Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
SE Freising
(BLL)  Die Black Bears müssen zur neuen Saison auf gleich vier Stürmer verzichten, denn Lukas Höller wird aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen und Jonas Maierthaler, Patrick Holler und Sebastian Thiede legen aus privaten und beruflichen Gründen eine Eishockeypause ein

ESC Dorfen
(BYL)  Die Mannschaftsplanungen für die neue Saison sind abgeschlossen: Vom benachbarten Oberligisten EHC Waldkraiburg wechseln die Verteidiger Alexander und Fabian Kanzelsberger, sowie Stürmer Bastian Rosenkranz zu den Eispiraten und vervollständigen das Team
     
 
 **** GERÜCHTEKÜCHE ****
Alle Informationen ohne Gewähr!
 
Offenbar führen die Hannover Scorpions Verhandlungen mit dem finnischen Verteidiger Lasse Uusivirta vom Rivalen EC Hannover Indians

Es scheint erste positive Anzeichen zu geben, dass der SC Riessersee womöglich in der DEL2 bleibt, noch in dieser Woche wird eine Entscheidung erwartet

Der ERC Ingolstadt muss womöglich auf Stürmer Petr Taticek künftig verzichten, da der Deutsch-Tscheche, der eigentlich noch über einen Vertrag bis 2020 verfügt, offenbar sowohl bei den Kölner Haie, als auch bei den Thomas Sabo Ice Tigers gehandelt wird

Offenbar erwägen die EHC Berlin Blues einen Rückzug aus der Regionalliga Ost - eine Entscheidung ist aber noc nicht gefallen, da man womöglich auch mit stark verkleinertem Etat in die Saison starten könnte

Stürmer Nils Liesegang steht offenbar vor dem Absprung aus Frankfurt und scheint beim Herner EV ein Thema zu sein
       

 Stichwortsuche:
adendorferec“DB9“ weiter beim AEC - Fitzner kehrt zurück

(OLN)  Kurz vor dem Start in die neue Spielzeit hat sich das Spielerkarussel beim AEC noch mal gedreht und den Heidschnucken eine Verlängerung, einen Zugang und leider auch einen Abgang beschert.

Eishockey in Adendorf ist ohne Denny Böttger eigentlich nicht vorstellbar und so können sich die Fans freuen, dass Adendorfs Dauerbrenner in seine 16. Saison für die Heidschnucken geht. Der 36-jährige gebürtige Berliner wechselte 1998 aus dem bayrischen Deggendorf zum Adendorfer EC und ist inzwischen die dienstälteste Heidschnucke auf dem Eis. In 560 Spielen für den AEC erzielte der Stürmer bisher stolze 746 Scorerpunkte und führt damit die ewige Bestenliste bei den Heidschnucken unangefochten an. 

Neu im Team und trotzdem altbekannt ist Sascha Fitzner, der von den Crocodiles Hamburg zum AEC wechselt. Der gelernte 26-jährige Stürmer stammt aus dem Adendorfer Nachwuchs und verließ 2009 erstmals den AEC. Über Wedemark und den Crocodiles, bei denen er als Verteidiger auflief, kommt Sascha Fitzner nun wieder zum Adendorfer EC zurück und wird mit der Nummer 71 für die Heidschnucken stürmen.

Nach einer Saison in Adendorf wird Maxim Huttenlocher die Heidschnucken überraschend wieder verlassen. Der sympathische 21-jähriger Stürmer hat in seiner Heimstadt Hamburg einen Arbeitsplatz angenommen welcher dazu führt, dass er den zeitlichen Aufwand mit den Fahrten nach Adendorf nicht verbinden kann. Maxim Huttenlocher wird sich aller Voraussicht nach einem Hamburger Verein anschließen.

Mit nun aktuell acht Verteidigern und neun spielberechtigten Stürmer wird der Adendorfer EC in die Saison starten. Die Heidschnucken sichten dabei aber weiter den Spielermarkt nach einem Stürmer, was sich derzeit allerdings als schwierig gestaltet.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Donnerstag 19.September 2013
Adendorfer EC Eishockey-Betriebs UG
Oberliga Nord
    -  Adendorfer EC
    -  Denny Böttger
    -  Sascha Fitzner
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!