Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

       
EHC Red Bull München
(DEL)  Verteidiger Blake Parlett hat sich eine Gesichtsverletzung zugezogen und wird vorerst ausfallen
  
HC Landsberg Riverkings
(BYL)  Der auf einen Monat befristete Vertrag mit dem Deutsch-Kanadier Andrew McPherson endet am kommenden Wochenende, so dass er nun wieder nach Bremerhaven zurückkehren wird
  
Regionalliga Nord
(RLN)  Das Spiel vom 26.Oktober zwischen dem ECW Sande und dem Hamburger SV, welches nach der schweren Verletzung des HSV-Spielers Tjalf Caesar abgebrochen wurde, wurde inzwischen durch den Verband mit 0:5 Toren für den HSV gewertet
  
Landesliga Bayern
(BLL)  Das Spiel in der Gruppe 2 zwischen dem ESC Kempten und dem TSV Farchant, das für Sonntag angesettzt war, wurde abgesagt, da die Gäste keine spielfähige Mannschaft aufbieten können und wurde auf Ende Dezember verlegt
  
ESC Moskitos Essen
(OLN)  Die Düsseldorfer EG hat neun Nachwuchstalente mit Förderlizenzen für die Wohnbau Moskitos ausgestattet. Dabei handelt es sich um Torhüter Markus Endres, die Verteidiger Niklas Jakob und Jan Wächtershäuser, sowie die Stürmer Daniel Bartuli, Dennis König, Tom Lorer, Marc Stähle, Luke Volkmann und Jan Wrede
  
ECW Sande Jadehaie
(RLN)  Der lettische Angreifer Sergejs Piskunovs, der seinen Vertrag beim Neusser EV aufgelöst hat, kehrt nun wieder zu den Jadehaien zurück, wo er in der letzten Saison zweitbester Scorer im Team war
     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Mittwoch 6.November 2019

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen, Interviews und Spieltags-Vorberichte des gestrigen Abends und heutigen Tages mit insgesamt 10 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga und Deutschen Eishockey Liga 2, sowie aus der Oberliga Süd.

 
    
Deutsche Eishockey Liga / Deutsche Eishockey Liga 2
    
Deutsche Eishockey Liga
DEL startet eigene eSports Liga: eDEL - Telekom sichert sich Sponsoring der ersten virtuellen Eishockey Liga
(DEL)  Die Deutsche Eishockey Liga startet in Kooperation mit der Deutschen Telekom die erste offizielle virtuelle Eishockey Liga: die eDEL. Mit NHL 20 bietet die eDEL auf der Playstation 4 eine Liga für all diejenigen, die ihren Lieblingssport auch online austragen wollen.
Beginnend ab Samstag, den 9. November 2019, können sich die Teilnehmer wöchentlich in spannenden Turnieren messen und dabei mit ihren Lieblingsteams antreten. Der erste deutsche eDEL Meister wird in einem offline Playoff-Turnier ermittelt, welches in Kooperation mit der Telekom ausgetragen wird.
„Bereits zu Projektbeginn stand für uns fest, dass wir mit der Deutschen Telekom zusammenarbeiten wollen. Im Bereich eSports ist die Telekom bereits gut aufgestellt und inhaltlich ist diese Erweiterung der Partnerschaft eine perfekte Ergänzung, um noch stärker mit unserer Community zu interagieren. Für alle Teilnehmer bietet die eDEL eine tolle Möglichkeit, Eishockey noch interaktiver zu leben und sich außerhalb der Arena zu begegnen“, findet Gernot Tripcke (Geschäftsführer DEL).
Die eDEL wird zunächst in zwei Saisons mit jeweils 16 Cups ausgetragen. Diese finden ab November wöchentlich über einen Zeitraum von vier Monaten pro Saison samstags statt und gliedern sich in den klassischen Kalender der Eishockey Saison ein. Den Fans wird somit jede Woche ein durchgehendes Eishockey-Erlebnis geboten. Die Cups werden im klassischen KO-System ausgetragen. Die Gewinner der einzelnen Cups erhalten von der Telekom sowie den Clubs der DEL und der Ligagesellschaft bereitgestellte Preise und sichern sich gleichermaßen die Teilnahmemöglichkeit am finalen Turnier der Saison. Weitere Preise gehen an den Zweit- und Drittplatzierten, sowie einen zufällig ausgelosten Teilnehmer.
Der Weg zur ersten eDEL Meisterschaft führt über ein Onlineturnier der besten 16 Spieler aus den Cups. Die daraus bestplatzierten vier Spieler erhalten eine Einladung zum großen offline Showdown. Der erste eDEL Meister wird ebenfalls im klassischen KO-System ermittelt.
Die Teilnahme an den wöchentlichen Cups wird auch über das Playstation Dashboard gewährleistet. Spieler können über die Kategorie “Events” alle Informationen zu bevorstehenden Turnieren sowie Teilnehmerzahlen einsehen. Hat sich ein Spieler für ein Turnier angemeldet, wird er zum Start des Spiels benachrichtigt und kann direkt beitreten. Die Turniere sind für alle Spieler offen zugänglich, selbst wenn sie in vorherigen Cups bereits ausgeschieden waren.
Alle Informationen zu den Cups finden sich auf der Website: www.e-del.org.
  
    
Eisbären Berlin
Grieneisen Bestattungen offizieller Partner der Eisbären Berlin
(DEL)  Die Grieneisen GBG Bestattungen GmbH weitete für diese Saison ihr Engagement bei den Eisbären Berlin aus und ist jetzt offizieller Partner des Hauptstadtclubs. Der Vertrag gilt vorerst für ein Jahr.
„Grieneisen betreibt ein Geschäft mit einem schwierigen Thema“, sagt Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. „Jeder aber benötigt irgendwann ein Bestattungsunternehmen und die humorvolle Art und Weise, wie unser Partner mit diesem Thema umgeht, passt sehr gut zu den Eisbären.“
Grieneisen wirbt umfangreich im Bereich der gegnerischen Strafbank und wie bereits in der vergangenen Saison auch mit einem speziellen Sound-Presenter der Strafzeiten für den Gegner. Außerdem werden Sicherheitshinweise von Grieneisen präsentiert, die Firma hat Partner-Rechte und VIP-Tickets.
Gerhard Bajzek, Regionaldirektor Berlin-Brandenburg der Grieneisen GBG Bestattungen GmbH: „Dank dieser Kooperation treffen zwei Berliner Originale in verschiedensten Traditionen aufeinander – zwei Welten, die unterschiedlicher nicht sein können. Wir möchten in der sportlich fröhlichen und ausgelassenen Eishockey-Atmosphäre auch ein Bewusstsein für die ernsteren Themen schaffen. Mit den Eisbären Berlin haben wir einen Partner gewonnen, der unsere unkonventionellen Ideen und unser Bestreben zur Kultur der Bestattung unterstützt und Raum gibt.“
Das Berliner Unternehmen existiert bereits seit 1830 und entwickelt sich stets und ständig weiter. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.grieneisen-bestattungen.de. Die Grieneisen-Hotline ist Tag und Nacht unter (030) 78 78 22 77 erreichbar.
  
    
Straubing Tigers
Billy sagt Servus – Das Event-Protokoll zum Abschiedsspiel am 09.11.2019
(DEL)  Am kommenden Samstag, den 09.11.2019, findet im Eisstadion am Pulverturm das große Abschiedsspiel von Billy Trew statt. Die Organisatoren haben dafür einen Ablaufplan entwickelt, der die wichtigsten Eckdaten zum gesamten Event und zum Spiel selbst zusammenfasst.
·         15:00 Uhr
o   Stadioneinlass und Kassenöffnung
o   Beginn der Buchvorstellung „Legenden im ostbayerischen Eishockey“
o   Beginn der Signierstunde des Buchs „Legenden im ostbayerischen Eishockey“
o   Beginn der Selfie- und Autogrammstunde mit den Teilnehmern des Abschiedsspiels
·         15:30 Uhr
o   Ende der Selfie- und Autogrammstunde mit den Teilnehmer des Abschiedsspiels
o   Beginn der Selfie- und Autogrammstunde mit dem Team der Straubing Tigers
·         16:15 Uhr
o   Ende der Selfie- und Autogrammstunde mit dem Team der Straubing Tigers
·         16:30 Uhr
o   Beginn der Bannerzeremonie auf der Eisfläche
·         17:15 Uhr
o   Beginn der einzelnen Partien im Turniermodus bei durchlaufender Spieluhr
·         19:15 Uhr
o   Siegerehrung und Preisverleihung
·         Im Anschluss
o   Throwback-Party im drittel:pause / Overtime (bereits während des Spiels geöffnet)
Ticketing:
Tickets für das Abschiedsspiel sind online über das Ticketing-Portal der Straubing Tigers unter https://straubing-tigers.reservix.de/events bequem von zu Hause aus sowie an allen offiziellen Ticket-Vorverkaufsstellen der Straubing Tigers erhältlich. Alle Dauerkarten der Straubing Tigers der Saison 2019/2020 sowie die Straubing Tigers VIP Upgrades besitzen für dieses Spiel keine Gültigkeit.
  
    
Deutsche Eishockey Liga 2
Ligavermarktung weiterhin im Fokus - Die DEL2 begrüßt Vanessa Nord im Team
(DEL2)  Neuzugang für die DEL2: Ab sofort wird die Deutsche Eishockey Liga 2 durch Vanessa Nord im Bereich der Ligavermarktung unterstützt. Bisher war sie im Projekt- und Veranstaltungsmanagement beim Deutschen Boxsport-Verband e.V. tätig. An der Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften hat Nord ein Studium im Bereich Sportmanagement abgeschlossen und kann weitere Tätigkeiten im Marketing und Vertrieb aufweisen. Zudem verfügt sie über ein großes Netzwerk im Sport, auf das sie zurückgreifen kann.
Mit ihrem Eintritt in die Selbstständigkeit wird sie extern die DEL2 aktiv im Bereich der Vermarktung unterstützen. Vor allem in der Akquise und der Betreuung zukünftiger Partnerschaften. Parallel dazu absolviert Nord an der SPOAC - Sports Business Academy by WHU das General Management Program in Sports Business. Der Kontakt zu der gebürtigen Hessin entstand über KIM SportsManagement.
DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch: „Ich kenne Vanessa Nord dank KIM und Manuel Madunic bereits seit dem Sommer. Wir haben viel über die Potenziale und Möglichkeiten der weiteren Vermarktung der DEL2 gesprochen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und vor allem über die Unterstützung durch sie für die Liga."
  
    
Dresdner Eislöwen
DREWAG Winterwelt öffnet vom 5. bis 11. Januar 2020
(DEL2)  Eislaufen im sportlich-emotionalen Umfeld: Erstmalig verwandelt sich das Rudolf-Harbig-Stadion Dresden im Januar 2020 für fast eine Woche in die DREWAG Winterwelt. Direkt im Anschluss an das HOCKEY OPEN AIR 2020 stehen vom 5. bis 11. Januar 2020verschiedenste Angebote auf dem Programm. In den Fokus rückt dabei natürlich das öffentliche Eislaufen in der Heimspielstätte der SG Dynamo Dresden. Tickets für 3,5 Stunden Eislaufspaß gibt es zum Preis von sieben Euro. Schlitt- und Gleitschuhe sowie Eislaufhilfen können vor Ort ausgeliehen werden. Zum Start der DREWAG Winterwelt steigt am Sonntag, 5. Januar am Abend eine Eisdisco. Mit dem Frühschoppen amSamstag, 11. Januar klingt die Eventwoche aus.
In Abstimmung mit den Schulen und Kitas der Stadt Dresden wurden an einzelnen Tagen exklusive Zeiten nur für die jüngsten Eisläufer geblockt. Auch die Sportschüler und der Eishockeynachwuchs kommen auf ihre Kosten. Gemeinsam mit der DREWAG und der Stadion Dresden Projektgesellschaft werden zudem weitere Höhepunkte wie eine Autogrammstunde mit den Dresdner Eislöwen am Mittwoch, 8. Januar umgesetzt. Zudem verlost die DREWAG ein exklusives Eislauftraining mit dem Kufencracks und Stadionführungen.
Die von einem Winterdorf mit Eventmodulen und Cateringangeboten umrandete Eisfläche bietet ideale Voraussetzungen für Firmen-, Vereins- oder Teamevents sowie Incentives von 50 bis 400 Personen.
Gerlind Ostmann, DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass wir die DREWAG Winterwelt im Rudolf-Harbig-Stadion präsentieren können. Damit setzen wir in gewisser Weise eine lange Tradition fort. Angefangen hat alles mit dem DREWAG Eislöwentag 2004 in der Mall des World Trade Centers. Danach haben wir unsere Unterstützung für die Dresdner Eislöwen mit dem Thema Eislaufen für die ganze Familie verknüpft und DREWAG ON ICE als Event an der EnergieVerbund-Arena aus der Taufe gehoben. 2020 wird sich unser Engagement nun in der DREWAG Winterwelt zum Ausdruck bringen.“
Eva Wagner, Eislöwen Event GmbH: „Bereits nach dem WINTER DERBY 2016 haben wir die vorhandene Eisfläche im Rahmen von DREWAG ON ICE genutzt – allerdings nur für einen Tag. Die Nachfrage 2016 und das Feedback der Besucher haben uns ermutigt, das Angebot 2020 zu erweitern und aus einem Tag eine Woche zu machen. Wir möchten allen Dresdnern die Möglichkeit geben, die einzigartige Atmosphäre nicht nur beim HOCKEY OPEN AIR von den Rängen, sondern auch vom Eis erleben zu können.“
Tickets für die DREWAG Winterwelt sind ab Dezember online über den Ticketanbieter etix sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  
Weitere Informationen: www.drewag-winterwelt.de
  
    
Löwen Frankfurt
Löwen-Quartett zu U20-Turnier eingeladen - Hüttl, Wirt, Schinko und Magnus Eisenmenger reisen zu Turnier in die Slowakei
(DEL2)  Gleich vier junge Löwen-Profis wurden vom Deutschen Eishockey-Bund zum U20-Turnier ins slowakische Piestany eingeladen: Leon Hüttl, Daniel Wirt, Magnus Eisenmenger und Luis Schinko werden bei dem Vier-Nationen-Turnier vom 7.-9. November 2019 die deutschen Farben tragen.
Die deutsche U20-Nationalmannschaft spielt bei dem Turnier gegen Norwegen (07. November, 13:30 Uhr), Gastgeber Slowakei (08. November, 17:00 Uhr) und die Schweiz (09. November, 11:00 Uhr).
Das Turnier dient dem deutschen Team als Vorbereitung auf die U20-Weltmeisterschaft, die vom 26. Dezember bis 5. Januar in der tschechischen Republik stattfindet. Nach ihrem Aufstieg in die A-Gruppe trifft der deutsche Nachwuchs bei der WM in der Vorrunde auf die USA, Tschechien, Kanada und Russland.
  
    
EHC Freiburg
EHC sucht Puckjägerinnen! mit Niko Linsenmaier, Alex Brückmann & Co. aufs Eis: EHC-Aktion am Samstag, 9. November für Mädchen unter 10 Jahren // Einlass ab 11 Uhr // Eintritt frei
(DEL2)  Mit den Spielerzahlen im EHC-Nachwuchs geht es seit Jahren rasant bergauf. Was dem Verein jetzt noch fehlt, sind viele viele Mädchen, die den Jungs den Puck abjagen. Was nämlich nur Wenige wissen: Jede Altersklasse ist offen für beide Geschlechter. Und Mädchen dürfen sogar länger in ihrer Altersklasse spielen. Zehnjährige Girls in der U9 – kein Problem!
Um auch Mädchen zum Eishockey zu bringen, veranstaltet der EHC seit 2017 jeden November seinen „Girls Day“, mit Spielern der Profi-Mannschaft, mit vielen Helferinnen und viel Spaß. Am Samstag, 9. November, ist es wieder so weit. Alle Mädchen, die unter 10 Jahre alt sind und Eishockey ausprobieren wollen, sind ab 11 Uhr im Echte-Helden-Eisstadion an der Ensisheimerstraße willkommen. Um 11.40 Uhr geht es aufs Eis. Dort gibt es ein fröhliches Programm mit Spaß-Parcours, Slalomlaufen, Puckschießen und mehr. Auch Anfängerinnen sind willkommen.
Vier Profi-Spieler der Wölfe (Niko Linsenmaier, Alex Brückmann, Leon Meder und Luis Benzing), dazu Nachwuchs-Trainer des Vereins und aktuelle Spielerinnen zeigen den Mädchen, wie toll Eishockey ist. Schlittschuhe werden gegen Pfand ausgeliehen. Handschuhe, Fahrradhelm und warme Kleidung sollten die Mädchen selbst mitbringen.
Unterstützt wird diese EHC-Aktion von Simone Thomas, der Frauenbeauftragten der Stadt Freiburg. Thomas begrüßt sie als weiteren Schritt, Mädchen zu ermutigen, in sportliche Bereiche vorzudringen, die in der Vergangenheit Männern vorbehalten waren. Im Eishockey gibt es seit 1988 eine Frauennationalmannschaft; einige Frauen haben schon das Tor von Männerteams in Profiligen gehütet.
Mit seinem Konzept zum Girls Day hat der EHC Freiburg den Preis der Hummel AG zur Förderung des Ehrenamtes 2017 und eine Prämie beim Sportjugend-Förderpreis 2019 von Landessportverband und Toto-Lotto GmbH gewonnen.
Übrigens: Mädchen ab 14 Jahren, die Eishockey erlernen oder es spielen wollen, können nach Rücksprache (siehe unten) jeden Dienstag, 20.20 bis 21.30 Uhr, am Frauen-Training des EHC teilnehmen. Auch hier sind Anfängerinnen willkommen.
Bitte notieren: Girls Day +++ Eintritt frei +++ Anmeldung nicht nötig +++ Einlass ab 11 Uhr +++ Eiszeit 11.40 bis 12.50 Uhr ++ Presseanfragen und Fragen zum Frauen-Training an toni.klein @ehcf.de
  
    
EC Kassel Huskies
Tim Kehler im Interview: „Ganz abschalten vom Eishockey kann ich nicht!“
(DEL2)  Das Spiel am Sonntag gegen Aufsteiger EV Landshut war das vorerst letzte Spiel der Kassel Huskies vor einer fast zweiwöchigen Pause aufgrund des anstehenden Deutschland Cups. Wir sprachen mit Cheftrainer Tim Kehler über diese freie Zeit, das Abschalten vom Eishockey und die Spiele nach der Länderspielpause.
Tim, in dieser Woche haben deine Spieler aufgrund der Länderspiel-Woche frei. Wie lange haben die Spieler Zeit für sich und weißt du, was sie in dieser Zeit machen werden?
Die Länderspielpause kommt uns, um genau zu sein, gerade sehr gelegen und ist eine verdiente Pause für unsere Spieler. Seit wir Ende Juli zusammengekommen sind, haben wir sehr hart gearbeitet: Im Trainingslager, in der Vorbereitung und dem ersten Drittel dieser Saison. Fünf Tage Pause haben die Spieler zum Regenerieren und Erholen, aber auch um zum Beispiel etwas von Deutschland oder Europa zu sehen.
Was wirst du in der freien Woche machen? Kannst oder willst du vom Eishockey komplett abschalten? Oder geht das gar nicht?
Ich werde mit Sandy ein paar Tage nach Hamburg fahren. Wir haben unsere “Europa-Abenteuer” immer sehr genossen. Dieses Mal fahren wir also nach Hamburg und werden die Stadt erkunden. Allerdings ist es auch so, dass ich niemals so ganz vom Eishockey abschalten kann, selbst wenn ich abseits der Eisfläche bin. Dieses Mal werde ich mit der medizinischen Abteilung weiter im Austausch bleiben und hören, was die Genesung unserer verletzten Spieler angeht. Und natürlich werde ich mit Interesse den Deutschland Cup verfolgen.
Nach dem tollen Saisonstart ist nun die erste längere Pause. Kommt sie zu einem guten Zeitpunkt?
Ja, die Pause kommt zu einem guten Zeitpunkt für unser Team. Für die Spieler ist dies eine erholsame Zeit, sowohl mental, als auch körperlich. Durch die freien Tage können sich die angeschlagenen Spieler wieder regenerieren und sind dann bereit, uns in einer intensiven Phase der Saison mit einer ganzen Reihe an Spielen zu helfen.
Wann wird es für dich und die Mannschaft weiter gehen in der Eissporthalle?
Für uns geht es mit Training am 9. und 10. November weiter. Danach trainieren wir wie in normalen Wochen auch und sind dann gut vorbereitet für das Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse am Freitag den 15. November.
Was sind die kommenden Aufgaben, die du und die Mannschaft zu bewältigen haben? Woran werdet ihr arbeiten?
Ich möchte in allen Mannschaftsteilen Verbesserungen sehen. Wir hatten einen großartigen Start, aber wenn wir nicht während der Saison ständig besser werden, ziehen andere Mannschaften an uns vorbei.
Was muss geschehen, damit die Huskies weiter oben in der Tabelle bleiben?
Es ist einfach so: Wenn du Tabellenführer bist, ist jedes Team Tag und Nacht bereit, gegen dich zu spielen und wird immer sein Bestes geben. Es ist eine große Herausforderung an der Spitze zu stehen, aber eine noch größere Herausforderung, auch dort zu bleiben. Die Liga entwickelt sich jedes Jahr weiter und die Unterschiede von der Spitze bis zum Keller sind sehr, sehr klein. Wirklich jedes Team, egal wo es in der Tabelle steht, gibt das Beste, um Spiel um Spiel zu gewinnen.
Woran wirst du dann im Besonderen arbeiten lassen?
Aktuell arbeiten wir an allen Facetten unseres Spiels, damit die Spieler weiterhin gut vorbereitet sind, für den immer noch langen Weg in dieser Saison. Wir hatten einen tollen Start, aber wenn wir oben bleiben wollen, müssen wir permanent besser werden und viel Arbeit investieren – nicht nur auf, sondern auch neben dem Eis.
  
    
Oberliga Süd
    
SC Riessersee
Am Wochenende nur ein Spiel - Am Freitag um 20 Uhr ist Regensburg in Garmisch-Partenkirchen
(OLS)  Nach einem erfolgreichen Wochenende mit zwei Siegen gegen Memmingen und in Rosenheim, bestreiten die Weiß-Blauen am kommenden Wochenende nur ein Spiel und haben dann eine kurze Pause. Möglich macht das der Deutschland-Cup, der in diesem Jahr zum zweiten Mal in Krefeld ausgetragen wird.
Am Freitag, 08.November um 20 Uhr sind, zum ersten Mal in dieser Saison, die Eisbären Regensburg im Olympia-Eissportzentrum zu Gast. Bisher läuft es bei den Oberpfälzern noch nicht rund, aber aufgrund des Hinspiels in der Donauarena ist man im Weiß-Blauen Lager gewarnt. Nichts desto trotz wollen die Garmischer an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen.
„Wir wissen, was uns gegen Regensburg erwartet aber wir wollen an das letzte Wochenende anknüpfen. Uns ist in Rosenheim Uli Maurer mit einer Unterkörperverletzung ausgefallen - ob er am Freitag auflaufen kann ist mehr als fraglich. Uli ist in Top-Form, einer unserer Leader im Team und immens wichtig für die Mannschaft. Nach dem Spiel gegen die Eisbären haben die Jungs erstmal ein paar Tage frei, um etwas Abstand vom Stadion und Kabine zu bekommen. Das ist auch wichtig, um danach wieder angreifen zu können.“ so George Kink.
Das Heimspiel gegen die Eisbären wird auch live auf Sprade-TV übertragen.
Tickets für das Spiel gegen Regensburg am 08. November 2019 um 20 Uhr gibt es vorab bei unserem Online-Ticketpartner Eventim unter: https://www.eventimsports.de/ols/scriessersee/
  
   
EV Lindau Islanders
Erneutes Derby am Freitag: Islanders spielen in Sonthofen - Nächstes Wochenende kein Heimspiel wegen Deutschland-Cup-Pause
(OLS)  Nach dem vergangenen Wochenende mit einem Sieg gegen den EC Peiting (3:2) und einer knappen Niederlage in Füssen (3:2) beträgt der Abstand der EV Lindau Islanders auf Platz 10 aktuell noch einen Punkt. Am kommenden Wochenende gibt es aufgrund des Deutschland Cup und der daraus resultierenden Länderspielpause nur einen Spieltag in der Eishockey-Oberliga Süd. Dieser hat es für die EV Lindau Islanders aber in sich, tritt man doch am Freitag, 8. November, um 20 Uhr beim Allgäu-Bodensee-Derby in Sonthofen an.
Nach den starken Auftritten der Islanders an den vergangenen beiden Wochenenden mit zwei Siegen (in Deggendorf und zu Hause gegen Peiting) und einer knappen Niederlage in Füssen rechnet man sich beim Derby in Sonthofen einiges aus. Das leidenschaftliche Eishockey und der absolute Kampfeswille kehrten durch die Erfolgserlebnisse zurück ins Team der Islanders. Dies ist auch nötig, um die Schmach des 2:7 in Lindau, beim ersten Aufeinandertreffen mit den Bulls aus Sonthofen, wettzumachen. Seit dieser Niederlage hat es gerade aufseiten der Islanders einen Aufwärtstrend gegeben, womit die Ausgangslage eine andere sein dürfte als im ersten Derby der Islanders gegen die Bulls.
Im Lager der Sonthofener ist nach dem ereignisreichen Sommer langsam Ruhe eingekehrt. Die Erwartungen im Umfeld, wurden bisher übertroffen. So stehen die Oberallgäuer mit momentan 19 Punkten auf einem respektablen achten Tabellenplatz, welchen so vor der Saison nicht alle erwartet haben dürften. Die beiden Kontingentspieler Ondrej Havlicek (17 Scorerpunkte) und der dreimalige lettische Nationalspieler Edgars Homjakovs (16 Scorerpunkte) haben hierbei auch großen Anteil am Erfolg. Auch der Ex-Towerstars-Spieler und Sportliche Leiter der Bulls, Lukas Slavetinski, erlebt seinen gefühlt zehnten Eishockeyfrühling und folgt den beiden Kontis auf Platz drei der internen Scorerwertung. Nach der 2:4-Niederlage vom vergangenen Sonntag bei den Indians in Memmingen werden die Bulls alles dafür geben, die Islanders zu schlagen. Diese wiederum wollen an den starken Auftritt beim extrem körperbetonten Spiel in Füssen anknüpfen und den ersten Sieg in einem Derby dieser Saison einfahren.
Bei den Verantwortlichen der Islanders hofft man, wie schon in Füssen, auf die reisefreudigen Fans der Islanders, die die gut einstündige Anreise ins Allgäu auf sich nehmen. Die Stimmung in Füssen aus dem Gästeblock war hervorragend, was auch die Spieler im Anschluss der Partie so empfanden. Die Bodensee Fighters, der Fanclub der Islanders, organisiert erneut eine Fanfahrt (nähere Infos hierzu auf der Facebookseite des Fanclubs).
Das prestigeträchtige Derby gegen die Bulls bleibt die einzige Partie am nächsten Wochenende für die EV Lindau Islanders. Wegen des Deutschland Cup in Krefeld gibt es eine länderspielbedingte Pause.
  


 Mittwoch 6.November 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/pm
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
         

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



icehockeypage.net Trustcheck Seal
Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!