Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
TEV Miesbach
(BYL)  Die Stürmer Stefan Mechel und Thomas Amann haben genauso wie Torhüter Anian Geratsdorfer ihre Verträge beim oberbayerischen Traditionsverein verlängert, während der junge Allrounder Luca Herden zu einem anderen Verein wechseln wird, wo er sich mehr Eiszeiten erhofft
 
TSV Erding
(BYL)  Die Erding Gladiators können auch in der nächsten Saison mit Topscorer Florian Zimmermann, Daniel Krzizok und Philipp Michl auf drei absolute Leistungsträger in der Offensive weiterhin bauen. Aus dem eigenen Nachwuchs rückt zudem Xaver Magg in den Kader der 1.Mannschaft auf
 
VfE Ulm/Neu-Ulm
(BLL)  Die nächsten beiden Vertragsverlängerungen bei den Devils sind fix, denn sowohl Felix Anwander, der gleich für zwei Jahre zugesagt hat, als auch Patrick Meißner verstärken wieterhin die Hintermannschaft des VfE
  
ERC Regen
(BBZL)  Mit Verteidiger Tobias Himmelstoß und Stürmer Alexander Simon leiben den Red Dragons zwei weitere Spieler aus der letzten Saison weiterhin treu
 
Tölzer Löwen
(DEL2)  Mit dem kanadischen Stürmer Kyle Beach, den es in die Slowakei zieht, steht der nächste Spielerabgang bei den Isarwinklern fest
  
EHC Red Bull München
(DEL)  Offenbar hat der deutsche Vizemeister Verteidigertalent Luca Zitterbart unter Vertrag genommen und wird den letztjährigen Landshuter mit einer Förderlizenz für den SC Riessersee ausstatten.
  
EA Schongau
(BYL)  Als nächstes hat der routinierte Verteidiger Tobias Maier seine Zusage für eine weitere Spielzeit im Trikot der Mammuts gegeben
  
EG Diez-Limburg
(RLW)  Bei den Rockets geht es Schlag auf Schlag weiter in Sachen Personalplanung: Als nächster Spieler hat Stürmer Tobias Schwab bei der EGDL verlängert, in der letzten Saison war er zweitbester Scorer im Team
  
EV Dingolfing
(BLL)  Der tschechische Stürmer David Bilek, der erst im letzten November aus seiner Heimat zu den Isar Rats kam, wird auch in der nächsten Saison wieder die zweite Kontingentstelle beim EVD besetzen
  
EHC Waldkraiburg Löwen
(BYL)  Stürmer Nico Vogl hat seine Zusage für die nächsten zwei Jahre gegeben und bleibt den Löwen damit auch nach dem Abstieg aus der Oberliga weiter treu, während Stürmer Michail Guft-Sokolov seinen Abschied verkündet hat um weiterhin höherklassiger spielen zu können
  
ESC Dorfen
(BYL)  Verteidiger Tobias Fengler, vor zwei Jahren aus Erding gekommen, hat seinen Vertrag bei den Eispiraten für die neue Bayernligasaison verlängert
    
   

 Stichwortsuche:
erscottobrunnERSC Ottobrunn
ERSCO geht weiter den „Ottobrunner Weg“ – Michael Schneidawind übernimmt Traineramt der 1.Mannschaft

(BBZL)  Die Verantwortlichen der Eishockeyabteilung des ERSCO freuen sich mit Michi Schneidawind ein echtes Eigengewächs als Nachfolger von Marcel Breil als Trainer der 1.Mannschaft zu präsentieren. Michi hat den gesamten Nachwuchs des ERSCO durchlaufen und war u.a. Bestandteil der Mannschaft, die sensationell Deutscher Vizemeister der Altersklasse Schüler wurde. Von Ottobrunn aus führte ihn seine Karriere über die Stationen Rosenheim, München, Erding, Pfaffenhofen und Germering wieder zurück an seine alte Wirkungsstätte, wo er sowohl im Nachwuchs als auch bei der Ersten bereits hinter der Bande stand.

Nach einigen Jahren Pause hat ihn jetzt wieder der Ehrgeiz gepackt, so dass man nur wenig Überzeugungsarbeit leisten musste, dass er das Amt erneut übernimmt. Die Idee, den Kader des Teams mittelfristig aus dem eigenen Nachwuchs und ehemaligen Ottobrunner Nachwuchsspielern, die im Anschluss Erfahrung bei höherklassigen Vereinen sammeln konnten, zu rekrutieren, hat Michi von Anfang an überzeugt. Seine Aufgabe wird es insbesondere sein, die Talente des ERSCO langsam an das Senioreneishockey hinzuführen und sie in die bestehende Mannschaft zu integrieren.

Er wird im Kader auch auf einige altbekannte Gesichter treffen, spielen doch heute in unserer 1.Mannschaft einige Jungs, die unter seinem Zepter diverse Erfolge im Nachwuchs feiern konnten. Der ERSCO hofft natürlich auch, dass Michi noch den ein oder anderen aktuell im Umland aktiven Ex-Ottobrunner zur Rückkehr bewegen kann.

Der 42-jährige Familienvater hat bereits erfolgreich seinen eigenen Nachwuchs zum ERSCO gebracht, so jagt sein Sohn bei der U7 dem Puck hinterher. Auch hier wird Michi einmal wöchentlich unterstützend mit am Eis stehen.

An Michi’s Seite wird als Teammanager weiterhin „Mr. ERSCO“ Winni Schäffer stehen, ohne den das Ottobrunner Eishockey kaum denkbar wäre. Gemeinsam werden die beiden in den nächsten Wochen noch am Kader für die neue Saison basteln, so dass einer erfolgreichen Saison 2019/20 nichts mehr im Wege steht.


 Freitag 12.April 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERSC Ottobrunn
ERSCO/srmm
    -  Michael Schneidawind
    -  
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!