Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

        
     
Straubing Tigers
(DEL)  Die Straubing Tigers haben sich dem Vernehmen nach die Dienste von Nachwuchs-Nationalstürmer Yannik Valenti von den Mannheimer Adlern für die nächste DEL-Saison gesichert

HC Landsberg
(OLS)  Die nächsten Spielerabgänge bei den Riverkings stehen fest: Sowohl Nachwuchsstürmer Noah Gaisser alos auch Verteidiger Philipp Keil, der letztes Jahr aus Memmingen kam, werden Landsberg verlassen. Ausserdem wird auch Verteidiger Mathias Jeske, der erst während der Saison vom EHC Waldkraiburg kam, nicht mehr für den HCL auflaufen
  
Herforder EV
(OLN)  Nach dem Abgang von Trainer Jeffrey Job wird nun Michael Bielefeld, der zuletzt als Co-Trainer beim Süd-Oberligisten EV Füssen tätig war, als Nachfolger gehandelt
 
Red Bull München
(DEL)  Wegen einer Fußverletzung, die eine Operation nach sich zog, wird Mannschaftskapitän Patrick Hager bis zum Saisonende ausfallen. Auch für Jakob Mayenschein ist die Spielzeit wegen einer Oberschenkelverletzung vorzeitig beendet. Bis auf weiteres muss auch Justin Schütz wegen einer Unterkörperverletzung passen
  
Rostocker EC
(OLN)  Während die Stürmer Filip Stopinski und Thomas Voronov die neuen Angebote der Piranhas abgelehnt haben, werden Torhüter Leon Meder und Verteidiger Maurice Becker keine neuen Verträge erhalten
  
EHC Erfurt
(OLN)  Der 33-jährige Verteidiger Sebastian Hofmann wird nach 14 Jahren im Trikot der Black Dragons die Schlittschuhe an den Nagel hängen und seine aktive Laufbahn beenden
  
ESC Dorfen
(BYL)  Nachdem Simon von Fraunberg aus beruflichen gründne kürzer treten muss, waren die Verantwortlichen auf der Suche nach einem neuen Torhüter. Aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden wechselt Luca Endres zu den Eispiraten. Der 22-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit und spielte vor seiner Zeit in Weiden mehrere Jahre bei den Starbulls Rosenheim. Ausserdem wird auch Nachwuchsgoalie Andreas Marek weiterhin im Aufgebot stehen

Aachener EC
(BZLW)  Eva Schmachtenberg wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder im Tor der Grizzlies stehen
  
Moskitos Essen
(RLW)  Als nächstes hat Eigengewächs Raphael Palmeira-Kerkhoff seinen Vertrag für die nächste Saison unabhängig von der Ligenzugehörigkeit verlängert. Der 20-jährige Verteidiger kehrte erst letztes Jahr aus dem Iserlohner DNL-Nachwuchs an den Westbahnhof zurück

ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben sich mit zwei gestandenen Oberliga-Verteidigern verstärkt, Dabei handelt es sich um Andreas Gawlik, sowie Marius Wiederer, die beide vom Deggendorfer SC zum ESV wechseln. Ebenfalls aus Deggenkorf kommt Nachwuchsstürmer Vitus Zechmann. Der Großteil der Mannschaft wird weiterhin zusammenbleiben. Bisher gibt es lediglich einen Abgang zu vermelden. Aus gesundheitlichen Gründen wird Stürmer Daniel Huber nicht mehr auflaufen, dem Verein aber im Nachwuchsbereich erhalten bleiben
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Stürmer Corey Quirk verlässt überraschend und mit sofortiger Wirkung die Fischtown Pinguins in Richtung Heimat. Der US-Amerikaner spielte fünf Jahre lang für Bremerhaven und hab private Gründe für seine Entscheidung an

     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten

(IHP)  Aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen und Vorberichte. Heute mit Informationen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd und Oberliga Nord, sowie aus der 1.Liga West.



bayreuthtigersEHC Bayreuth wird international

(OLS)  Mit dem Auftritt bei den Zeller Eisbären (Sa. 05.09. 19.30 Uhr) betritt der heimische Eishockey Oberligist erstmals in seiner Vereinsgeschichte internationales Parkett. Mit knapp 10 000 Einwohnern im Bundesland Salzburg agiert Zell am See mit seinem Eishockeyteam in der Inter National-League. Sie besteht aus Teams in Österreich und Slowenien, sowie früher auch aus Italien) und entspricht der zweiten Stufe in den Ligen unseres Nachbarlandes. In der rein österreichischen Vorgängerliga (Nationalliga) holte man 6-mal den Titel (zuletzt 2005) und war auch zu Beginn des Jahrtausends zwei Jahre in der damaligen Bundesliga. Letzte Saison kam man nach starker Hauptrunde wieder bis ins Halbfinale und sorgte sehr oft für guten Besuch und Stimmung in der etwa 3200 Zuschauer fassenden Eissporthalle. Herausragend dabei die beiden erfahrenen Kontingentspieler Petr Vala (Tch) und Igor Rataj (Svk), aber auch die Stürmer Franz Wilfan, Tobias Dinhöpel, sowie Verteidiger Daniel Stefan scorten zuverlässig. Eine starke Spielzeit bot auch der damalige Goalie und Eigengewächs Dominik Frank, doch hat er den Club in Richtung 1.Liga nach Graz verlassen, während die anderen Leistungsträger bis auf den Tschechen Vlcek alle an Bord blieben. Im Tor könnte der letztjährige Back-up Lukas Schludenbacher den Posten übernehmen, oder die Waage neigt sich Richtung des neuen Osterreich-Schweden Axel Feichter. Für hiesige Fans ist der bekannteste Akteur der Blau gelben aber der kurz auch in Bayreuth spielenden Milan Mazanec (Mittelstürmer 1999/2000 für 29 Spiele in der OL mit 21 Punkten) als jetziger Trainer. Nicht zur Verfügung stehen wird ihm mit Rataj ein ganz wichtiger Eckpfeiler, der wegen einer Verletzung noch bis Ende September ausfällt
Im Lager der Oberfranken hat man nach dem Kräfte zehrenden Marathon gegen gleich 3 DEL2-Teams in nur 5 Tagen wieder etwas mehr Ruhe. Allerdings gibt es auch bei den Tigers erste angeschlagene Spieler. Bei Reiter, Bartosch und Wolsch war jedenfalls eine Trainingspause nötig und man muss abwarten ob sie bis zum Samstag wieder spielfähig sind. Bis dahin trainieren die anderen noch auf eigenem Eis, bevor es Freitagmittag über die Alpen geht. Abends und am nächsten Morgen hat man dann in Zell noch je eine Eiseinheit. Zahlreiche Unterstützung des eigenen Fanlagers haben die Gelb-schwarzen ebenfalls im Gepäck, denn mindestens 2 große Fanbusse machen sich mit auf den Weg. Dann steht der erste internationale Vergleich des noch jungen EHC Bayreuth an und nach dem Spiel geht es wieder zurück in die Wagnerstadt. Um eine Woche verlängert wurde inzwischen das try-out von Kyle de Coste. Allerdings kann man sich auch gut vorstellen dass parallel zusätzlich ein weiterer Testspieler zur Probe kommt und eventuell auch mit nach Zell zum Vorspielen im Wettkampf fährt. Kontakt zu möglichen Kandidaten hat man aufgenommen und lotet gerade die Variationen mit Testspielgenehmigung usw. aus.



eisbrenberlinEisbären Berlin: Doppel-Auswärtswochenende in der Champions Hockey League

(DEL)  Bereits am heutigen Donnerstagnachmittag brachen die Eisbären Berlin zu ihrem Auswärtswochenende in der Gruppenphase der Champions Hockey League auf. Am Freitagabend (Erstes Bully: 19:45 Uhr) gastiert der Hauptstadtclub bei den ZSC Lions im Schweizerischen Winterthur. Am Sonntagabend dann steht das letzte CHL-Gruppenspiel beim französischen Meister Les Rapaces de Gap an (Erstes Bully: 18:00 Uhr).
Der Kader von Chefcoach Uwe Krupp umfasst für diese Partien 22 Spieler. Es fehlen Jonas Schlenker, der am kommenden Wochenende bei den Dresdner Eislöwen spielen wird, und Mark Bell. Der 35-jährige Kanadier verletzte sich am Dienstag erneut am Sprunggelenk und wird den DEL-Start somit verpassen.
Im Sturm ist bei den Eisbären erstmals in dieser Saison Vladislav Filin dabei. Für die Verteidigung ist Constantin Braun mitgereist. Der 27-Jährige könnte am Wochenende erstmals seit dem 26. Oktober 2014 wieder ein Pflichtspiel für die Eisbären Berlin bestreiten.
Die Berliner benötigen zum sicheren Weiterkommen in die Runde der besten 32 Teams aus den bevorstehenden zwei Partien einen Punkt. Die Auslosung für die nächste CHL-Runde findet am kommenden Dienstag in Helsinki statt und wird direkt auf www.championshockeyleague.net
übertragen.
Beide Wochenend-Auswärtsspiele der Eisbären werden im Livestream auf www.Laola1.tv direkt übertragen. Zudem schaltet sich am Sonntag Sport1 ab 19 Uhr in diese Übertragung ein. Die Eisbären Berlin werden ihre Fans per Liveticker auf www.eisbaeren.de sowie auf ihren sozial-medialen Kanälen auf dem Laufenden halten.



fassberlinFASS Berlin:  Vorbereitungsderby im Berliner Eishockey

(OLN)  Nachdem die Eisbären Berlin mit den Spielen der Champions Hockey League die Eishockeysaison in Berlin eröffneten, kommt es am Sonntag, dem 6. September um 13:30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion im Wedding zu einem besonderen Derby. Die Regionalliga Mannschaft der Akademiker (1b Team) von FASS Berlin trifft auf die neue Oberliga Mannschaft des ECC Preussen. In der letzten Saison noch in der gleichen Liga, wollen sich die Charlottenburger in dieser Saison in der neuen Oberliga Ost beweisen. Die Akademiker sind in dieser Liga schon eine etablierte Größe. Dieses Derby steht natürlich unter einem besonderem „Berliner“ Licht. Die Eishockeygemeinde unserer Stadt ist klein. Man kennt und schätzt sich.
Der Eintritt kostet 3,00 Euro. Der Imbiss ist geöffnet. Die Dauerkartenbesitzer des Kooperationspartner Eisbären Berlin haben freien Eintritt.



deggendorferscDeggendorfer SC: Leichte Entwarnung bei Christian Retzer

(OLS)  Wie Vorstand Artur Frank vermelden kann, haben sich die schlimmsten Befürchtungen nach der Verletzung von Christian Retzer nicht bestätigt: „Die Bänder im Bereich des Sprunggelenks sind alle intakt und der Bruch ist ein glatter Bruch." Das bedeutet, dass der Routinier nicht operiert werden muss und schon nach 4 Wochen wieder erste Belastungen möglich sein dürften. Im bestmöglichen Fall könnte Christian schon nach 6 Wochen wieder auf dem Eis stehen. Das ist aber vom tatsächlichen Heilungsverlauf abhängig.



dinslakenerkobrasDinslaken Kobras testen gegen Ratingen

(1LW)  Am kommenden Sonntag, den 06. September geht die Vorbereitung der Kobras weiter. Während beim ungefährdeten 10:3 Sieg gegen Grefrath noch ein unterklassiger Gegner zu Gast war, wird die nächste Aufgabe ein interessanter Maßstab für die kommende Saison in der 1. Liga West. Mit den Ratinger Ice-Aliens kommt ein direkter Ligakonkurrent in die Schlangengrube, der die Ambitionen hat, um den Aufstieg mitzuspielen. Neben dem Hammer Eisbären sowie den Dortmunder Eisadlern zählen viele Experten die Ratinger zu den Favoriten auf den Aufstieg.
Der Trainer der Ice-Aliens dürfte noch vielen Dinslakener Fans ein Begriff sein. Zwischen 2007 und 2009 trainierte Alexander Jacobs die Kobras äußerst erfolgreich, gleichzeitig war dies seine erste Station als Trainer in Deutschland. Der Niederländer führte die Ratinger vergangene Saison durch die Oberliga West und drückte der Mannschaft schnell seinen Stempel auf. Für die neue Spielzeit konnte sein Team um Routinier Jan Phillip Priebsch zudem punktuell verbessert werden. Bemerkenswert ist dabei insbesondere die Verpflichtung von Dennis Fischbuch, der vor einigen Monaten die Duisburger Füchse als Kapitän in das Finale um den Aufstieg in die DEL2 führte. Zudem konnte man Veteran Milan Vanek aus Memmingen an den Sandbach locken und auf der Torhüterposition wurde der langjährige Keeper Bastian Jakob durch Christoph Oster aus Hamburg ersetzt.
Kobras-Stürmer Jan Nekvinda, der die letzten zwei Jahre für die Ice-Aliens auf Torejagd ging, erhofft sich ein gutes Spiel: „Die Ratinger sind ein sehr eingespieltes Team, das sich seit Jahren kennt. Außerdem hat man gute neue Spieler verpflichtet. Ich glaube aber, dass wir den Ice Aliens auf Augenhöhe begegnen können.“ Für Trainer Thomas Schmitz bietet sich dabei eine weitere Gelegenheit, die Reihen zu variieren und so die richtige Aufstellung für die Meisterschaftsspiele zu finden.
Zudem wird wieder der ein oder andere Try-Out Spieler zum Kader gehören. Bei Pascal Fischer, der zuletzt für den GSC Moers spielte, haben die Verantwortlichen bereits Vollzug gemeldet. Der 20-jährige gehört ab sofort zum Kader der Kobras und wird die Defensive weiter verstärken. „Pascal ist noch sehr jung und kann sich entwickeln. Er wird in unserer dritten Verteidigung um seinen Platz kämpfen müssen, hat aber durchaus das Potential dazu.“, äußerst sich Thomas Schmitz zu der Neuverpflichtung.
Stefan Bronischewski wird hingegen vorerst pausieren müssen. Der Verteidiger zog sich im Testspiel gegen Grefrath eine Schultereckgelenksprengung zu, sodass er in den nächsten 4 bis 5 Wochen nicht zur Verfügung stehen wird.



woelfefreiburgEHC Freiburg: Letztes Testspiel am Samstag um 19.30 Uhr

(DEL2)  am morgigen Samstag bestreitet der EHC Freiburg sein letztes Vorbereitungsspiel vor dem Auftakt der DEL2. Nach der Donnerstags-Partie in Langenthal (1:6) stellt das Match gegen den EHC Basel den Abschluss der Saisonvorbereitung dar.  
Die Partie gegen den Klub vom Rheinknie dient damit als letzter Test für den Ligastart am 11. September gegen die Heilbronner Falken: Der EHC möchte die Testspielphase mit einem Erfolgserlebnis abschließen und wird alles daran setzen, den Hinspielerfolg zu wiederholen. Am 9. August gewann das Team von Leos Sulak in der Basler St. Jakob Arena mit 4:0.
Auf Seiten der Gäste steht der frühere EHC-Angreifer Michael Schmerda weiter als Tryout-Spieler im Lineup, ausfallen wird hingegen Remo Hunziker, der im Hinspiel auf Basler Seite viele gute Szenen hatte. Beim EHC Freiburg ist der Einsatz von Verteidiger Vladimir Kames ebenso ungewiss wie das Debüt von Quirin Stocker im Rothaus-Dress, Chris Billich fehlt nach seinem Kreuzbandriss ohnehin langfristig. In jedem Fall wird der EHC mit vier kompletten Reihen antreten und versuchen, das Tempo hoch zu halten – um Fahrt aufzunehmen für das erste Punktspielwochenende in der DEL2. 
Eröffnungsbully für die Generalprobe gegen den EHC Basel ist am Samstag um 19h30 in der Franz-Siegel-Halle.



hamburgfreezersLetzter Test vor dem Saisonstart: Freezers-Day gegen Herning

(DEL)  Mit dem Freezers-Day starten die Hamburg Freezers am kommenden Sonntag, den 6. September 2015 offiziell in die neue Spielzeit. Zur Saisoneröffnung empfangen die Hanseaten das dänische Team Herning Blue Fox. Spielbeginn in der Barclaycard Arena ist um 15:00 Uhr. 
Der Freezers-Day beginnt aber bereits mit dem ersten Heimpflichtspiel der HSV Young Freezers in der DNL. Das Team empfängt die Eisbären Juniors Berlin und spielt zum allerersten Mal ein Pflichtspiel in der Barclaycard Arena. Einlass hierfür ist um 10:30 Uhr. Alle Fans, die bis 11:00 Uhr kommen, erhalten als Dankeschön ein Teambild der Hamburg Freezers. 
Zwischen den Spielen der HSV Young Freezers und der Hamburg Freezers haben die Fans die Möglichkeit, die neuen Trikots des DEL-Teams zu kaufen. Auch die ersten Artikel der neuen Fan-Kollektion können erworben werden. 
Um 15:00 Uhr bekommen die Hamburger Fans dann ihre Freezers erstmals im heimischen „Wohnzimmer“ zu sehen. „Am Sonntag spielen wir zum ersten Mal vor unseren Fans. Darauf freuen wir uns seit Tagen“, sagte Freezers Cheftrainer Serge Aubin. „Wir trainieren bereits die ganze Woche in der Barclaycard Arena, um uns an das Eis und die Gegebenheiten zu gewöhnen. Vor allem für die neuen Spieler wird das eine besondere Partie. Ich erwarte, dass die Jungs 60 Minuten Gas geben und ein komplettes Spiel zeigen.“ 
Herning kommt mit einer Bilanz von einem Sieg und zwei Niederlagen in der Vorbereitung nach Hamburg. Im Team steht mit Daniel Nielsen auch ein ehemaliger Spieler der Freezers. Der Däne machte zwischen 2011 und 2014 insgesamt 174 Spiele für die Hamburger. 
Auf Hamburger Seite mit dabei sein wird wieder Sébastien Caron. Auch Jerome Flaake wird auf dem Eis stehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Garrett Festerling und Mathieu Roy. Julian Jakobsen (Knöchel) und Brett Festerling (Hand) fehlen weiterhin. 
Am Freitag, den 11. September 2015 empfangen die Hamburg Freezers dann den ERC Ingolstadt zum ersten Spiel der neuen DEL-Saison. Tickets für die Partie gibt es auf www.hamburg-freezers.de, über die Ticket-Hotline 040-38 08 35 222, im Büro der Freezers (Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr) sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.



hanoverscorpionsHannover Scorpions: Deutsche Eishockey Liga zu Gast in Langenhagen

(OLN)  Morgen ist es soweit, ein DEL Team gibt sich die Ehre und bestreitet ein europäisches Vorbereitungsspiel gegen einen dänischen Erstligisten in der Eishalle Langenhagen.
Die Rede ist von den Grizzlys Wolfsburg und den Herning Blue Fox. Beides Top Mannschaften in ihren Ligen, beide konnten letzte Saison das Halbfinale in den Playoffs erreichen und wollen auch dieses Jahr nach dem Meistertitel greifen. Mit Andy Reiss und Gerrit Fauser sind auch 2 ehemalige Publikumslieblinge der Hannover Scorpions bei den Wolfsburgern vertreten und freuen sich auf ein Wiedersehen mit den Fans.
Über EVENTIM hat man die Möglichkeit sich Karten für dieses und die Scorpions- Vorbereitungsspiele zu sichern. Die Spiele finden jeweils freitags um 19.30 Uhr statt.
Die genauen Spieldaten:
Grizzlys Wolfsburg              vs. Herning Blue Fox          – 04.09.2015 – 19:30 Uhr
Hannover Scorpions         vs. Füchse Duisburg          – 11.09.2015 – 19:30 Uhr
Hannover Scorpions         vs. Hammer Eisbären       – 18.09.2015 – 19:30 Uhr
Die Preise für die genannten Spiele:
Sitzplatz        12,00 EUR – Erm. 10,00 EUR
Stehplatz       7,00 EUR – Erm.   5,00 EUR
Bei verkauften Tickets außerhalb der Geschäftsstelle kommen entsprechende Gebühren hinzu.
Tickets gibt es direkt in der Geschäftsstelle, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Ticket Hotline: 01806 – 99 11 65 und online unter www.eventimsports.de/ols/scorpions



hernerev2007Ab heute geht es wieder rund beim Herner EV

(OLN)  Die lange triste Zeit für alle Herner Eishockeyfans ist nun endgültig vorbei: heute Abend startet der Herner EV in die Vorbereitung zur neuen Spielzeit. Am Samstag erfolgt dann die feierliche Saisoneröffnung rund um die Gysenberghalle.
Am Freitagabend (20 Uhr) trifft der HEV bei den Hammer Eisbären auf den ersten Gegner in der diesjährigen Saisonvorbereitung. Die Eisbären spielen in der 1. Liga West, eine Klasse tiefer als der HEV, gehören jedoch dort zu den ambitionierten Teams um den Aufstieg. Bereits einen Tag später findet das Rückspiel am Gysenberg statt.
Denn am Samstag hüllt sich der Gysenberg in den Farben des HEV: Grün-Weiß-Rot. Mit der traditionellen Saisoneröffnung präsentiert sich der Eishockeyverein seinen Fans und Freunden. Besonders heiß erwartet sind wie in jedem Jahr, die Vorstellung der ersten Mannschaft (ca. 11:30 Uhr) sowie die Präsentation des neuen Trikots. Im Anschluss geht es dann auf dem Eis heiß her: Zunächst fordern die Kleinschüler des HEV die Mannschaft des Krefelder EV heraus. Danach (17 Uhr) kommt es dann zum Rückspiel der ersten Mannschaft gegen die Eisbären Hamm. Mit einer Eisdisko und einer Fanparty im Penalty klingt der Tag dann aus.
Viel Zeit um sich zu erholen haben die Kufencracks vom Gysenberg jedoch nicht: Bereits am Sonntag (19 Uhr) geht es nach Limburg. Bei den „Eaters“ folgt dann der dritte Test in drei Tagen. 



icefightersleipzigIcefighters Leipzig: Eislaufsaison in Taucha startet

(OLN)  Am Sonntag, den 6. September ist es soweit: In der FEXCOM EisArena
startet die Eislaufsaison. Von 10 bis 18 Uhr kann hier endlich wieder
auf Kufen gestanden und über das Eis gefahren werden, auf dem Tags zuvor
noch die IceFighters Leipzig gegen die Dresdner Eislöwen gekämpft haben.
Dagegen geht es beim öffentlichen Eislaufen eher gemütlich ab. Eigene
Schlittschuhe können mitgebracht oder Leihschuhe vor Ort günstig
ausgeliehen werden. Natürlich gibt es auch Snacks und wärmende Getränke
am Imbiss.
Alle Infos auf der neu gestalteten Website: www.eisarena-taucha.de



ecpeitingEC Peiting:  Knüppelhartes Wochenendprogramm

(OLS)  Der Kader ist komplett und jetzt zwei Tests in nicht einmal 24 Stunden!
Freitag, 19:30 Uhr, ECP gegen Carleton Ravens
Samstag, 16:30 Uhr, ECP gegen ESV Kaufbeuren
„Das ist für Deutschland nicht normal und wird uns an unsere Grenzen bringen!“, ist sich unser Trainer John Sicinski sicher, wenn er auf das Wochenende vorausblickt. Erst geht es gegen ein kanadisches Uni – Team, ein neuer Gegner für die Oberligamannschaft: „Sie werden sicher groß und körperlich stark sein. Dazu ist es Stil der kanadischen Uni – Mannschaften sehr hart und schnell zu spielen. Das sind junge Mannschaften, die immer Vollgas geben.“ – so charakterisiert Sicinski den Freitagsgegner, die „Carleton Ravens“.
Nicht minder hart wird es kaum einen Tag später zugehen. Dann ist Derbyzeit gegen den ESV Kaufbeuren. „Ich denke, der ESVK ist verglichen zum letzten Jahr stärker geworden, auch wenn sie zuletzt eine Klatsche gegen Regensburg einkassiert haben. Tests wie gegen Carleton und Kaufbeuren sind gut für uns, weil wir uns da Tempo und Härte holen können!“, so Sicinski weiter. Eine Gefahr, dass 2 weitere mögliche Niederlagen auf die Laune schlagen könnten, sieht er nicht: „Feldkirch, Carleton, Kaufbeuren – das sind alles ambitionierte Gegner, die uns alles abfordern. Klar ist es möglich, dass wir dann erstmal keinen Sieg dastehen haben, aber das macht nichts! Die Ergebnisse sind in dieser Phase der Vorbereitung zweitrangig.“
Es geht dem Trainer mehr um eine Weiterentwicklung seiner Mannschaft, welche er bislang deutlich gesehen hat. „Sie kamen fit aus dem Sommer, haben zum Start der Eiszeit super mitgezogen und gegen Feldkirch schon aufsteigende Tendenz gezeigt. Der Einsatz hat schon im ersten Vergleich gestimmt, beim zweiten Mal war das auch in der Offensive und taktisch schon besser.“, so Sicinski.
Mittlerweile ist unser Kader mit Brad Miller und Justin Taylor komplett, es fehlen voraussichtlich nur Sean Morgan und Florian Höfler.



evregensburgEV Regensburg reist zum Test gegen Ligakonkurrent Landshut

(OLS)  Am heutigen Freitag ist der EV Regensburg beim EV Landshut zu Gast. Die gastgebenden Niederbayern starten dieses Jahr in der Oberliga Süd und sind einer der ärgsten Konkurrenten des EVR. Aktuell gleichen die Dreihelmestädter einer Wundertüte, die aber über sehr hohe Qualität verfügt. 
Die Vorbereitung ist voll im Gange und am vergangenen Sonntag konnte der EV Regensburg nach einer sehr starken Leistung gegen Zweitligist Kaufbeuren den ersten Sieg einfahren. Am Ende hieß es überraschend, aber auch in der Höhe verdient, 7:2 für den Oberligisten. Auch in Kaufbeuren hätte die Oberpfälzer mit einer besseren Chancenverwertung ein engeres Spiel gestalten können. Weiterhin muss dagegen das Regensburger Trainergespann um Doug Irwin sowie Chris Heid auf Verteidiger Mark Dunlop verzichten, der noch seine Verletzung auskuriert. Simon Schütz steht ebenfalls nicht zur Verfügung, da er mit dem ERC Ingolstadt in Glasgow zu einem Champions Hockey League-Spiel weilt. Gegen den Gegner aus Niederbayern testeten die Domstädter auch schon im letzten Jahr. Das Ergebnis beim einzigen Testspiel lautete aus EVR-Sicht 3:5 und der damals noch eine Liga höher spielende EVL hatte seine Probleme mit stark spielenden Regensburgen. 
In Landshut verlief die Sommerpause alles andere als erwartet. Nach finanziellen Problemen und dem Lizenzentzug für die DEL2 drohte sogar das endgültige Aus für den Traditionsverein. In letzter Sekunde wurde den Niederbayern die Lizenz für die Oberliga erteilt. Der Kaderplanungen sind in Landshut zwar noch nicht abgeschlossen, aber bisher ist die Truppe schon gut besetzt. Zahlreiche Spieler der vergangenen Saison hielten dem EV Landshut die Treue und gehen den Weg in der Oberliga mit. Mit den Verteidigern Tobias Draxinger, Andreas Geipel und Peter Baumgartner sowie den Stürmern Cody Thornton, Patrick Jarrett, Michael Endraß, Max Daubner, Peter Abstreiter, Maximilian Forster, Kyle Doyle und Ludwig Wild konnte der EV Landshut 13 Feldspieler halten. Im Tor stehen Maximilian Englbrecht, Kai Kristian und Patrick Berger. Dominik Hammer, zuletzt in Moosburg aktiv, bestreitet aktuell genauso wie Verteidiger Jackson Kuhn einen Try-Out in Landshut. Zum Auftakt der Vorbereitung besiegte der EVL mit 13 Feldspielern die Tölzer Löwen mit 3:2 nach Penaltyschießen. In den weiteren Duellen gegen SAPA Fehervar AV 19 (1:7) und den erneut den Tölzer Löwen (1:6) mussten sich die Niederbayern deutlich geschlagen geben. Am vergangenen Wochenende gewann der EV Landshut den „Niederbayern Cup“. Neben dem EVL nahmen der Deggendorfer SC, der EV Dingolfing sowie die Passau Black Hawks am Turnier teil. 
Spielbeginn am heutigen Freitag ist um 19:30 Uhr, das Rückspiel am Sonntag startet um 18:00 Uhr. Wie gewohnt gibt es auf www.evr-liveticker.de einen Ticker zum Spiel. 



ehvwoelfeschoenheide09EHV Schönheide 09 startet Vorbereitungsphase - Freitag
Teamvorstellung und erster Test gegen Braunlage

(OLS)  Das lange Warten hat ein Ende, denn die für Eishockeyfans viel zu
lange Sommerpause ist nun endlich vorbei und am Freitag, dem
04.09.15, um 19:30 Uhr startet der EHV Schönheide 09 im
heimischen Wolfsbau mit dem ersten Testspiel gegen die Harzer
Falken Braunlage in seine dreiwöchige Vorbereitungsphase auf die
neue Saison 2015/2016 in der Oberliga Süd. Schon eine Stunde vor
dem Anpfiff (18:30 Uhr) stellt der EHV 09 seine Mannschaft für die
neue Spielzeit vor, weshalb die Stadionkassen bereits ab 17:45 Uhr
geöffnet sind.
Mit den Harzer Falken wartet dann auch gleich ein ambitionierter
Gegner auf die Wölfe, denn der Nord-Oberligist hat eine starke
Mannschaft und strebt in der kommenden Saison einen der
vorderen Tabellenplätze in der Oberliga Nord an. Falken und Wölfe
standen sich des öfteren in der Vorbereitung gegenüber, so auch im
letzten Jahr, als die Wölfe das Gastspiel auf dem Harzer Wurmberg
knapp mit 2:1 nach Penaltyschießen gewinnen konnten. Während
das Spiel am Freitag für die Wölfe der erste Test ist, haben die
Braunlager in der vergangenen Woche bereits ein Trainingslager in
Deggendorf absolviert und ein Vorbereitungsspiel gegen unseren
neuen Meisterschaftsgegner Deggendorfer SC mit 4:3 gewonnen.
Die Ergebnisse in der Testspielphase werden aber eher zweitrangig
sein, denn nach der langen Pause ist noch intensives Training
notwendig, bis der Coach seine bestmöglichen Formationen
gefunden hat.
Am Sonntag, dem 06.09.15, um 18:00 Uhr sind die Wölfe dann
zum direkten Rückspiel im Braunlager Wurmbergstadion zu Gast.
Das nächste Heimspiel im Wolfsbau folgt dann am Sonntag, dem
13.09.15, um 17:00 Uhr gegen unsere "alten" Freunde aus der
Oberliga Ost, die Black Dragons Erfurt.



selberwoelfeVER Selb: Jetzt noch schnell Dauerkarte sichern

(OLS)  Allen Spätentschlossenen, die sich noch kurz vor dem ersten Testspiel am morgigen Freitag, 04.09.2015 gegen die Lausitzer Füchse (Spielbeginn 20:00 Uhr) eine Dauerkarte für die neue Oberligarunde 2015/2016 sichern möchten, kann geholfen werden.
„Langer Freitag für VER-Fans“ - die VER Selb-Geschäftsstelle hat ausnahmsweise morgen von 16:00 Uhr bis 19:45 Uhr geöffnet – die dortigen VER-Mitarbeiter sind gerne behilflich noch Saisontickets pünktlich bis zum ersten Bully auszustellen und stehen auch bei allen anderen Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite.



 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Freitag 4.September 2015
Nachrichten / Spielberichte
IHP - Pressemitteilungen
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
    -  Vorbereitungsspiele
  
 
 
 
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!