Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

        
     
Straubing Tigers
(DEL)  Die Straubing Tigers haben sich dem Vernehmen nach die Dienste von Nachwuchs-Nationalstürmer Yannik Valenti von den Mannheimer Adlern für die nächste DEL-Saison gesichert

HC Landsberg
(OLS)  Die nächsten Spielerabgänge bei den Riverkings stehen fest: Sowohl Nachwuchsstürmer Noah Gaisser alos auch Verteidiger Philipp Keil, der letztes Jahr aus Memmingen kam, werden Landsberg verlassen. Ausserdem wird auch Verteidiger Mathias Jeske, der erst während der Saison vom EHC Waldkraiburg kam, nicht mehr für den HCL auflaufen
  
Herforder EV
(OLN)  Nach dem Abgang von Trainer Jeffrey Job wird nun Michael Bielefeld, der zuletzt als Co-Trainer beim Süd-Oberligisten EV Füssen tätig war, als Nachfolger gehandelt
 
Red Bull München
(DEL)  Wegen einer Fußverletzung, die eine Operation nach sich zog, wird Mannschaftskapitän Patrick Hager bis zum Saisonende ausfallen. Auch für Jakob Mayenschein ist die Spielzeit wegen einer Oberschenkelverletzung vorzeitig beendet. Bis auf weiteres muss auch Justin Schütz wegen einer Unterkörperverletzung passen
  
Rostocker EC
(OLN)  Während die Stürmer Filip Stopinski und Thomas Voronov die neuen Angebote der Piranhas abgelehnt haben, werden Torhüter Leon Meder und Verteidiger Maurice Becker keine neuen Verträge erhalten
  
EHC Erfurt
(OLN)  Der 33-jährige Verteidiger Sebastian Hofmann wird nach 14 Jahren im Trikot der Black Dragons die Schlittschuhe an den Nagel hängen und seine aktive Laufbahn beenden
  
ESC Dorfen
(BYL)  Nachdem Simon von Fraunberg aus beruflichen gründne kürzer treten muss, waren die Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Torhüter. Aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden wechselt Luca Endres zu den Eispiraten. Der 22-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit und spielte vor seiner Zeit in Weiden mehrere Jahre bei den Starbulls Rosenheim. Ausserdem wird auch Nachwuchsgoalie Andreas Marek weiterhin im Aufgebot stehen

Aachener EC
(BZLW)  Eva Schmachtenberg wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder im Tor der Grizzlies stehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Als nächstes hat Eigengewächs Raphael Palmeira-Kerkhoff seinen Vertrag für die nächste Saison unabhängig von der Ligenzugehörigkeit verlängert. Der 20-jährige Verteidiger kehrte erst letztes Jahr aus dem Iserlohner DNL-Nachwuchs an den Westbahnhof zurück

ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben sich mit zwei gestandenen Oberliga-Verteidigern verstärkt, Dabei handelt es sich um Andreas Gawlik, sowie Marius Wiederer, die beide vom Deggendorfer SC zum ESV wechseln. Ebenfalls aus Deggenkorf kommt Nachwuchsstürmer Vitus Zechmann. Der Großteil der Mannschaft wird weiterhin zusammenbleiben. Bisher gibt es lediglich einen Abgang zu vermelden. Aus gesundheitlichen Gründen wird Stürmer Daniel Huber nicht mehr auflaufen, dem Verein aber im Nachwuchsbereich erhalten bleiben
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Stürmer Corey Quirk verlässt überraschend und mit sofortiger Wirkung die Fischtown Pinguins in Richtung Heimat. Der US-Amerikaner spielte fünf Jahre lang für Bremerhaven und hab private Gründe für seine Entscheidung an

     
   

 Stichwortsuche:
ehcbaerenneuwiedRoutinier Jens Hergt verlängert beim EHC Neuwied - Talent Felix Köllejan erhält Förderlizenz

(OLN)  Mit Routinier Jens Hergt und Talent Felix Köllejan gibt der EHC Neuwied zwei weitere Personalentscheidungen bekannt. Hergt, 41 Jahre jung und seit 1994 Neuwieder Spieler, kann sowohl in der Verteidigung als auch im Sturm eingesetzt werden. U20-Nationalkeeper Köllejan (19) vom deutschen DNL-Vizemeister Kölner Haie wird von den Bären mit einer Förderlizenz ausgestattet und macht aus dem bisherigen Torhüterduo des Oberligisten mit Björn Linda und Kiian Aaltonen ein Trio.

„Jens ist seit 20 Jahren ein Teil der Neuwieder Eishockeygeschichte“, sagt Teammanager Carsten Billigmann. „Er hat alle Höhen und Tiefen miterlebt und dem EHC immer die Treue gehalten. Und auch wenn er zwischenzeitlich seine Karriere schon einmal beendet hatte und sein Trikot bereits in der Halle hängt, so ist er immer noch ein sehr wertvoller Spieler für unsere Mannschaft. Sein Einsatzwillen und seine Routine wird uns auch in der kommenden Saison sehr helfen.“ Hergt hatte in der abgelaufenen Oberligasaison in 39 Spielen 17 Punkte erzielt und dabei nur 16 Strafminuten kassiert.

„Es macht einfach Spaß, mit den Jungs zu spielen“, sagt Hergt zu seiner Vertragsverlängerung. „Ich möchte die sehr positive Entwicklung, die der Verein genommen hat, so lange wie möglich aktiv unterstützen. Und auch mit Craig Streu als Trainer ist die Arbeit noch einmal professioneller geworden.“ Obendrein freut sich der Routinier natürlich auf die neue Oberliga Nord. „Es gibt tatsächlich Stadien, in denen ich persönlich noch nicht gespielt habe. Und natürlich ist auch die Rückkehr nach Berlin in den Wellblechpalast etwas ganz Besonderes für mich“, sagt Hergt, der vor seinem Wechsel nach Neuwied Anfang der 1990er-Jahre für Dynamo Berlin gespielt hatte.

Seit 2008 hat der heute 19-jähirge Köllejan alle Nachwuchsteams der Kölner Haie durchlaufen. Am Ende der Saison 2012/13 feierte er mit den Junghaien die Deutsche Meisterschaft mit der Jugend, in der Vorsaison verlor er mit dem DNL-Team der Domstädter erst das Finale gegen den neuen Deutschen Meister Adler Mannheim. Zudem stand er in der abgelaufenen Spielzeit zwei Mal im Kader der Füchse Duisburg. In der kommenden Saison kann Köllejan nun für die Bären auflaufen. „Wir haben nach einem Kooperationspartner für mich gesucht und da war Neuwied die beste Option“, sagt Köllejan. Der Torhüter ist damit für drei Teams spielberechtigt: die DNL- und DEL-Mannschaft der Haie sowie die Oberliga-Mannschaft der Bären.

„Natürlich informiert man sich im Vorfeld über den Verein. Ich hatte unter anderem mit Moritz Schug gesprochen, der ja auch in Köln gespielt hat. Ich freue mich auf den Nervenkitzel, auch mal in der Oberliga zu spielen.“ Köllejan wird größtenteils in Köln trainieren, soll aber auch in Neuwied Einsatzzeit bekommen. „Ich möchte einfach viele Erfahrungen sammeln und den nächsten Schritt machen vom Jugendspieler zum Profispieler.“

„Mit Felix Köllejan ist es uns gelungen, ein großes deutsches Torhütertalent zu lizensieren“, freut sich Billigmann. „Er ist die perfekte Ergänzung zu unseren beiden Torhütern Björn Linda und Kiian Aaltonen. Und die Planungen zwischen den Pfosten sind damit noch nicht abgeschlossen, denn – Stand heute – werden wir noch ein weiteres Talent zwischen den Pfosten hinzuholen, auf das wir uns ebenfalls sehr freuen.“


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Montag 31.August 2015
Bären Neuwied
EHCN - tn
    -  Bären Neuwied
    -  Felix Köllejan
    -  Jens Hergt
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!