin Stippl. Im Sturm bleibt Kevin Rentsch. Zudem wechseln von den Ingolstädter Amateuren Luis Seibert und Christian Semmler nach Freising. Stürmer Andre Öesterreicher wird dagegen zunächst eine Eishockeypause einlegen
     
   

 Stichwortsuche:
vfeulmneuulmVfE Ulm/Neu-Ulm
Zwei weitere Stürmer bleiben den Devils treu

(BYL)  Die Devils können in der kommenden Saison weiterhin auf die Dienste von Florian Döring und Marius Dörner bauen. Die beiden Stürmer verlängerten ihre Verträge und werden mindestens ein weiteres Jahr für die Devils auf Torejagd gehen. Beide kamen vor 2 Jahren von den Wölfen aus Bad Wörishofen in die Zweilandstadt.

Der extrem kampfstarke Marius Dörner zeichnet sich insbesondere durch seinen unbändigen Willen und Einsatz aus. Dörner erzielte 14 Scorerpunkte bei lediglich 6 Strafminuten.
Zudem blockt der 24-jährige mehr Schüsse als jeder andere seiner Kollegen.

„Marius ist ein klassischer 2-Wege-Stürmer, dessen Zweikampfverhalten vorbildlich ist. Er ist sich für keinen Job auf dem Eis zu schade und hängt sich zu 100% voll rein. Ich hoffe, er kann sich schnell an das Spiel in der Bayernliga gewöhnen und auch dort seine Stärken wieder einbringen.“, freut sich Trainer Robert Linke über die Verlängerung des gebürtigen Landsbergers.

Wie Marius Dörner geht auch der 23-jährige Florian Döring in seine dritte Saison bei den Devils. In 33 Spielen erzielte er 12 Tore und steuerte 21 Vorlagen bei. Mit seiner Ruhe an der Scheibe und seinem Auge für den Mitspieler spielte er in den vergangenen Spielzeiten eine wichtige Rolle in der Mannschaft.

„Flo hatte keine leichte letzte Saison. Aber auch aus solchen Situationen kann man viel für die Zukunft mitnehmen.“, so Coach Linke und fügt hinzu: „Flo ist der Typ Spieler, der immer hart an sich arbeitet und mit vollem Einsatz spielt. Er wird nächste Saison in der Bayernliga den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und noch mehr Verantwortung innerhalb der Mannschaft übernehmen.“


 Freitag 22.Mai 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
VfE Ulm/Neu-Ulm
VFEU/pm
    -  Bayernliga
    -  Florian Döring / Marius Dörner
  



 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!