Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
   
TEV Miesbach
(BYL)  Stürmer Michael Baindl, der aktuell noch in der Oberliga für die Starbulls Rosenheim aufs Eis geht und nach Saisonende seine Schlittschuhe an den Nagel hängen wird, steigt nun ins Trainergeschäft ein und wird in der neuen Saison an der Bande des oberbayerischen Traditionsvereins stehen
  
Herner EV
(OLN)  Der kanadische Stürmer Colton Kehler hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen, was für ihn das vorzeitige Saisonende bedeutet
  
Augsburger Panther
(DEL)  Mannschaftskapitän Brady Lamb muss wegen einer Muskelverletzung etwa drei Wochen lang pausieren
  
Eispiraten Crimmitschau
(DEL2)  Verteidiger Carl Hudson hat sich eine schwere Augenverletzung zugezogen und wird daher auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen
  
Coronahilfen-Profisport
(DEL)  Aufatmen für die Eishockey Profi-Clubs:  Die staatlichen Coronahilfen furden bis zum 31.Dezember 2021 verlängert, was bedeutet, dass die Vereinde der DEL, DEL2 und Oberligen 90% der Einnahmen aus dem Jahr 2019 weiterhin ersetzt bekommen
  
Bietigheim Steelers
(DEL2)  Verletzungsbedingt wird Verteidiger Tim Schüle für etwa vier Wochen pausieren müssen
  
ERC Ingolstadt
(DEL)  Die Panther haben Eigengewächs Marvin Feigl, der zur Zeit mittels Förderlizenz in der Oberliga für die Landsberg Riverkings spielt, dür das DEL-Team lizenziert
  
Aachener EC
(BZLW)  Der junge Stürmer Emil Mekle wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für die Grizzlies schnüren
  
Nürnberg Ice Tigers
(DEL)  Die Ice Tigers müssen in den kommenden Wochen auf US-Stürmer Chris Brown verzichten, der sich eine Oberkörperverletzung zugezogen hat
  
Grizzlys Wolfsburg
(DEL)  Für Mittelstürmer Fabio Pfohl ist die Saison vorzeitig beendet, da er sich einem operativen Eingriff an der Hand unterziehen muss
  
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Für Stürmer Manuel Strodel, der sich nach einer Verletzung nun einer Schulter-Operation unterziehen muss, ist die Spielzeit vorzeitig beendet

     
   

 Stichwortsuche:
ihp-interview-kleinIHP Interview
Interview mit Lion Stange

(IHP)  Wir haben uns mit dem jungen Verteidiger Lion Stange über die aktuelle Saison in der Deutschen Nachwuchs Liga unterhalten, sowie über seine Ziele und die aktuelle Situation im deutschen Eishockey. Der 18-Jährige ist in Buxtehude geboren, ging aus dem Nachwuchs des Hamburger SV hervor und spielt seit 2016 in der DNL für den Augsburger EV.


Hallo Lion, vielen Dank, dass wir Dir ein paar Fragen stellen dürfen!

Die Eishockey-Saison 2020/2021 in den Nachwuchsligen hatte begonnen, leider ist auf Grund von Corona die Saison seit 1. November unterbrochen. Wie ist die Situation für Dich aktuell?
Die Situation seit der Unterbrechung ist natürlich nicht leicht, zum Glück durften wir als DNL allerdings durch ein strenges Hygiene Konzept trotzdem aufs Eis. Leider weiß man ja allerdings noch nicht wie oder wann es in der U20 weitergehen wird.

Das U20-Team des Augsburger EV hat diese Saison einen beachtlichen Kader. Wie ist deine Rolle im Team, Du gehörst als Endjahrgang sicherlich zu den Führungsspielern im Team?
Ich selber würde mich auf jeden Fall als Führungsspieler bezeichnen, immerhin bin ich jetzt auch schon in meiner vierten DNL-Saison mit Augsburg und möchte dem Team natürlich helfen wo ich kann.

Wo siehst Du deine persönlichen Stärken im Spiel und in welchen Bereichen kannst Du Dich vor allem noch verbessern?
Da ich bis zur U13 immer als Mittelstürmer gespielt habe denke ich meine Stärken sind für einen Verteidiger in der offensiven Zone. Ich liebe das Spiel mit der Scheibe am Schläger aber denke, dass man mit 18 auch dort noch etwas verbessern kann.

Du bist Spieler des Jahrgangs 2001, diese Saison ist deine letzte im Nachwuchs. Du kannst Dich im U20-Bereich derzeit aber nicht empfehlen, um einen Profi-Vertrag zu bekommen. Siehst Du das als Nachteil für Dich an?
Nein, ich denke das ist sehr Spieler abhängig, denn durch die Unterbrechung der DNL und die Finanzielle Abgeschlagenheit der Profi Clubs liegt es letztendlich an dir selbst, ob du in dieser Zeit bereit bist auch wenn es schwer fällt zu trainieren und bereit zu sein, sollte der Anruf von einem Profi Club kommen.

Du hast schon einige Spiele im Oberliga-Team der Memmingen Indians gemacht, zuletzt hast Du allerdings nicht gespielt. Welche Gründe hatte das denn?
Ich stehe momentan sehr viel mit der DEL-Mannschaft in Augsburg auf dem Eis. Durch die Infektionsgefahr lässt es sich daher schwer gestalten in Memmingen überhaupt zu trainieren, da die DEL-Clubs in der bekannten „Bubble“ sind.

Bekommst Du eventuell diese Saison schon eine Chance bei den Augsburger Panthern in der DEL. Kannst Du oder auch andere Spieler derzeit bei den Panthern mittrainieren?
Es gibt natürlich nichts was ich mir mehr wünschen würde als dieses Jahr schon das Panther-Trikot tragen zu dürfen. Außer mir trainieren momentan auch Alec Ahlroth und Philipp Stobbe aus der DNL bei den Panthern mit.

Du kommst aus dem Norden Deutschlands und hast im Nachwuchs in Hamburg gespielt. Wie bist Du nach Augsburg gekommen? Was waren die Gründe, dass es ausgerechnet Augsburg für Dich wurde?
Mir war bei meinem Probetraining alles sofort sehr sympathisch und ich habe mich in Augsburg sofort Zuhause gefühlt, dann kam noch die Chance hinzu als Spieler der damaligen U16 in der DNL zu trainieren und auch ein paar Spiele zu bekommen. Ich habe nicht lange nachgedacht sondern einfach gemacht.

Nach dem Ende der Hamburg Freezers scheint auch die Nachwuchsarbeit in Hamburg wieder weniger zu werden. Täuscht dieser Eindruck oder wie siehst Du das?
Nein dieser Eindruck täuscht denke ich nicht. Hamburg ist eine Stadt mit vielen Bewunderern des Sports und auch vielen Kindern. Es gibt riesige Möglichkeiten den Sport Eishockey in Hamburg groß zu machen. Allerdings werden diese meiner Meinung nach nicht komplett genutzt.

Haben es junge Deutsche Spieler in Deutschland generell schwer in die Profiteams zu kommen? Wie sind deine Erfahrungen bisher so? Wärst Du gerne schon diese Saison zu einem Proficlub gewechselt?
Schwer zu sagen, die U23 Regelung des DEB‘s macht es allerdings leichter als noch vor 10 Jahren würde ich sagen. Ich selber bin voller Überzeugung lieber noch ein Jahr im Nachwuchs geblieben um mich mit mehr Spielzeit und vertrauen meines Coaches , Heiko Vogler, noch ein Stück weiterentwickeln zu können.

Corona bedingt könnte es im Deutschen Eishockey Veränderungen geben, und die Chance für junge Spieler in höheren Ligen Fuß zu fassen, verbessern. Siehst Du das auch als Chance für deine Zukunft?
Ja ich sehe das als riesige Chance für mich selber und andere junge Spieler. Viele werden eine Möglichkeit bekommen sich zu etablieren und ich hoffe dass ich auch einer derjenigen sein werde.

Vielen Dank Lion für das Interview!


 Mittwoch 9.Dezember 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Deutsche Nachwuchs Liga
IHP/jr
    -  Lion Stange
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 
Aktuelle Interviews    
ihp-interview-klein
 
 
 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!