Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
Lausitzer Füchse
(DEL2)  Die Füchse haben sich von Torhüter Justin McIntyre, der aus dem Kasseler Nachwuchs nach Weißwasser kam, nach kurzer Zeit wieder getrennt. Für den Nachwuchsgoalie kommt offenbar der Schritt in die zweite Liga zu früh
  
EC Lauterbach
(HL)  Die Luchse haben ihren neuen Trainer vorgestellt: Thomas Berndaner wird künftig das Kommando an der Bande übernehmen. Der 50-Jährige verfügt über Trainer-Erfahrung aus seiner Zeit bei den Schweinfurt mighty Dogs und spielte in der letzten Saison selbst noch als Verteidiger beim Bezirksligisten ESV Würzburg
  
ESV Burgau
(BLL)  Am Wochenende spielten erstmals der junge Slowake Roan Raab und der Tscheche Daniel Silar, der zuletzt in der zweithöchsten Liga in Großbritannien aufs Eis ging, in der Offensive der Eisbären
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Nach der Neuverpflichtung von Andrew McPherson steht nun auch schon die nächste Personalie bei den Weserstars fest, denn Stürmer Richard Henze, der letztes Jahr von den Crocodiles Hamburg kam, hat seine Zusage für die neue Regionalligasaison gegeben
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Topscorer Michael Fink, der nach mehreren Jahren in der DEL2 und Oberliga zur letzten Spielzeit zurückkehrte, wird auch in der nächsten Saison wieder das Trikot der ESG tragen
  
TSV Schliersee
(BLL)  Trainer Horst Forster bekommt an der Bande Unterstützung von Mario Weiler, der die Schlittschuhe an den Nagel hängen wird und künftig als Co-Trainer tätig sein wird. Ausserdem hat Torhüter Markus Voit seine aktive Laufbahn beendet und wird künftig als sportlicher Leiter fungieren. Aus Miesbach wechseln Torhüter Sebastian Zankl, sowiedie Verteidiger Simon Obermüller und Korbinian Zankl fest zu den Renken
     
TSG Reutlingen
(LLBW)  Der rumänische Verteidiger Arnold Koncsag wird die Black Eagles nach zwei Jahren wieder verlassen und in die Schweiz zum SC Reinach wechseln. Ausserdem stehen auch die beiden Stürmer Nico Erdmann und Niklas Stöcker nicht mehr zur Verfügung
  
EGW Augsburg
(BBZL)  Verteidiger Andreas Gnannt und Stürmer Daniel Paster, die beide zuletzt für die SG Lindenberg/Lindau1b spielten, schnüren künftig für die Woodstocks die Schlittschuhe
  
Krefeld Pinguine
(DEL)  Der US-amerikanische Angreifer Chad Costello hat einen neuen Arbeitgeber gefunden und wird künftig in Norwegen für die Stavanger Oilers aufs Eis gehen
  
EHC Königsbrunn
(BYL)  Stürmer Marek Rubner bewirbt sich bei den Pinguinen um die zweite Kontingentstelle und absolviert derzeit ein Tryout. Der 21-jährige Tscheche war zuletzt Topscorer bei den Black Eagels Reutlingen und wollte eigentlich künftig in Finnland seine Zelte aufschlagen, hat sich nun aber doch für einen Verbleib in Deutschland entschieden
  
ESC Rheine
(BZLW)  Nach einjähriger Verletzungspause wird der lettische Verteidiger Raivo Gajevskis künftig wieder für die Ice Cats die Schlittschuhe schnüren, ausserdem ist das Goalie-Trio mit den Zusagen von Alexander Glaser und Marcel Zinke nun komplett
  
Ravensburg Towerstars
(DEL2)  Der kanadische Angreifer Jared Gomes, der während der letzten Saison aus Bad Nauheim zu den Schwaben kam, wird nach Nordamerika zurückkehren und künftig für Brampton Beast in der ECHL auflaufen
  
Berliner SC
(RLO)  Der Berliner Schlittschuh-Club (vormals ESC Berlin) wird nun doch nicht in der Regionalliga Ost antreten. Demnach verblleibt die 1.Mannschaft in der Landesliga Berlin und die ehemalige 1b-Mannschaft des ECC Preussen wird nun unter dem Dach des Schlittschuh-Club als 1b-Team ebenfalls in der Landesliga antreten
     
   

 Stichwortsuche:
ecbadnauheimEC Bad Nauheim
Zweifacher dänischer Meister für die Roten Teufel: Tyler Fiddler komplettiert die Offensive des EC Bad Nauheim

(DEL2)  Der „teuflische“ Kader für die kommende DEL2-Saison 2019/2020 steht: Mit dem erst vor wenigen Tagen 29 Jahre alt gewordenen Kanadier Tyler Fiddler ist nun auch die letzte Kontingentstelle beim EC Bad Nauheim besetzt. Der Vollblutstürmer spielte bisher für den aktuellen dänischen Meister „Rungsted Seier Capital“, wo er unter anderem zusammen mit Ex-Teufel Charlie Sarault die offensiv stärkste Reihe der Metal Ligaen (dänische 1. Liga) bildete.

„Tyler gilt als Leader, ist ein Typ, der auf beiden Seiten des Eises immer alles gibt. Er hat eine ausgeprägte Gewinner-Mentalität, was mehrere Meistertitel deutlich unterstreichen. Cody Sylvester und er kennen sich gut, denn beide waren in der kanadischen Top-Juniorenliga WHL im Jahr 2010 Teil der Meistermannschaft der Calgary Hitmen, in welcher u.a. der Neu-Kasselaner Justin Kirsch ebenfalls spielte“, beschreibt Team Manager Matthias Baldys den neuen Angreifer des ECBN.

Blickt man auf die letzten Statistiken des Neu-Wetterauers, hat diese Einschätzung ihre Berechtigung: Tyler Fiddler scorte in 50 Begegnungen für Rungsted Seier Capital insgesamt 55 Mal. Besondere Bedeutung dürfte dabei seinem Treffer im dänischen Pokalfinale zukommen, mit dem der Kanadier eine knappe Minute vor dem Spielende den 2:2-Ausgleich erzielte. Damit legte er den Grundstein für dramatische Schlusssekunden, in welchen sein Team die Partie noch drehte und sich in der 59:24 Spielminute mit dem 3:2-Siegtreffer sowie dem dänischen Meistertitel belohnte.

„Mit Tyler bekommen wir einen Spieler, der sowohl als Center auch als Außen(stürmer) einsetzbar ist. Beim Trainer-Symposium rund um die Eishockey-WM habe ich von Trainern seiner ehemaligen Teams und aus seinen Ligen zu ihm nur Positives gehört. Er ist im besten Alter und wird bei uns in allen Spielsituationen eine tragende Rolle einnehmen“, so EC Head Coach Christof Kreutzer.

„Wir haben damit die Kaderplanungen vorerst abgeschlossen, behalten aber wie in den Vorjahren den Markt immer im Auge. Durch die neue Kooperation mit den Kölner Haien haben wir eine sehr große Kadertiefe. Wir bekommen hochtalentierte, teils schon DEL oder DEL2 erprobte Spieler hinzu, die den Konkurrenzkampf von Anfang an hochhalten werden. Ich bin sehr zufrieden mit der Kaderzusammensetzung und auch ein bisschen stolz darauf, dass wir mit einem der jüngsten Teams in der DEL2 an den Start gehen werden. Wir wollen, wie alle anderen 14 Teams, wieder in die Playoffs. Die Leistungsdichte in der Liga wird nochmal steigen, daher müssen wir vom ersten Tag an zu 100% präsent sein. In circa vier Wochen wird sich das Team vor Ort zusammenfinden – wir werden uns gut vorbereiten, um zum Liga-Start am 13.09.2019 bereit zu sein“, sagt EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.


 Sonntag 30.Juni 2019 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EC Bad Nauheim
ECN/jd
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Tyler Fiddler
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook


 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!