Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
EHC Waldkraiburg Löwen
(BYL)  Der Oberliga-Absteiger hat die Verlängerungen mit den jungen Verteidigern Felix Lode und Tim Ludwig, sowie den Stürmern Josef Huber, Leon Decker und Dennis Ladigan bekannt gegeben. Als weiterer Torhüter rückt Nachwuchs-Crack Tobias Sickinger in den Kader auf und aus dem Rosenheimer Nachwuchs kehrt Stürmertalent Eduard Dmitrik zum EHC zurück
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Eigengewächs Rene Schoofs schnürt auch in der nächsten Saison wieder die Schlittschuhe für die Steelers. Der 34-Jährige steht bereits seit 2001 im Kader der 1.Mannschaft
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Torhüter Bastian Kucis, die Verteidiger Colin Ugbekile, Simon Gnyp und Maximilian Glötzl, sowie die Stürmer Mick Köhler, Robin Palka, Dani Bindels, Nicolas Cornett und Erik Betzold werden von den Kölner Haien mit einer Förderlizenz für die Kurstädter ausgestattet
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der 30-jährige Mannschaftskapitän Ivy van den Heuvel wird seine aktive Laufbahn beenden und steht den Niederländern somit nicht mehr zur Verfügung
  
EHC Klostersee
(BYL)  Mit Gennaro Hördt hat ein wichtiger und langjähriger Stürmer seine Zusage fü eine weitere Saison bei den Grafingern gegeben
 
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Matt White, der seinen Vertrag in der Fuggerstadt eigentlich bereits im Februar verlängert hatte, wird die Panther nun doch verlassen und von seiner Ausstiegsklausel gebrauch machen und in die KHL wechseln
      
Bayernliga
(BYL)  In der Bayernliga ist ein neuer Modus angedacht. Nach der Hauptrunde folgt wieder die Verzahnungsrunde mit der Oberliga Süd, die obere Zwischenrunde, sowie eine untere Zwischenrunde. Die besten beiden Teams der unteren Zwischenrunde qualifizieren sich für die Pre-Play Offs mit dem Siebten und Achten der oberen Zwischenrunde. Danach folgen drei weitere Play-Off-Runden. Die Finalteilnehmer sind für die Oberliga Süd qualifiziert. Die vier letzten Teams der unteren Zwischenrunde spielen in Play-Downs einen Absteiger in die Landesliga aus. Angedacht ist zudem die Einführung von Förderlizenzen mit doppelten Spielgenehmigungen mit Oberligisten und DNL-Teams
 
EC Bad Kissingen
(BYL)  Mit dem jungen Stürmer Jamie Akers, der aus Schweinfurt zu den Wölfen kommt, steht ein weiterer Neuzugang fest, ausserdem hat Stürmer Jakub Revaj seinen Vertrag in der Kustadt für die neue Spielzeit verlängert
  
TSV Erding
(BYL)  Die Erding Gladiators können auch in der nächsten Saison mit Topscorer Florian Zimmermann, Daniel Krzizok und Philipp Michl auf drei absolute Leistungsträger in der Offensive weiterhin bauen. Aus dem eigenen Nachwuchs rückt zudem Xaver Magg in den Kader der 1.Mannschaft auf
    
   

 Stichwortsuche:
  schongauEA Schongau
Mammuts und Trainer Roman Mucha gehen getrennte Wege

(BYL)  Nach ein paar wenigen  Tagen verdienter Ruhe, nehmen die Planungen für die Bayernligasaison 2019/20 bei der EA Schongau nun umso heftiger an Fahrt auf. Einer der wichtigsten Eckpfeiler und zentraler Punkt der Planung nimmt dabei die Position des Trainers ein. Hier kamen die verantwortlichen der EA Schongau, als auch Trainer Roman Mucha zum Entschluß die Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Bayernliga zu beenden.
   
Der gebürtige Slowake Roman Mucha ist in Deutschlands Eishallen bestens als Torjäger bekannt, seit er in der Saison 1991/92 als damals 25jähriger in Amberg seine Deutschlandkarriere startete. Unterbrochen immer wieder von Einsätzen in der heimischen Extraliga, war er in den Jahren u. a. in Ingolstadt, Waldkraiburg und Pfaffenhofen aktiv, ehe der inzwischen 53-jährige erst vor zwei Jahren seine Spielerkarriere beim EHC Königsbrunn beendete und als Co-Trainer erstmals – zumindest zeitweise -  den Platz hinter der Bande einnahm.

So war die EA Schongau 2017 für Roman seine erste Station als  Headcoach.  Und zweimal gelang unter seiner Regie dem Team der Mammuts trotz sehr geringen Etats der Klassenerhalt in Bayerns höchster Amateurliga.

Martin Resch, als sportlicher Leiter der Mammuts der direkte Ansprechpartner von Roman Mucha fiel die Entscheidung nicht leicht und er wünscht dem scheidenden Trainer nur das Beste.  „Wir möchten Roman für seine hervorragende Arbeit und seine Loyalität in den Jahren bei der EA Schongau danken. Er ist in unseren Augen ein exzellenter Trainer und ein toller Mensch. Wir sind nach den beiden erfolgreichen Jahren allerdings an einem Punkt, an dem wir alle Parameter auf null stellen und neue Impulse setzen müssen. Jeder Spieler muss sich bei einem neuen Trainer neu beweisen.“   

Die Entscheidung, wer die Nachfolge an der Bande der Mammuts übernehmen wird, soll schon in den nächsten Tagen fallen.

  
 Sonntag 7.April 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EA Schongau
EAS/gs
    -   
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!