Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                 
ERV Schweinfurt
(BYL)  Die abstiegsbedrohten Mighty Dogs und die drei Verteidiger Domantas Cypas, Maurice Köder und Kevin Faust gehen ab sofort getrennte Wege
  
Fischt.Pinguins Bremerhaven
(DEL)  Die Pinguine haben den Vertrag mit dem kanadischen Angreifer Carson McMillan bis zum Ende der nächsten Spielzeit verlängert
  
Augsburger Panther
(DEL)  Mittelstürmer Christoph Ullmann hat eine Knieverletzung erlitten und wird nun mehrere Wochen pausieren müssen
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Die Panther müssen in den kommenden sechs Wochen auf die Dienste von Stürmer Jerry D´ Amigo verzichten, der sich eine Beinverletzung zugezogen hat
  
Höchstadter EC
(OLS)  Die Alligators und Patrick Golombek gehen ab sofort getrennte Wege, der Torhüter hat sich am vergangenen Wochenende aus dem Aischgrund verabschiedet
  
Grizzlys Wolfsburg
(DEL)  Stürmer Christoph Höhenleitner, der seit 2007 in Wolfsburg spielt, hat sein Karriereende angekündigt, wird den Grizzlys aber als Nachwuchstrainer erhalten bleiben
  
Adler Mannheim
(DEL)  Stürmer Nido Krämmer hat sich eine Armverletzung zugezogen und wird den Adlern in den kommenden vier Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
TSV Peißenberg
(BYL)  Torhüter Korbinian Sertl, der letzten Sommer aus Waldkraiburg zum TSV kam, hat als erster Spieler seinen Vertrag bei den Eishacklern für die nächste Saison verlängert
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Die Wölfe haben sich vom slowakischen Trainer Boris Zahumensky; für ihn übernimmt ab sofort Stürmer Frank Kozlovsky das Kommando an der Bande
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Die Steelers haben den Probevertrag mit dem kanadischen Angreifer Myles Fitzgerald, der aus Ravensburg ins Ellental kam, bis zum Saisonende verlängert
  
ERSC Amberg
(BLL)  Die Wild Lions haben ihre Defensive mit Verteidiger Marc Hemmerich verstärkt, der über die Bad Kissinger Wölfe und die Baden Rhinos Hügelsheim zu den Oberpfälzern kommt
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Die Towerstars haben ihren ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Verteidigertalent Tim Sezemsky, der momentan in der DNL für den Augsburger EV spielt, hat einen Fördervertrag für drei Jahre bei den Ravensburgern unterzeichnet
     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP News

(IHP)  Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen. Heute mit Informationen vom Deutschen Eishockey Bund, sowie aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd, Oberliga West, Oberliga Nord, Oberliga Ost, Bayernliga und Landesliga Bayern.



deutschereishockeybundSchiedsrichterausschuss im Amt bestätigt

(DEB)  Das Präsidium des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) hat auf Vorschlag von DEB-Schiedsrichterobmann Gerhard Lichtnecker den Schiedsrichterausschuss für eine weitere Amtsperiode bis 2018 bestätigt.  „Der Schiedsrichterausschuss unter Gerhard Lichtnecker hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Nicht umsonst fand das diesjährige Finale der 2014 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft mit Lars Brüggemann unter der Leitung eines deutschen Unparteiischen statt. Diese erfolgreiche Arbeit muss fortgesetzt werden", so DEB-Präsident Franz Reindl. Somit setzt sich der Ausschuss auch künftig wie folgt zusammen
Vorsitzender:             
Gerhard Lichtnecker,     DEB-SR-Obmann
Mitglieder:                  
Michael Strobl,             bisher stellv. SRO
Holger Gerstberger,     DEL Beauftragter
Stefan Trainer,             DEL Beauftragter
Thomas Frenzel,         DEL2 Beauftragter
Gerhard Müller,            hauptamtlicher SR-Ausbilder



augsburg2006Lechwerke verlängern Sponsoring der Augsburger Panther und des AEV-Nachwuchses – Partnerschaft geht bereits in die 14. Saison

(DEL)  Die Lechwerke (LEW) setzen ihr Sponsoring-Engagement bei den Augsbur-ger Panthern auch in der Saison 2014/2015 fort. Das bestätigten LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann, der Panther-Hauptgesellschafter sowie der Präsident des Augsburger Eislaufvereins e.V. (AEV) Wolfgang Renner bei einem Fanmeeting im LEW Energieladen am Königsplatz. Die Lechwerke bleiben damit einer der wichtigsten Sponsoren des Eishockey-Erstligisten. Als Symbol der langjährigen Partnerschaft werden die Augsburger Panther weiterhin in blauen Helmen mit dem LEW-Logo auflaufen. Auch die LEW-gebrandeten Fangnetze im Curt-Frenzel-Stadion, die in der ver-gangenen Spielzeit erfolgreich erprobt worden waren, bleiben Bestandteil der Kooperation. Die Ver-einbarung zwischen LEW und den Augsburger Panthern umfasst darüber hinaus wie bisher auch die Unterstützung der Nachwuchsspieler des AEV, die ebenfalls mit den blauen LEW-Helmen auf dem Eis unterwegs sein werden. „Wenn eine Kooperation bald 14 Jahre Bestand hat und erfolgreich läuft, dann stimmt es zwischen den Partnern einfach“, sagte LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. „Die Augsburger Panther sind echte Sympathieträger und der blaue LEW-Helm ihr Markenzeichen. Vor allem aber haben wir gemeinsam mit den Panthern und dem AEV eine optimale Verbindung von Spitzensport- und Nach-wuchsförderung gefunden. Zusammen haben wir bereits viele Erfolge gefeiert und freuen uns auf die Fortsetzung.“ Bei dem Fanmeeting im Energieladen der Lechwerke am Königsplatz stellten LEW und die die Panther Neuzugang Daniel Weiß aus Berlin erstmals der Öffentlichkeit vor. Weiß war als einer der ersten deut-schen Spieler nach Augsburg gereist. Außerdem gab Cheftrainer Larry Mitchell den Fans einen Aus-blick auf die neue Saison und beide standen für Fragen und Fotos zur Verfügung. Freuen über die Fortsetzung des Sponsorings können sich auch alle Inhaber der LEW Card, denn sie erhalten auch zukünftig vergünstigte Eintrittskarten für alle Panther-Heimspiele. „Wir wissen sehr zu schätzen, dass wir auf die Unterstützung der Lechwerke auch nach einem Jahr, in dem wir mit den Playoffs unser Saisonziel verpasst haben, voll zählen können. Für diese Verlässlich-keit sind wir sehr dankbar“, sagte Lothar Sigl, Hauptgesellschafter der Augsburger Panther. „Außer-dem ist die Kooperation mit den Lechwerken für den Jugendbereich des AEV wichtig“, ergänzte AEV-Präsident Wolfgang Renner. „Sie ist eine der Voraussetzungen für unsere Jugendarbeit, mit der wir aus den jungen Talenten von heute die Eishockey-Stars von morgen machen.“ Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig. LEW beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter, ist mit 35 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeu-ger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern und bietet Dienstleistungen in den Be-reichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG gehört zur RWE-Gruppe.



fuechseduisburgDie EISZEIT beginnt – Saisoneröffnung der Füchse Duisburg am Sonntag 10.08.2014

(OLW)  nachdem zu Beginn der laufenden Woche die KENSTON Sport GmbH mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb der 1. Eishockey-Seniorenmannschaft der Füchse Duisburg als Spielbetriebs-GmbH übernommen hat (siehe Pressemitteilung vom 30.07.2014), stehen nun wieder die sportlichen Aktivitäten der Füchse Duisburg im Mittelpunkt. So findet am Sonntag, den 10.08.2014 die offizielle Saisoneröffnung der Füchse mit großem Rahmenprogramm und dem Saisoneröffnungsspiel gegen die Düsseldorfer EG statt.
Unter dem Saisonmotto der Füchse „Die EISZEIT beginnt“ startet ab 14 Uhr das Rahmen-Programm vor der SCANIA-Arena. Neben einem bunten Spiel- und Spaßprogramm für Kinder und Familien, werden die Füchse-Offiziellen wie Trainer Franz Fritzmeier und Sportdirektor Matthias Roos die Füchse-Mannschaft für die Saison 2014/2015 vorstellen. Abgerundet wird das Vorprogramm durch eine Autogrammstunde mit den Stargästen Uwe Krupp (Trainer Kölner Haie und Medienbotschafter der KENSTON Unternehmensgruppe) und seinem Sohn Björn Krupp (Kölner Haie).
Das Programm in der SCANIA-Arena startet ab 15.45 Uhr mit dem Kleinschülerspiel der Füchse Duisburg gegen die Kölner Haie. Ab 17.30 Uhr erfolgt die Eröffnung des VIP-Bereichs „KENSTON Fuchsbau“ durch Uwe Krupp, Björn Krupp und Ralf Pape. Das Saisoneröffnungsspiel der Seniorenmannschaft der Füchse gegen die Düsseldorfer EG startet im Anschluss ab 18.30 Uhr und wird abgerundet durch eine After-Game-Party mit den Spielern und Offiziellen der Füchse im „KENSTON Fuchsbau“ ab 21.00 Uhr.
Matthias Roos, Sportdirektor der Füchse Duisburg, zur Saisoneröffnungsveranstaltung am 10.08.2014:
„Wir freuen uns, gemeinsam mit der KENSTON Sport GmbH eine einzigartige Saisoneröffnungsveranstaltung umsetzen zu können. Alle Eishockey-Fans in Duisburg erhalten die Chance, das neue Event „Füchse in Duisburg“ kennenzulernen. Es wird vorgelebt wie durch Professionalität, Emotionalität, Motivationskraft, Geradlinigkeit und Leidenschaft sportliche Erfolge und wirtschaftliche Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden. Vor diesem Hintergrund definieren wir als eindeutiges Saisonziel für die bevorstehende Spielzeit 2014/2015 den Aufstieg in die DEL 2. So können die Unternehmenspartner von der bundesweiten medialen Präsenz bestmöglich profitieren. Denn hier gilt: nur sportlicher Erfolg mit einhergehender Fanzufriedenheit schaffen wirtschaftliche Effizienz. Für dieses Ziel kämpfen wir auf und neben dem Eis gemeinsam „Hand in Hand“.“




duesseldorferegServusTV und LAOLA1.tv wählen erste Live-Spiele der DEL-Saison 2014/15;
DEG-HeimAuftakt gegen Hamburg live!

(DEL)  Die Medienpartner der Deutschen Eishockey Liga (DEL), ServusTV und
LAOLA1.tv, haben die ersten 16 Live-Übertragungen der am 12. September
beginnenden 21. DEL-Saison ausgewählt. Demnach werden bis
zur Länderspielpause im November neun Partien im frei empfangbaren
Fernsehen bei ServusTV und sieben Partien im Internet bei LAOLA1.tv
ausgestrahlt.
Wie in der Vorsaison überträgt ServusTV während der Hauptrunde jeweils
wöchentlich eine Sonntags-Partie live (17.45 Uhr) und LAOLA1.tv
ein Freitags-Spiel (19.30 Uhr). Eine Ausnahme bildet das erste Saison-
Wochenende, an dem ServusTV sowohl am Freitag als auch am Sonntag
jeweils eine Begegnung live überträgt. Den Auftakt macht das Duell
der Adler Mannheim gegen Meister ERC Ingolstadt (12. September,
19.30 Uhr). Am Sonntag berichtet ServusTV dann von der Partie der
Düsseldorfer EG gegen die Hamburg Freezers (17.45 Uhr).
Das Auftakt-Programm der DEG noch einmal im Überblick:
- Freitag, 12.9., 19.30 Uhr: Grizzly Adams Wolfsburg – DEG
- Sonntag, 14.9., 17.45 Uhr: DEG – Hamburg Freezers
- Freitag, 19.9., 19.30 Uhr: Augsburger Panther – DEG
- Sonntag, 21.9., 16.30 Uhr: EHC Red Bull München – DEG
- Freitag, 26.9., 19.30 Uhr: DEG – ERC Ingolstadt
- Sonntag, 28.9., 16.30 Uhr: Iserlohn Roosters – DEG
- Dienstag, 30.9., 19.30 Uhr: DEG – Thomas Sabo Ice Tigers

Montag: Erstes Eistraining der Düsseldorfer EG
Für die Düsseldorfer EG beginnt eine neue Eiszeit! Die Phase des „Trockentrainings“
neigt sich ihrem Ende entgegen: Am Montag, 4. August,
starten – von den Spielern sehnlichst erwartet – die Übungseinheiten
auf dem Eis. Cheftrainer Christof Kreutzer bittet seine neu formierte
Mannschaft um 10.00 Uhr zum ersten Training (Brehmstraße, zweite
Eisbahn).
Für Fans und Vertreter der Medien eine gute Gelegenheit, erste Eindrücke
vom Team der Saison 2014/15 zu sammeln.

Bereits jetzt: Dauerkarten-zahl der Vorsaison übertroffen;
Düsseldorfer EG empfiehlt Barverkaufs-Termine
43 Tage vor Beginn der Eishockey-Saison 2014/15 freut sich die Düsseldorfer
EG über einen Zuwachs an Dauerkarten. Bereits jetzt konnten mehr
Saisontickets als im Vorjahr abgesetzt werden (2013: ca. 2.150). Darunter
befinden sich auch über 220 Neu-Besteller. Die DEG ist optimistisch, diese
Zahlen noch weiter steigern zu können. Erstes Heimspiel des achtmaligen
Deutschen Meisters ist am Sonntag, 14. September, um 17.45 Uhr gegen
den Hauptrundenersten der Saison 2013/14, die Hamburg Freezers.
„Wir laden die Düsseldorfer und alle Fans zu unserem ersten Heimspiel
im ISS DOME ein. Wir hoffen, dass unsere Mannschaft beim Saisonstart
von möglichst vielen Zuschauern lautstark unterstützt wird und dann ihr
gewohnt Bestes gibt. Am liebsten würden wir natürlich ein ausverkauftes
Haus melden. Mit einem Heimsieg wäre das dann ein Auftakt nach Maß“,
so Jochen A. Rotthaus, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH, der wie
viele andere dem ersten Bully entgegen fiebert.
Die Düsseldorfer EG empfiehlt allen Fans, die sich bis zum Saisonstart
noch eine der attraktiven Dauerkarten sichern wollen, die traditionellen
Barverkaufs-Tage auf der Geschäftsstelle:
- Donnerstag, 7. August, 10.00 bis 20.00 Uhr.
- Donnerstag, 4. September, 10.00 bis 20.00 Uhr.
Bereits bestellte Dauerkarten können an diesen Terminen vor Ort bezahlt
werden. An beiden Tagen werden DEG-Spieler den Dauerkartenverkauf
unterstützen. Details hierzu werden noch bekannt gegeben. Natürlich gibt
es weiterhin die Möglichkeit der bequemen Online-Bestellung unter
www.degdauerkarten.de.



woelfefreiburgRothaus bleibt Hauptsponsor des EHC Freiburg

(OLS)  die Badische Staatsbrauerei Rothaus AG verlängert ihr langjähriges Engagement und bleibt auch in der Saison 2014/2015 Hauptsponsor des Eishockey-Oberligisten EHC Freiburg.
"Der EHC ist einer DER sportlichen Sympathieträger der Region und zugleich einer unserer ältesten Partner“, spielt der Stellvertretende Gesamtverkaufsleiter der Rothaus AG, Eric Becker, auf die seit 1996 bestehende Partnerschaft an, in der das Rothaus-Logo nun schon die Spielerbrust der südbadischen Kufencracks ziert. "Daher freut es uns umso mehr, dass wir gemeinsam in eine hoffentlich sportlich erfolgreiche Zukunft blicken können", so Eric Becker weiter.
Der Erste Vorsitzende des EHC Freiburg, Werner Karlin, ergänzt: "Wir freuen uns genauso, diese langjährige Zusammenarbeit partnerschaftlich weiter führen zu dürfen. Und ich hoffe, dass unsere Zuschauer auch in der kommenden Saison möglichst oft auf EHC-Siege mit einem Rothaus-Bier anstoßen werden."



saalebullshalle04MEC Halle: Neubau multifunktionale Sporthalle Selkestraße als „Übergangslösung EisDom“ 

(OLO)  Das Wichtigste zuerst: die erforderlichen Planungen zum Hallenneubau sind zu 90 Prozent abgeschlossen und der bisherige Zeitplan für die Halle wurde eingehalten. Alle Baugenehmigungen sind erteilt und die Erdbaumaßnahmen für die Übergangslösung EisDom sind kurz vor dem Abschluss. Die erforderlichen Geländeregulierungen sind erfolgt, die Baugrundverfestigung soll dem Hallenboden und der Eisfläche die notwendige Stabilität geben. Das Einbringen der Stützenfundamente und die gesetzten Betonstützen beschreiben jetzt schon die Außenmaße der Halle: 90 Meter lang, 46 Meter breit und 12 Meter hoch. 
In den nächsten Tagen erfolgt der Anschluss der Halle an das Wasser- und Abwassernetz der Stadt Halle. Die notwendigen Grundleitungen im Bereich der Halle und des Anbaus wurden in der letzten Woche verlegt. Die Stromversorgung ist seit einer Woche gesichert. In Planung sind derzeit die Außenanlagen im Bereich Selke- und Begonienstraße. Und eine Hausnummer hat der EisDom auch: 06122 Halle (Saale), Selkestraße 1. Seit dem gestrigen Montag laufen die Montagearbeiten für die Dachkonstruktion der multifunktionalen Sporthalle. Nach dem Setzen der ersten Dachträger erfolgt unmittelbar die Montage des Daches und der Fassade, damit ab Mitte August mit den Innenausbauten begonnen werden kann. Ebenfalls wurde mit dem Einbau der Betonzwischendecke am Funktionsanbau begonnen, der mit 54 Meter Länge, 6 Meter Breite und über 8 Meter Höhe unter anderem die Kabinen und sanitären Anlagen der Heim- und Gastmannschaften aufnimmt.
Alle Ausbauleistungen für die Halle wurden durch die Stadt ausgeschrieben und an die entsprechenden Firmen vergeben. Die ersten Absprachen zwischen den Planern, den Nutzern und den Ausführenden sind in den letzten Wochen getroffen worden. Natürlich wird und muss es noch einige Abstimmungen geben, um die Gewerke Hallenboden, Elektroversorgung und Brandschutz, Heizung-Lüftung-Sanitär und die Tribünenbauer zu koordinieren. Der Aufbau der Eisfläche ist ab 08.09.2014 geplant.
Wie bereits letzte Saison, werden für den Aufbau der Eisfläche als auch der Tribünen ehrenamtliche Helfer benötigt, um den straffen Zeitplan einhalten zu können. Sobald konkrete Einbau Termine fixiert wurden, werden wir diese mitteilen und hoffen auf Eure Unterstützung!
Ziel ist und bleibt für alle Beteiligten der 27.09.2014, wenn es wieder heißt: wollt ihr Eishockey!   



hamburgfreezersSchanner rüstet die Hamburg Freezers bis 2017 aus

(DEL)  Die Hamburg Freezers laufen ab der kommenden Saison 2014/2015 mit Eishockey-Produkten aus dem Sortiment von Schanner Eishockeyartikel auf. Die umfangreiche Partnerschaft mit den Hanseaten läuft mindestens bis zum Ende der Spielzeit 2016/2017. Schanner stellt den Freezers dabei u.a. Helme, Hosen und Handschuhe der Firma Bauer zur Verfügung. Außerdem beinhaltet die Kooperation Torhüterausrüstungen, Taschen und Trainingsutensilien von Vaughn, Sher-Wood und Bauer.
Die Freezers und Schanner setzen dabei neben den Premium-Produkten auch auf eine intensive Betreuung durch die Team-Repräsentanten. Von der Partnerschaft profitieren auch die HSV Young Freezers, Aufsteiger in die höchste deutsche Nachwuchsliga DNL, die mit Hosen, Helmen, Handschuhen und Taschen ausgerüstet werden.
Marc Meier, geschäftsführender Gesellschafter von Schanner, freut sich auf die bevorstehende Partnerschaft: „Mit den Hamburg Freezers haben wir eines der attraktivsten Teams der DEL für uns gewinnen können. Die Freezers und Schanner verbindet die konstante Fortentwicklung und das stetige Streben nach Erfolg. Wir freuen uns daher außerordentlich auf die Zusammenarbeit mit dem Leuchtturm-Klub in Norddeutschland. Willkommen im ´Home of Hockey'!“
„Wir freuen uns, in den kommenden Jahren auf die breite Produktpalette von Schanner zurückgreifen zu können“, so Sportdirektor Stéphane Richer. „Schanner gehört im Eishockeysport zu den Marktführern und wird unser Team mit hervorragender Qualität und dem nötigen Knowhow bestmöglich unterstützen!“

DEL-Einzelkartenvorverkauf startet am 1. August - Neue Freitags- und Sonntagspakete erhältlich - Über 3000 Dauerkarten abgesetzt
Am morgigen Freitag, 1. August startet der Vorverkauf für alle DEL-Heimspiele der Hamburg Freezers bis zum 21. Dezember 2014. Die Karten sind ab 10 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Onlineshop, über die Hotline 040 / 380 835 – 222 sowie im Fanshop in der Volksbank Arena erhältlich. Für drei ausgewählte Freitags- und Sonntagsspiele werden erstmals zwei Ticketpakete angeboten, mit denen Fans bis zu 23 Euro sparen können. Unterdessen haben die Freezers mehr als 3000 Dauerkarten abgesetzt.
Im Vergleich zum Vorjahr wurden die Preise für Einzelkarten stabil gehalten: In den Kategorien H bis D kosten die Tickets nach wie vor zwischen 18 und 28 Euro (ermäßigt: 16 – 23 Euro, Kind: 13 Euro). Die Karten in den Kategorien A und B wurden sogar um 3 bzw. 2 Euro auf 46 bzw. 39 Euro gesenkt, lediglich in der Kategorie C kosten die Tickets nun 32 statt 31 Euro. Bei Heimspielen gegen Berlin, Mannheim und Köln wird ein Top-Zuschlag von 4 (Vollpreis) bzw. 2 Euro (ermäßigt/Kind) berechnet.
Freitags-/Sonntagspakete:
Für die Freitagspartien gegen Wolfsburg (26.9.), Mannheim (24.10.) und Straubing (28.11.) sowie die Sonntagsspiele gegen Nürnberg (19.10.), Düsseldorf (2.11.) und Wolfsburg (23.11.) wurden erstmals zwei Ticketangebote geschnürt. Sowohl das Freitags- als auch das Sonntagspaket gehen ab 45 Euro in den Verkauf. Fans sparen somit bis zu 23 Euro im Vergleich zu Einzeltickets. Erhältlich sind diese beiden Pakete ausschließlich über die Geschäftsstelle der Hamburg Freezers und im Onlineshop.
Dauerkarte 14/15:
Nach wie vor am günstigsten ist der Besuch eines Heimspiels mit der Dauerkarte 14/15. Sechs Wochen vor Saisonstart haben sich bereits mehr als 3000 Fans ihr Saisonticket gesichert. Das entspricht dem besten Dauerkartenverkauf seit der Spielzeit 2008/2009. Unter www.hamburg-freezers.de/dauerkarte ist das Saisonticket nach wie vor erhältlich. Fragen werden über das Ticketing unter tickets @hamburg-freezers.de sowie der Hotline 040 – 380 835 – 222 beantwortet.
Mit dem vollen Saisonticket gibt es alle 26 Partien in der o2 World Hamburg bereits ab 360 € zu sehen – Fans sparen umgerechnet bis zu sechs Einzeltickets im Vergleich zum regulären Kartenpreis. Die 15er-Dauerkarte, mit der Fans in den Genuss von 15 Heimspielen kommen und dabei jeden Gegner der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mindestens ein Mal sehen, ist bereits ab 200 Euro erhältlich. Darüber hinaus bietet die Dauerkarte 14/15 viele weitere Vorteile, die kostenlose Teilnahme an den Dauerkarten-Specials, drei kostenlose Partien der Champions Hockey League (CHL) (zwei bei der 15er-Dauerkarte) und gibt allen Fans die Chance, durch Freundschaftswerbung bares Geld zu sparen: Bei Werbung eines Neukunden für die Saison 2014/2015, erhält der Dauerkarteninhaber jeweils 50 Euro Preisnachlass – unbegrenzt!*



Iserlohn RoostersIserlohn Roosters: Die Rückkehr von Hand & Handschuh

(DEL)  Das war es, was sich viele Fans der Iserlohn Roosters gewünscht
haben: Ein echter Abschied von Robert Hock und Michael Wolf – Hand und
Handschuh, den beiden Spielern, die über so viele Jahre die Geschicke des
Eishockeyclubs aus dem Sauerland geprägt haben. „Wir haben beiden Spielern
unglaublich viel zu verdanken, deshalb haben wir in den letzten Wochen
alles daran gesetzt, beide zu unserer Geburtstagsparty in den
Sauerlandpark Hemer zu holen“, so Roosters-Clubchef Wolfgang Brück.
Insbesondere im Fall Michael Wolf war das kein einfaches Unterfangen. Wolf
spielt mit seinem neuen Verein am Abend zuvor in der Schweiz und reist am
Morgen der Roosters-Party an den Seilersee. „Es ist für mich sehr wichtig,
diesen Tag mit den Iserlohner Fans zu verbringen. Der Club war so lange
meine Heimat, dass es natürlich besonders sein wird, diese 20 Jahre zu
feiern“, betont Wolf. Die Verantwortlichen der Sauerländer bedanken sich
in diesem Zusammenhang beim EHC Red Bull München, die sich sofort bereit
erklärt haben trotz der Vorbereitungszeit Wolf die Reise ins Sauerland zu
ermöglichen. „In München weiß man um die Verbundenheit und den Wunsch von
Michael, deshalb gilt unser Dank dem Team um Manager Christian Winkler“,
unterstreicht Brück.
Robert Hock, der Eishockeygott, reist aus seiner Heimat Florida ins
Sauerland. „Ich freue mich auf das Wiedersehen mit den Fans, die mich über
so viele Jahre immer wieder zu Topleistungen angespornt haben. Wir haben
so viel gemeinsam erlebt, dass es selbstverständlich war zuzusagen. Ich
habe da ein paar Freunde zu besuchen“, freut sich ´Hocker` auf ein paar
Tage am Seilersee. Ein Abschiedsspiel wird es in diesem Sommer nicht
geben. „Robert hat sich noch nicht entschieden, ab er seine Karriere
fortsetzt. Unser Angebot steht, unabhängig vom Zeitpunkt. Wann immer
Robert den Zeitpunkt für gekommen sieht, stehen wir als Gegner für sein
Abschiedsmatch zur Verfügung“, so Brück weiter.
Gemeinsam führten Michael Wolf und Robert Hock die Iserlohn Roosters in
der Saison 2007/2008 zur ersten Playoff-Teilnahme der Clubgeschichte. In
der gleichen Spielzeit avancierte Hock zum erneuten DEL-Topskorer, Michael
Wolf schoss die meisten Tore der Liga. Es sind nur einige der vielen
Highlights, die beide gemeinsam oder jeder für sich in ihrer blau-weißen
Eishockeyzeit realisieren konnten.

Test verlegt - Roosters in Braunlage gegen Wolfsburg
Die Grizzly Adams Wolfsburg mussten ihr für
Langenhagen geplantes Vorbereitungsspiel am 10. August zwangsläufig
verlegen. Die Partie gegen die Iserlohn Roosters findet nun am selben Tag
um 17:00 Uhr im Eisstadion in Braunlage statt.
Grund für die Verlegung ist das schlichtweg nicht vorhandene Eis im Lenni
Soccio EisCenter in Langenhagen, das dem EHC bereits weit im Vorfeld der
Saison fest zugesichert war.
Kurzerhand haben sich die Verantwortlichen der Grizzly Adams um Ersatz
bemüht und schnell gefunden. Der Dank der Grizzly Adams geht daher an die
Verantwortlichen in Braunlage, die damit die schon in der Vergangenheit
vorbildliche Zusammenarbeit untermauern.

Roosters laden zum öffentlichen Training
Die Zeit des Wartens hat bald ein Ende. Spätestens am kommenden
Montag wird das neue Team der Iserlohn Roosters nahezu komplett in der
Waldstadt eingetroffen sein. Vor den anstrengendsten Tagen des Jahres, der
ersten Vorbereitungsphase, stehen die sportmedizinischen Untersuchungen
und zahlreiche Fototermine auf dem Programm des Teams. Spätestens ab
Mittwoch wird die Mannschaft dann auch gemeinsam in der Eissporthalle am
Seilersee gemeinsam aufs Eis gehen. Schon am Donnerstagnachmittag ab 16:00
Uhr laden die Sauerländer ihre Fans zum ersten öffentlichen Training. Wie
schon in den letzten Jahren möchte der Club allen Fans die Gelegenheit
geben, sich eine der ersten Trainingseinheiten anzuschauen.
Deshalb öffnen die Sauerländer die Hallentüren und Tribünen. „Wir freuen
uns nach dem tollen gemeinsamen Playoff-Erlebnis auf das erste Treffen mit
den Fans und hoffen, dass viele die Gelegenheit nutzen, in die
Eissporthalle am Seilersee zu kommen“, so Rekordspieler Collin
Danielsmeier. Der Eintritt ist wie immer frei.

Ticketverkauf startet am Montag
Der Ticketvorverkauf für die Vorbereitungsspiele der Iserlohn
Roosters in der Eissporthalle am Seilersee beginnt am Montag, 04. August.
Tickets für die Testpartien gibt es im Online-Shop, über die Tickethotline
und im Hockeystore der Geschäftsstelle. Die Ticketpreise bleiben im
Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Sitzplatz-Tickets kosten 13,00
Euro, Stehplatzkarten 8,00 Euro, Schüler zwischen 9 und 19 Jahren zahlen
für ihren Stehplatz fünf Euro.
Der Einzelticket-Vorverkauf für die Meisterschaftssaison startet am 01.
September. Dann sind alle Kartenkategorien online, über die Hotline, die
bekannten Vorverkaufsstellen und den Hockeystore zu kaufen. Die Iserlohn
Roosters haben sich entschieden, die angedachte Abendkassengebühr zu
streichen. „Wir werden für die kommende Saison insgesamt ein
überarbeitetes Ticketpreis-System einführen, das in diesen Tagen in
Kooperation mit unserem Ticketdienstleister erarbeitet wird“, so Prokurist
Bernd Schutzeigel. Die Sauerländer gehen davon aus, dass das Konzept im
Spätherbst dem Fanbeirat vorgestellt wird.
Aufgrund von Preiserhöhungen sind die Iserlohn Roosters gezwungen, die
Getränkepreise in der Eissporthalle am Seilersee anzupassen. Künftig
kostet der Becher Krombacher (0,4l) 20 Cent, Coca-Cola-Produkte zehn Cent
mehr als in der vergangenen Saison. „Wir bitten für diese Entscheidung um
Verständnis. Wir versuchen Preiserhöhungen in allen Bereichen zu
vermeiden, beziehungsweise so lange wie möglich herauszuzögern. In diesem
Jahr mussten wir reagieren“, so Schutzeigel weiter.



landsbergriverkingsDie Landsberg Riverkings starten in den Dauerkartenvorverkauf/Sven Gäbelein bleibt ein Riverking

Nachdem nun der Modus für die nächste Bayernligasaison feststeht, starten die Riverkings in den Dauerkartenvorverkauf. Die Dauerkarte inkludiert diese Saison sämtliche Vorbereitungs-, Hauptrunden-und Playoffspiele und ist somit ein echtes „Rundum sorglos Paket“. Unsere Fans zahlen 15 Spiele und bekommen mindestens 20 Spiele zu sehen.
Neu in dieser Saison ist, dass es wieder eine Sitzplatz- und eine Stehplatzkategorie gibt.  Die Sitzplatzkarten sind nummeriert, so dass jeder Sitzplatzkartenbesitzer seinen Platz sicher hat.
Die Dauerkarten sind über die Internetseite des HC Landsberg (www.hc-landsberg.de) zu bestellen, hier ist auch eine Sitzplatzübersicht und die aktuelle Preisliste abrufbar. Extra günstige Preise gib es für alle Vereinsmitglieder. Eine Mitgliedschaft bei den Riverkings lohnt sich also besonders.
Um sich die besten Sitzplätze zu sichern ist es sicher ratsam schnell zu kaufen!
Das Vorbereitungsprogramm des HC Landsberg steht inzwischen auch fest. Als erstes Highlight der Saison ist zur Saisoneröffnung am 13.09.14 der Oberligist EV Füssen im heimischen Eisstadion zu Gast.  Weitere Gegner sind Memmingen, Peissenberg, Kempten und Königsbrunn. Vorbereitung Riverkings
Das Vorbereitungsprogramm der Riverkings:
Sa, 13.09.14   15:30  Riverkings                 -           EV Füssen
Fr, 19.09.14   20:00 EHC Königsbrunn     -           Riverkings
So, 21.09.14   17:00  Riverkings                 -           Memmingen Indians
Fr, 26.09.14   19:30  ESC Kempten            -           Riverkings
So, 28.09.14   17:00  Riverkings                 -           Peißenberg Eishackler
Fr, 03.10.14   20:00  Memmingen Indians            -           Riverkings
So, 05.10.14   17:00  Riverkings                 -           EHC Königsbrunn
Auch in der nächsten Saison im Kader stehen wird Sven Gäbelein. Er bildete zusammen mit Dominic und Stefan Kerber in der vergangenen Saison die 2. Reihe. Sie war nicht nur eine der schnellsten Reihen der Liga die konstant über die gesamte Saison punktete sondern die drei wurden auch in der entscheidenden Phase der Saison zum Garant für den Aufstieg der Riverkings. Der 21jährige Stürmer punktet in der abgelaufenen Saison in 28 Spielen 31 mal und wird nun nach Meinung des Trainers Alex Wedl den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere gehen. Der Vorstand des HC Landsberg freut sich, dass sich Sven weiterhin für die Riverkings entschieden hat und somit ein weiter Baustein im Team für die neue Saison fest steht. 



mannheimeradlerAdler Mannheim: ServusTV und LAOLA1.tv wählen erste Live-Spiele der DEL-Saison 2014/15

(DEL)  Die Medienpartner der Deutschen Eishockey Liga (DEL), ServusTV und LAOLA1.tv, haben die ersten 16 Live-Übertragungen der am 12. September beginnenden 21. DEL-Saison ausgewählt. Demnach werden bis zur Länderspielpause (ab 2. November) neun Partien im frei empfangbaren Fernsehen bei ServusTV und sieben Partien im Internet bei LAOLA1.tv ausgestrahlt.
Wie in der Vorsaison überträgt ServusTV während der Hauptrunde jeweils wöchentlich eine Sonntags-Partie live (17.45 Uhr) und LAOLA1.tv ein Freitags-Spiel (19.30). Eine Ausnahme bildet das Auftakt-Wochenende, an dem ServusTV sowohl am Freitag als auch am Sonntag jeweils eine Begegnung live überträgt. Den Auftakt macht das Duell der Adler Mannheim gegen Meister ERC Ingolstadt (12. September/19.30).
Am Sonntag berichtet ServusTV dann von der Partie der Düsseldorfer EG gegen die Hamburg Freezers (17.45). Erstmals live streamt LAOLA1.tv eine DEL-Begegnung der neuen Saison am 19. September (19.30), wenn die Krefeld Pinguine Red Bull München empfangen.
Die Begegnungen im Überblick:
Fr., 12.9.2014, ServusTV (19.30): Adler Mannheim vs. ERC Ingolstadt
So., 14.9.2014 ServusTV (17.45): Düsseldorfer EG vs. Hamburg Freezers
Fr., 19.9.2014 LAOLA1.tv (19.30): Krefeld Pinguine vs. EHC Red Bull München
So., 21.9.2014 ServusTV (17.45): Hamburg Freezers vs. Kölner Haie
Fr., 26.9.2014 LAOLA1.tv (19.30): Adler Mannheim vs. Kölner Haie
So., 28.9.2014 ServusTV (17.45): Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim
Fr., 3.10.2014 LAOLA1.tv (19.30): EHC Red Bull München vs. Eisbären Berlin
So., 5.10.2014 ServusTV (17.45): Augsburger Panther vs. Kölner Haie
Fr., 10.10.2014 LAOLA1.tv (19.30): Kölner Haie vs. Krefeld Pinguine
So., 12.10.2014 ServusTV (17.45): Schwenninger Wild Wings vs. Adler Mannheim
Fr., 17.10.2014 LAOLA1.tv (19.30): Kölner Haie vs. Eisbären Berlin
So., 19.10.2014 ServusTV (17.45): Kölner Haie vs. ERC Ingolstadt
Fr., 24.10.2014 LAOLA1.tv (19.30): Hamburg Freezers vs. Adler Mannheim
So., 26.10.2014 ServusTV (17.45): Adler Mannheim vs. Krefeld Pinguine
Fr., 31.10.2014 LAOLA1.tv (19.30): Straubing Tigers vs. Eisbären Berlin
So., 2.11.2014 ServusTV (17.45): Eisbären Berlin vs. EHC Red Bull München

Mühlenberg GmbH bringt die Adler mit Volkswagen ins Rollen
Die Adler starten mit einem neuen Auto-Hersteller in die kommende Saison. Die Autohaus Mühlenberg GmbH in Ludwigshafen, langjähriger Partner der Adler, wird künftig den Fuhrpark des Clubs zusammenstellen und somit für die nötige Mobilität der Adler-Cracks sorgen.
Die Mühlenberg GmbH, zu deren Gruppe neun Autohäuser mit den Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie Audi, Skoda und Toyota gehören, stellt den Adlern rund 30 Volkswagen-Fahrzeuge für die neue Saison zur Verfügung. Dabei sollen vor allem die begehrten Modelle Golf, Tiguan, Sharan und Passat zum Einsatz kommen.
Adler-Geschäftsführer Matthias Binder zeigt sich über die Fortführung der Zusammenarbeit mit der Mühlenberg GmbH sichtlich erfreut: „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns die Mühlenberg GmbH ab der kommenden Spielzeit mit Modellen der Volkswagen AG unterstützt. Durch die große Modellvielfalt der Volkswagengruppe können wir den verschiedenen Bedürfnissen unserer Spieler ausgezeichnet gerecht werden. Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Müller, der die Kooperation mit VW überhaupt erst möglich gemacht hat, und freuen uns auf die neuen Fahrzeuge.“
Auch Michael Müller, Geschäftsführer der Autohaus Mühlenberg GmbH, blickt der bevorstehenden Zusammenarbeit mit den Adlern voller Vorfreude entgegen: „Die Marke Volkswagen passt mit ihrer Innovation, der Zuverlässigkeit und der Wertigkeit hervorragend zu den Adlern. Wir freuen uns, wenn die Spieler sich in Ihren Volkswagen wohl fühlen und sicher durch die Metropolregion fahren. Da meine Frau Karin und ich schon sehr lange Adler-Fans sind, ist es uns eine große Ehre, weiterhin Partner der Adler zu sein.“



ehcredbullmuenchenEHC Red Bull München präsentiert die neuen Trikots

(DEL)  Am 12. September 2014 startet die neue DEL-Saison für den EHC Red Bull München mit dem Auswärtsspiel gegen die Hamburg Freezers (19.30 Uhr, O2 World). Rund sechs Wochen vor dem ersten DEL-Match präsentieren Neuzugang Michael Wolf und Felix Petermann vorab die neuen Saisontrikots. Das Team von Cheftrainer Don Jackson läuft in der Spielzeit 2014/2015 zu Hause in blauen und auswärts in weißen Trikots auf. Die neuen Trikots können ab Anfang September gekauft werden.
Erstmals zum Einsatz kommt das Jersey der Red Bulls am 22. August beim Testspiel gegen HC Lugano in der Schweiz. Das Spiel findet um 19.45 Uhr im Resega-Eisstadion in Lugano statt.



tornadonieskyELV Niesky:  Gelungener HOCKEY-FUSSBALL-Nachmittag

(OLO)  Am Sonnabend, dem 26. Juli 2014 fand auf den Jahnsportplatz in Niesky ein ganz besonderes Event statt.
Die Feldhockeyspieler des HC Niesky 1920, die 2. Mannschaft von Eintracht Niesky und die Eishockeycracks des ELV Niesky, die Tornados, trafen beim Fußball und beim Hockey aufeinander. Dabei standen Spiel und Spaß im Mittelpunkt des Turniers. Für die Eishockeycracks und die Fußballer war es gar nicht so einfach, Feldhockey zu spielen. Beim Fußball taten sich natürlich alle leichter. Gewinner waren an diesem Nachmittag eigentlich alle. Im Neunmeterschießen (Feldhockey) gewannen die Fußballer gegen die Tornados souverän.
Beim Feldhockey hatten die beiden Gastmannschaften gegen die „Profis“ des HC keine Chance.
Trotz der heißen Temperaturen waren mehr als 100 Zuschauer auf den Jahnsportplatz gekommen, um ihre Teams zu unterstützen. Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern stellen die drei Vereine einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch mal den Verantwortlichen des HC Niesky 1920 für die tolle Organisation. Eine Fortsetzung ist geplant – darüber waren sich die Vereinsvorstände sofort einig.



eisbaerenoberstdorfHaus & Heim "sponsored" Eisbären Oberstdorf

(BLL)  Und wieder dürfen sich die Eisbären über einen weiteren Sponsor aus der bereits vergangenen Saison freuen, Haus & Heim "sponsored" ein weiteres Mal Eishockey in Oberstdorf.
Haus und Heim seit 1980 ein Begriff für Immobilien, Hausbau, Ferienwohnungen und jegliche Verwaltungskompetenz im Allgäu bis hin zum Bodensee. Hier wird aus langer Erfahrung ein kompetenter Partner für Dienstleistungen rund um die Immobilie.
Die Eisbären danken für die anhaltende Unterstützung bei Haus und Heim in Oberstdorf.
Mehr als eine Saisonkarte.....

Jetzt Vorteil sichern mit der Eisbärensaisonkarte!
Ab sofort in unserem Online Shop die SAISONKARTE für 2014/2015.
Unser Deal für Euch :
anstatt 65,- € für 13 Spiele zahlt ihr nur 55,- € und für die eingesessenen Fans bieten wir die Saisonkarte mit 5 Vorbereitungsspielen anstatt für 90,- € zum Vorteilspreis von 65,- € an.
Jetzt zugreifen und sparen.
Sei ein Eisbär, sei ein Teil von Oberstdorf und unterstütz deine Region.



blackhawkspassauWasser statt Eis im Vorbereitungsprogramm der Passau Black Hawks - Spaß stand im Vordergrund bei Boarden und Ski fahren    

(BLL)  Eigentlich ist gefrorenes Wasser der Untergrund auf dem sich Eishockeyspieler gerne bewegen, doch im Sommer heißt es Alternativen suchen.
Nach den harten Einheiten im Sommertraining freuten sich die Cracks der Black Hawks auf die kühlende Abwechslung auf der Donau beim Fischerstüberl. Die ganz Mutigen versuchten sich gleich auf dem Wakeboard, mussten aber schnell erkennen, dass dazu schon eine gehörige Portion Gleichgewicht und Mut gehört. So war es nicht allen vergönnt über das Wasser zu gleiten, sondern nahmen dafür ein paar Schluck Donauwasser bei den Startversuchen in Kauf. Die beste Figur machte auf dem Board machte das Eigengewächs der Black Hawks Jakob Sattler. Kein Wunder allerdings, denn er ist begeisterter Snowboarder und fühlte sich gleich pudelwohl auf dem Board.
Auch auf den Skiern war ein Verteidiger der Beste, Patrick Nutz, seit letzter Saison bei den Black Hawks, zeigte seinen staunenden Kollegen gleich mal wie geschmeidig man über die Wellen gleiten kann.
Alles im Allen ging die Wertung „Wasser“ klar an die Defensivabteilung der Passauer Eishockeycracks. Am kommenden Donnerstag aber bittet Coach Sebastiano Lo Castro wieder zum Leistungstest, dann wird es wieder heiß und ernst für die Männer auf dem Eis!          



ratingenBrauereiausschank „Schlüssel am Markt“ unterstützt die Ratinger Ice Aliens

(OLW)  Die Ratinger Ice Aliens freuen sich, mit dem Brauereiausschank „Schlüssel am Markt“ eine traditionsreiche Gaststätte als neuen Sponsor präsentieren zu können. 
Die Gastronomie „Schlüssel am Markt“ befindet sich im historischen Gebäude „Zu den drei Königen“ am Ratinger Marktplatz, welches nach einem Brand 1762 wieder aufgebaut wurde und daher ein gemütliches sowie uriges Ambiente bietet.
Der heutige Brauereiausschank ist auch das Vereinslokal der „Ratinger Jonges“ sowie der „Hubertuskompanie“ und montags bis samstags ab 10.00 Uhr bzw. sonntags ab 11.00 Uhr geöffnet. Die Küche ist täglich von 12.00 Uhr bis 22.30 Uhr durchgehend für ihre Gäste da und offeriert neben Bierhappen auch lokale oder internationale Spezialitäten.
Die Räumlichkeiten bieten Platz für Veranstaltungen und Familienfeiern bis zu 80 Personen. 



towerstarsravensburgRavensburg TOWERSTARS verstärken Führungsteam

(DEL2)  Das DEL2-Team der Ravensburg Towerstars hat in diesem Sommer nicht nur den Profi-Kader, sondern auch das Management verstärkt. Ab sofort wird Florian Dietrich von der Ravensburger Markenagentur STORYPILOTS um alle Markenbelange der Towerstars kümmern und in der neu geschaffenen Funktion des Marketingleiters bei den Ravensburg Towerstars an Geschäftsführer Rainer Schan berichten.
 „Wir wollen unseren Zuschauern weiterhin tolles Eishockey und unseren Sponsoren solides Sportmarketing sowie ein einzigartiges Eishockey-Erlebnis liefern. Dafür brauchen wir neben unseren sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern auch Personen, die sich mit Sportmarketing beruflich auskennen und sich intensiv um Struktur und neue Möglichkeiten kümmern. Wir freuen uns, dass uns Florian Dietrich mit seiner Erfahrung hier fortan unterstützt“, so Rainer Schan.
Florian Dietrich ist 31 Jahre alt, hat „Internationales Marketing und Vertrieb“ studiert und sich nicht nur während seiner Masterthesis mit Vermarktung im Profi-Sport befasst. Von 2009 bis 2011 war er Sportsponsoring-Manager bei WWP Weirather-Wenzel & Partner, der Agentur des Profi-Skifahrers Harti Weirather und der Olympiasiegerin Hanni Weirather-Wenzel in Dornbirn/Österreich. WWP führt Marken wie Audi, Red Bull oder auch Emirates als Kunden auf. Zuletzt war Florian Dietrich bei CHG-MERIDIAN in Weingarten drei Jahre im Corporate Marketing tätig. Seine Agentur STORYPILOTS hat vor kurzem erst mit den „TSB Ravensburg Rams“ deren neue Marke veröffentlicht.
„Es gibt wenige Felder im Beruf des Marketers, die mit so viel Emotionen und Begeisterung aufwarten, wie der Sport. Um den EVR zu sehen, habe ich schon am St. Christina Hang mit Freude gefroren. Nach so langer Zeit und interessanten Stationen nun mit engagierten und sympathischen Leuten für die TOWERSTARS, die Fans, die Partner und die Sponsoren arbeiten zu dürfen, freut mich sehr“, so Florian Dietrich zu seiner neuen Aufgabe.



starbullsrosenheimStarbulls Rosenheim: Molkerei Berchtesgadener Land geht in die Verlängerung

(DEL2)  Pünktlich zur Eishockey-Saison 2014/2015 hat die Molkerei Berchtesgadener Land ihren Sponsorenvertrag bei den Starbulls Rosenheim um zwei Jahre bis 2016 verlängert. Neben der Ausweitung des bisherigen Engagements fließt zukünftig auch ein Teil der Unterstützung in die Nachwuchsförderung.
„Einen regionalen Verein zu unterstützen und zu fördern, der in unserem Milcherfassungsgebiet aktiv ist, sehen wir als festen Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Wir erfassen die Milch heute von rund 1.700 Bauern aus der Berg- und Alpenregion. Viele unserer Bio-Landwirte stammen aus dem südlichen Landkreis Rosenheim, so z.B. aus dem ganzen Priental, dem Mangfalltal und auch vom Samerberg“, erklärt Bernhard Pointner, Geschäftsführer der Molkerei Berchtesgadener Land und selbst Starbulls-Fan.
Nach erfolgreichem Start der Kooperation mit dem Playoff-Halbfinale der Starbulls in der vergangenen Saison 2013/2014 soll das Sponsoring nun ausgeweitet werden. Das typische Markenzeichen der Molkerei Berchtesgadener Land ist dann noch stärker präsent: Zukünftig blickt der traditionelle Bergbauer und seine „Starcow“ den Fans neben Eis- und Hochbanden auch direkt von der Eisfläche entgegen. In den Spielpausen stehen den Besuchern im VIP-Raum Milchprodukte wie Buttermilch oder Joghurt kostenlos zur Verfügung. Auf die Fans warten außerdem regelmäßige Gewinnspielaktionen und Preise aus dem Berchtesgadener Land Online-Shop. Besonders wichtig war der Traditionsmolkerei, dass ein Teil des Sponsoring-Betrags in die Nachwuchsförderung z.B. für die Hausaufgabenbetreuung oder zur Unterstützung von Jugendturnieren mit Milchprodukten fließt.
Starbulls-Trainer Franz Steer weiß das Engagement der Molkerei zu schätzen: „Ernährung spielt bei den Spielern eine wichtige Rolle. Deshalb freut es uns ganz besonders, die Molkerei Berchtesgadener Land als langfristigen Kooperationspartner an unserer Seite zu haben. Mit ihrer Unterstützung zeigt die Molkerei, dass sie 100 Prozent hinter unserer Mannschaft steht. Das gibt uns noch mehr Motivation für die neue Saison.“



schwenningerwildwingsNeues Trikot der Schwenninger Wild Wings

(DEL)  Die Schwenninger Wild Wings werden auch in der Saison 2014/15 traditionell in blauen Trikots ihre Heimspiele bestreiten. Auswärts kommen wie gewohnt weiße Jerseys zum Einsatz.
Als Ausweichtrikot gibt es das Saisontrikot in schwarz. Dieses wird, anders als in der vergangenen Saison, mehrmals bei den Heimspielen in der neuen Spielzeit zum Einsatz kommen. Die neuen Trikots gibt es ab dem morgigen Mittwoch im Fanshop in der Jakob-Kienzle-Straße zum Preis von 79.- €. Die Kindertrikots gibt es bereits ab 59.- €. Authentic-Trikots mit aufgenähtem Namen, Nummern und DEL-Patches gibt es zum Preis von 120.- €.  
Vorbestellungen für das eigene Wunschtrikot werden ebenfalls ab Morgen im Fanshop entgegen genommen.



selberwoelfeEs gibt nur (noch) eine – die neue Facebook-Seite der Selber Wölfe

(OLS)  Der VER Selb spielt schon seit einigen Jahren in der Social-Media-Liga - also auch bei Facebook – mit…und das auf verschiedensten Seiten. Ein wichtiges Ziel der vereinseigenen, offiziellen "Wölfe"-Facebook-Seite ist es, die Fans und Anhänger des VER künftig noch aktueller, abwechslungsreicher und näher am sportlichem Tagesgeschäft und am Vereinsleben teilhaben zu lassen. Der VER Selb in Form seines Presse- und EISZEITungsteam will das Ohr (und die Kamera) noch näher an all jenen Themen haben, die unsere Fans bewegen.
Mitglieder der beiden Teams möchten Diskussionen moderieren oder nötigenfalls auch anstoßen und nicht zuletzt alle VER-Anhänger auf der neuen offiziellen Seite zusammenschließen:
www.facebook.com/selberwoelfe
Das Presse- und EISZEITungs-Team des VER Selb freut sich auf zahlreiche Besuche und Likes und fordert von allen Usern eine sportliche und faire Diskussionskultur ein. Die Nachrichten und Kommentare sollen emotional, spontan und leidenschaftlich, aber niemals diskriminierend, beleidigend oder respektlos sein. Darauf werden die Administratoren der Seite achten, bei Zuwiderhandlungen reagieren und einschreiten.
Getreu dem Motto: Es gibt nur (noch) eine – herzlich willkommen auf der neuen Facebook-Seite der Selber Wölfe

Sporttag des Bayerischen Landessportverband in Schwarzenbach/Saale - VER Selb präsentiert sich vor über 1400 Jugendlichen
Der Bezirk Oberfranken im Bayerischen Landessportverband führte am vergangenen Donnerstag von 08.00 bis 12.30 Uhr in der Grundschule in der Breslauer Str. 9 in Schwarzenbach/Saale einen Sporttag durch. Der VER Selb e.V. nahm mit seiner Nachwuchsabteilung die Gelegenheit wahr und präsentierte sich den über 1.400 Schülern aus ganz Oberfranken.
Die Resonanz war riesig: Ständig standen eishockeybegeisterte Jugendliche Schlange, um ihre Bestzeit bei der Überwindung eines Slalomparcours zu ermitteln. VER-Cheftrainer Cory Holden und Torwart Niko Stark hatten alle Hände voll zu tun, um die jungen Sportler einzuweisen, Zeiten zu stoppen, Ergebnisse aufzuschreiben und eine Rangliste zu ermitteln.
Am Ende der Veranstaltung konnten alle Beteiligten feststellen: Eishockey ist klasse! Selbst im Sommer. Und die beiden VER-ler: Mensch sind das pfundige Kerle.
Die Adressen der größten Talente haben Cory Holden und Niko Stark sich nebenbei auch schon notiert. Da wird es wohl Einladungen zu Probetrainings geben. Sympathien konnten die Selber Wölfe mit dieser Aktion allemal dazugewinnen.



straubingtigersStraubing Tigers: Neuer Ticketingpartner, Dauerkarten-Ausgabe und alle Infos zum „Overtime“ im VIP-Raum

Die Straubing Tigers haben einen neuen Ticketingpartner. Tixoo und RerserviX haben sich zusammengeschlossen und laufen ab sofort unter dem Namen „ReserviX“. Das Onlineticketing auf der Homepage der Tigers startet für die Vorbereitungsspiele am Montag, den 04. August, um 10 Uhr. Für die Testspiele sind nur Stehplatztickets buchbar. Grund hierfür ist, dass laufend weiter Sitzplatzdauerkarten verkauft werden und ins System eingebucht werden müssen. Sitzplatzkarten für die Testspiele sind jeweils ab einer Stunde vor Spielbeginn ausschließlich an den Stadionkassen erhältlich. Bei den Vorbereitungsspielen öffnet auch das Stadion immer eine Stunde vor Spielbeginn.
Die Ausgabe der neuen Dauerkarten erfolgt am Mitwoch, den 06. August, und am Donnerstag, den 07. August, jeweils zwischen 18 und 19 Uhr im VIP-Raum bzw. im „Overtime“ am Eisstadion. Alternativ können die Dauerkarten bei jedem Heimspiel an der Kasse 1 abgeholt werden. Mitzubringen ist entweder der Personalausweis oder eine Vertragskopie, bei ermäßigten Karten auch ein entsprechender Nachweis.
Für die DEL-Hauptrunde sind die Heimspiel-Tickets in allen Kategorien online ab Montag, den 18. August, 10 Uhr buchbar. Außerdem öffnet das Eisstadion am Pulverturm in der Hauptrunde künftig erst immer eineinhalb Stunden (bisher zwei Stunden) vor Spielbeginn. Der Ticketpoint im Gäubodenpark öffnet nach der Sommerpause ab Dienstag, den 05. August, wieder seine Pforten. Die neuen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Homepage der Straubing Tigers.
Am Samstag, den 02. August, findet ab 21 Uhr die Warmup-Party im „Overtime“ statt. Das komplette Team der Tigers sowie die Trainer werden vor Ort sein. Die außergewöhnliche Party-Location im VIP-Raum der Tigers wird dann auch während des Gäubodenvolksfests von 08. bis 18 August täglich ab 22:30 Uhr geöffnet sein. 650 Feierwütige finden im „Overtime“ Platz – mehr Infos dazu unter www.overtime-sr.de. Nach dem Ende des Gäubodenvolksfestes wird die VIP- und Fan-Gastronomie der Tigers wie gewohnt durch Ammer Feinkost betrieben.

Zusätzliches Testspiel in Kaufbeuren – LAOLA1.TV überträgt Partie gegen Eisbären
Die Straubing Tigers haben in ihrem Vorbereitungsprogramm auf die kommende DEL-Saison ein weiteres Testspiel vereinbart. Am Mittwoch, den 20. August, um 19 Uhr kommt es in Kaufbeuren zum Vergleich mit dem Kooperationspartner der Tigers aus der DEL2. Außerdem stehen die Spielzeiten für zwei der Auswärtspartien der Tigers in der Vorbereitung inzwischen fest: Das Spiel in Schwenningen am Sonntag. den 31. August, beginnt bereits um 14.30 Uhr. Die Partie bei den EHC Liwest Black Wings Linz am Sonntag zuvor, den 24. August, beginnt um 18.00 Uhr.
Das DEL-Hauptrundenspiel zwischen den Straubing Tigers und den Eisbären Berlin am Freitag, den 31. Oktober, wird von LAOLA1.TV im Internet übertragen. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

Verteidiger Dylan Yeo und Coach Rob Wilson sind „heiß auf die neue Herausforderung“
„Ich bin hier, um Spiele zu gewinnen. Um das geht es nämlich im Eishockey“, gab Rob Wilson, neuer Coach der Straubing Tigers, am Donnerstagabend bei seiner ersten Pressekonferenz als Trainer der Tigers einen ersten Einblick in seine Ziele. „Ich bin heiß auf die neue Herausforderung hier in Deutschland.“ Wilson ist sich sicher, dass sich das Eishockey in der DEL durch die neuen Regeln (Hybrid-Icing und größere Angriffszonen) stark verändern wird. „Das Spiel wird noch schneller, es wird mehr Torchancen geben und es werden auch mehr Tore fallen. Ich begrüße die Regeländerungen“, so der Coach der Tigers zu einem der großen Themen auf der Saisoneröffnungs-PK der Tigers. Wichtig ist Wilson nicht nur ein geschlossener Auftritt seines Teams auf der Eisfläche, sondern auch das Auftreten der Mannschaft abseits des Eises. Dies wird der 46-Jährige seinen Spielern durch seine direkte Art in den nächsten Tagen und Wochen bei den Tigers vermitteln.
Auch Tigers-Neuzugang Dylan Yeo, der erst am Donnerstagmittag in Straubing eingetroffen ist, gefiel der erste Eindruck seiner neuen Eishockey-Heimat sehr. Der Verteidiger kann es kaum mehr erwarten, dass es endlich aufs Eis geht. „Ich hatte einen sehr kurzen Sommer und bin schon wieder bereit loszulegen“, so Yeo. In Toronto bei den Marlies (AHL) sprach er bereits mit Ex-Teamkollege Korbinian Holzer (ehemals Düsseldorfer EG) während der vergangenen beiden Jahre über ein mögliches Engagement in Deutschland. Dieser empfahl ihm sowohl die DEL als starke Liga als auch Deutschland an sich. Yeo bezeichnet sich selbst „als Offensiv-Verteidiger, der auch seinen Job in der eigenen Zone zu erledigen weiß.“ Der „Hobby-Musiker“ möchte eine Führungsrolle im Team der Tigers 2014/15 übernehmen.

9. August: 1. Öffentliches Eistraining und Teampräsentation im Weckmann-Zelt
Am Samstag, den 09. August, wird die Eiszeit 2014/15 bei den Straubing Tigers so richtig eingeläutet. Um 10 Uhr morgens findet das 1. Öffentliche Eistraining der Saison statt. Anschließend findet ab 12 Uhr die Teampräsentation der Tigers im Weckmann-Zelt auf dem Gäubodenvolksfest statt.
Hierzu laden die Straubing Tigers alle Fans ganz herzlich ein. Tischreservierungen für die Mannschaftspräsentation können direkt beim Festwirt Stephan Weckmann erfolgen.



hanoverscorpionsESC Wedemark-Kader nimmt Formen an

(OLN)  Nach der Vorstellung der ersten drei fest eingeplanten Spieler für die Oberligasaison 2014/15 hat Chefcoach Friedhelm Bögelsack nunmehr drei weitere Akteure für die Anfang Oktober beginnende Spielsaison bekannt gegeben.
Kiril Borisov (Neuzugang) ist ein junger, talentierter Eishockeyspieler, der schon im letzten Jahr mit unserer Herrenmannschaft im Trainingslager war und beim Testspiel gegen das DNL Team der Berliner Eisbären auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir begrüßen den 18jährigen Kiril und wünschen ihm viel Erfolg in unserem Team.
Markus Münchberg (aus Meisterkader). Wir freuen uns, dass er seine sportliche Perspektive auch weiterhin in der Wedemark sieht. Der 23 jährige ist auf mehreren Positionen einsetzbar, auch er hat einen großen Anteil an dem Erfolg in der letzten Saison.
Magnar Aaltonen (Stürmer, Neuzugang), ein neues Gesicht in unserem Team. Der 18jährige junge Mann ist ein Stürmer, der seine sportliche Ausbildung bei den Young Lions Frankfurt durchlaufen hat. Wir freuen uns, dass er sich für unseren Verein entschieden hat und wünschen ihm viel Erfolg in der Wedemark.
Julius Peddinghaus (Verteidiger, Neuzugang), ein junger Spieler aus Iserlohn. Der 20-jährige talentierte Verteidiger durchlief alle Nachwuchsbereiche in Iserlohn mit Stationen in Dortmund und Essen, bis Julius den Weg zu uns gefunden hat. Auch für ihn wird es die erste Oberliga Saison, dafür wünschen wir Julius viel Erfolg in der Wedemark!
Markus Berg (Stürmer, Meisterteam), spielte bis zu den Schülern am Pferdeturm, danach wechselte der 20-jährige nach Kassel, wo der junge, dynamische Verteidiger bis 2013 spielte. In der letzten Saison 2013/2014 schloss er sich unserem Team in der Wedemark an, wo er sich einen Stammplatz erkämpfen konnte. Wir wünschen Markus viel Erfolg für seine erste Oberliga-Saison!



bluedevilsweiden1.EV Weiden: Online-Dauerkarten-Verkauf startet am Freitag, 1. August

(OLS)  Ab Freitag geht es los: Unter www.evweiden.de wird die Online-Reservierung der Dauerkarten für die Saison 2014/2015 freigeschaltet. Wer bis dato also noch nicht in Besitz einer Dauerkarte war, kann sich nun im Internet einen Stammplatz in der Hans-Schröpf-Arena sichern.
Die Bestellung ist denkbar einfach: Im Stadionplan den gewünschten Platz auswählen, die Kontaktdaten angeben und innerhalb von sieben Tagen den Dauerkartenpreis an den 1. EV Weiden überweisen. Nach einer Woche erlischt die Reservierung, falls der Dauerkartenpreis nicht bezahlt wird. Die Bankdaten werden nach der Reservierung per E-Mail versandt. Rechtzeitig vor Saisonbeginn können die Dauerkarten dann abgeholt werden.
Alle bisherigen Dauerkartenbesitzer werden natürlich wie jedes Jahr separat angeschrieben und haben die Möglichkeit, sich wieder ihren Stammplatz zu sichern, da die entsprechenden Karten bereits reserviert sind.
Mit dem Erwerb  einer Dauerkarte haben  die  Blue Devils-Fans schon jetzt eine gute Gelegenheit, den Verein zu unterstützen und der Vorstandschaft weitere Planungssicherheit für die neue Saison zu geben. Jeder  Fan wird  mit dem Erwerb einer Dauerkarte zu einem „wichtigen Sponsor“.
Neu ist in dieser Saison, dass neben den Vorbereitungsspielen und allen Spielen der Hauptrunde in diesem Jahr erstmals die Spiele der ersten Runde der Play-Offs bzw. Play-Downs im Dauerkartenpreis inklusive sind. Die Vorteile einer Dauerkarte: Kostenersparnis, der reservierte Platz und die vermiedenen Wartezeiten an der Stadionkasse. Gerade Letzteres ist bei den zahlreichen Derbies ein nicht zu unterschätzender Vorteil.



gizzlyadamswolfsburgTest verlegt - Grizzly Adams Wolfsburg in Braunlage gegen Iserlohn

(DEL)  Die Grizzly Adams Wolfsburg mussten ihr für Langenhagen geplantes Vorbereitungsspiel am 10. August zwangsläufig verlegen. Die Partie gegen die Iserlohn Roosters findet nun am selben Tag ab 17.00 Uhr im Eisstadion in Braunlage statt.
Grund für die Verlegung ist das schlichtweg nicht vorhandene Eis im Lenni Soccio EisCenter in Langenhagen, das dem EHC bereits weit im Vorfeld der Saison fest zugesichert war.
Kurzerhand haben sich die Verantwortlichen der Grizzly Adams um Ersatz bemüht und schnell gefunden. Das Eisstadion in Braunlage, in dem schon der Test eine Woche später (17. August) gegen Krefeld stattfindet, wird Austragungsort der Partie gegen Iserlohn. Der Dank der Grizzly Adams geht daher an die Verantwortlichen in Braunlage, die damit die schon in der Vergangenheit vorbildliche Zusammenarbeit untermauern.



 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Freitag 1.August 2014
Pressemitteilungen
Nachrichten / Spielberichte
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!