Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

        
     
Straubing Tigers
(DEL)  Die Straubing Tigers haben sich dem Vernehmen nach die Dienste von Nachwuchs-Nationalstürmer Yannik Valenti von den Mannheimer Adlern für die nächste DEL-Saison gesichert

HC Landsberg
(OLS)  Die nächsten Spielerabgänge bei den Riverkings stehen fest: Sowohl Nachwuchsstürmer Noah Gaisser alos auch Verteidiger Philipp Keil, der letztes Jahr aus Memmingen kam, werden Landsberg verlassen. Ausserdem wird auch Verteidiger Mathias Jeske, der erst während der Saison vom EHC Waldkraiburg kam, nicht mehr für den HCL auflaufen
  
Herforder EV
(OLN)  Nach dem Abgang von Trainer Jeffrey Job wird nun Michael Bielefeld, der zuletzt als Co-Trainer beim Süd-Oberligisten EV Füssen tätig war, als Nachfolger gehandelt
 
Red Bull München
(DEL)  Wegen einer Fußverletzung, die eine Operation nach sich zog, wird Mannschaftskapitän Patrick Hager bis zum Saisonende ausfallen. Auch für Jakob Mayenschein ist die Spielzeit wegen einer Oberschenkelverletzung vorzeitig beendet. Bis auf weiteres muss auch Justin Schütz wegen einer Unterkörperverletzung passen
  
Rostocker EC
(OLN)  Während die Stürmer Filip Stopinski und Thomas Voronov die neuen Angebote der Piranhas abgelehnt haben, werden Torhüter Leon Meder und Verteidiger Maurice Becker keine neuen Verträge erhalten
  
EHC Erfurt
(OLN)  Der 33-jährige Verteidiger Sebastian Hofmann wird nach 14 Jahren im Trikot der Black Dragons die Schlittschuhe an den Nagel hängen und seine aktive Laufbahn beenden
  
ESC Dorfen
(BYL)  Nachdem Simon von Fraunberg aus beruflichen gründne kürzer treten muss, waren die Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Torhüter. Aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden wechselt Luca Endres zu den Eispiraten. Der 22-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit und spielte vor seiner Zeit in Weiden mehrere Jahre bei den Starbulls Rosenheim. Ausserdem wird auch Nachwuchsgoalie Andreas Marek weiterhin im Aufgebot stehen

Aachener EC
(BZLW)  Eva Schmachtenberg wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder im Tor der Grizzlies stehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Als nächstes hat Eigengewächs Raphael Palmeira-Kerkhoff seinen Vertrag für die nächste Saison unabhängig von der Ligenzugehörigkeit verlängert. Der 20-jährige Verteidiger kehrte erst letztes Jahr aus dem Iserlohner DNL-Nachwuchs an den Westbahnhof zurück

ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben sich mit zwei gestandenen Oberliga-Verteidigern verstärkt, Dabei handelt es sich um Andreas Gawlik, sowie Marius Wiederer, die beide vom Deggendorfer SC zum ESV wechseln. Ebenfalls aus Deggenkorf kommt Nachwuchsstürmer Vitus Zechmann. Der Großteil der Mannschaft wird weiterhin zusammenbleiben. Bisher gibt es lediglich einen Abgang zu vermelden. Aus gesundheitlichen Gründen wird Stürmer Daniel Huber nicht mehr auflaufen, dem Verein aber im Nachwuchsbereich erhalten bleiben
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Stürmer Corey Quirk verlässt überraschend und mit sofortiger Wirkung die Fischtown Pinguins in Richtung Heimat. Der US-Amerikaner spielte fünf Jahre lang für Bremerhaven und hab private Gründe für seine Entscheidung an

     
   

 Stichwortsuche:
fuessenleopardsNicht nur auf dem Eis ein Vorbild - Eric Nadeau spielt weiterhin für Füssen

(BBZL)  Der erste Spieler des neuen Eissportvereins Füssen steht fest. Und es ist sicherlich kein Zufall, dass ausgerechnet der langjährige Kapitän des EVF, Eric Nadeau, als erster seine Unterschrift unter den Vertrag für die kommende Spielzeit gesetzt hat. Der 41-Jährige wird damit auch in der Bezirksliga als Leitwolf voran gehen und mit seiner Erfahrung wichtige Impulse für die jungen Spieler setzen.

Dass der Wert von Eric Nadeau weit über die Scorerpunkte hinausreicht, weiß man in Füssen schon länger. Mit einem Jahr Unterbrechung, als er es in der 2. Bundesliga beim EV Ravensburg probierte, ist der gebürtige Frankokanadier seit 2004 für den EVF aktiv. Damit geht Eric Nadeau bereits in seine elfte Spielzeit am Kobelhang. In der Oberliga stehen für den schnellen Angreifer mit dem ausgeprägten Torinstinkt insgesamt 535 Spiele in der Statistik, in denen er 301 Treffer erzielte und weitere 405 vorbereitete. Obwohl sich seine Rolle in der dritten Spielklasse in den letzten Jahren gewandelt hat, war Nadeau bis zuletzt immer noch einer der wichtigsten Bausteine im Kader des EVF. Seine Identifikation mit dem Eishockey in Füssen, seine Führungsqualitäten sowie seine Einsatzbereitschaft auf und neben dem Eis machen ihn nun auch beim Neustart in der Bezirksliga unverzichtbar. „Ich sehe ihn als Leader und Zugpferd für die jungen Spieler sowie als Integrationsfigur für die Zuschauer und Fans“, freut sich Trainer Thomas Zellhuber über die Verpflichtung. Er ergänzt: „Es ist ein Zeichen für den Neuanfang des EVF in alle Richtungen und ein klares sportliches Signal.“

Noch als Kontingentspieler kam Eric Nadeau im Jahr 2000 erstmals nach Deutschland. Zuvor war er in Nordamerika an der Concordia University sowie für den HC Strasbourg in Frankreich aktiv gewesen. Vier Jahre lang spielte er zunächst für Kempten, ehe er nach dem Aus der EAK nach Füssen wechselte. Dort war der schnelle Stürmer mit dem außergewöhnlichen Einsatzwillen schon länger ein Wunschkandidat. Von Anfang an erfüllte Nadeau die Erwartungen, agierte meistens im ersten Block an der Seite von Spielern wie Dan Heilman, Kevin Gardner, Garrett Festerling, Kevin Lavallee, Jeric Agosta oder zuletzt Josh Burnell. Oft genug machte er die Spieler an seiner Seite besser und avancierte so zum Publikumsliebling und Vorbild für viele junge Talente am Kobelhang. Trotz Verletzungen geht Nadeau immer mit vollem Einsatz voran und war an erster Stelle wenn es galt, Verantwortung zu übernehmen. Dies zeigte sich auch im Abstiegskampf der letzten Spielzeit, als er nichts unversucht ließ, um doch noch eine Wende herbei zu führen.

Im Allgäu ist Eric Nadeau längst heimisch geworden. Neben dem Eishockey ist er auch beruflich in Füssen verwurzelt. Seit 2009 besitzt er die deutsche Staatsangehörigkeit und dies machte ihn nach dem Oberliga-Aus des EVF auch für andere Vereine interessant. Doch obwohl höherklassige Angebote vorlagen, entschied sich Eric nun, auch beim Neuanfang zu helfen und als großes Vorbild im Füssener Trikot voran zu gehen. Der EV Füssen freut sich sehr über diese Entscheidung und ist sich sicher, dass Eric Nadeau mit seiner Erfahrung und seiner Begeisterung eine ganz wichtige Rolle beim Neustart des Füssener Eishockeys einnehmen wird.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Dienstag 18.August 2015
EV Füssen
EVF
    -  Bezirksliga Bayern Gruppe 4
    -  Eric Nadeau
    -  
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!