Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

       
 
PENNY DEL
(DEL)  Die Augsburger Panther stehen zum zweiten Mal in Folge als sportlicher Absteiger in die DEL2 fest. Die Panther belegen den letzten Tabellenplatz und können diesen auch nicht mehr am letzten Spieltag am kommenden Freitag verlassen. Nun müssen die Augsburger die Play-Offs in der DEL2 abwarten. Sollten die Kassel Huskies oder die Krefeld Pinguinen die Meisterschaft gewinnen und aufsteigen, so steht der Abstieg der Panther endgültig fest. Sollte ein anderes Zweitliga-team die Meisterschaft holen können die Panther weiterhin in der DEL verbleiben
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Zehn Jahre lang trug er das Trikot des EVD, doch in der nächsten Saison wird Stürmer Cornelius Krämer nicht mehr zur Verfügung stehen. Aus beruflichen Gründen will der 28-Jährige kein Oberliga-Eishockey mehr spielen. In der aktuellen Saison konnte er in 53 Partien 13 Tore und 15 Vorlagen erzielen
  
Heilbronner Falken
(OLS)  Kurz vor den Play-Offs haben die Käthchenstädter eine weitere Vertragsverlängerung bekannt gegeben. Nach Trainer Frank Petrozza und Dauerbrenner Corey Mapes hat nun auch Routinier und Mannschaftskapitän Frederik Cabana seine weitere Zusage gegeben. Der 37-jährige Deutsch-Kanadier konnte in der laufenden Spielzeit in 39 Spielen 23 Tore erzielen und weitere 32 Treffer vorbereiten
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Die Niederländer haben den Vertrag mit ihrem kanadischen Topscorer Branden Gracel für zwei weitere Jahre verlängert. Der 33-Jährige konnte in bislang 38 Partien für die Trappers 28 Tore erzielen und 35 weitere Treffer vorbereiten
  
Stuttgart Rebels
(OLS)  Trainer Marco Ludwig verabschiedet sich aus Stuttgart. Der 41-Jährige kam während der Saison aus Weißwasser zum Aufsteiger und wird sich nun vorraussichtlich einem anderen Oberligisten anschliessen
  
Türkheim Celtics
(BBZL)  Nach fünf Jahren im Amt hat Trainer Michael Fischer seinen Rücktritt erklärt. Ein Nachfolger wurde bereits gefunden. Ab der kommenden Saison wird Bastian Hitzelberger das Kommando an der Bande übernehmen. Dabei wird er von felix Furtner und Dominik Demontis als Co-Trainer unterstützt
  
Passau Black Hawks
(OLS)  Die Black Hawks müssen in der nächsten Saison auf den kanadischen Stürmer Liam Blackburn verzichten. Der 27-Jährige wird seine Profilaufbahn beenden. In 36 Partien gelangen ihm 19 Treffer und 33 Assists, womit er zweitbester Scorer im Team war
  
ESC Holzkirchen
Der ESC hat mit seinem Trainerduo Sebastian Fottner und Helmut Nusser für die nächste Bezirksligasaison verlängert
  
Falken Inzell
(BBZL)  Der DEC Inzell Frillensee muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Thomas Schwabl wird nach der aktuellen Saison aufhören
  
  
   

 Stichwortsuche:
selberwoelfeSelber Wölfe
Mehr Breite für die Wölfe-Offensive - Selber Wölfe verpflichten 23-jährigen Finnen Rasmus Heljanko

(DEL2)  Die Selber Wölfe haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste des finnischen Stürmers Rasmus Heljanko gesichert. Der Rechtsschütze sprüht förmlich vor Ehrgeiz und möchte sich in Deutschland einen Namen machen. Die Porzellanstädter stellen sich mit dem 23-Jährigen in der Offensive breiter auf und heizen den Konkurrenzkampf unter den Kontingentspielern an. In Selb erwartet wird der Neuzugang am Mittwochabend.

Rasmus Heljanko wurde beim HIFK Helsinki ausgebildet und spielte ab der U16 auf höchstem finnischen Nachwuchs-Niveau. Über die U20 kam er auch zu seinen ersten Einsätzen im Seniorenbereich mit dem Profiteam des HIFK in der Liiga, wie die höchste finnische Eishockeyliga heißt. Über die Zwischenstation JoKP Jönsuu (Mestis – 2. finnische Profiliga) ging es für den Angreifer dann zu seinem jetzigen Club JYP Jyväskylä zurück ins finnische Oberhaus. Die letzten beiden Spielzeiten ist der Rechtsschütze per Förderlizenz auch für den Zweitligisten KeuPa HT Keuruu spielberechtigt. In der 1. finnischen Liga markierte Rasmus Heljanko in 109 Spielen 8 Tore und 14 Vorlagen, in der 2. Liga in 48 Partien stolze 66 Scorerpunkte (31 Tore und 35 Vorlagen).

„Wir wollen zum einen offensiv breiter aufgestellt sein und zum anderen mehr Konkurrenz unter den Kontingentspielern erzeugen. Nach unseren Informationen gilt Rasmus als sehr effektiv und torgefährlich“, begründet Wölfe-Geschäftsführer Jürgen Golly die Verpflichtung. Headcoach Sergej Waßmiller geht noch detaillierter auf die Qualitäten des jungen Angreifers ein: „Rasmus ist ein sehr schneller Spieler, der über eine gute Scoring-Qualität und einen guten Schuss verfügt. Darüber hinaus ist er stark im Powerplay und am Bullypunkt. Er kann sowohl als Center als auch als Außenstürmer eingesetzt werden. Trotz seines jungen Alters hat er in den beiden höchsten finnischen Ligen schon eine beachtliche Zahl an Scorerpunkten gesammelt. Insgesamt ist er ein guter Spieler, der uns sicher weiterhelfen wird.“

Rasmus Heljanko sprüht förmlich vor Ehrgeiz und möchte sich im deutschen Eishockey einen Namen machen: „Ich bin überglücklich und begeistert, dass es mit dem Vertrag bei den Selber Wölfen geklappt hat. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht!“ Mit seinem Wechsel nach Deutschland will er seiner noch jungen Karriere einen weiteren Schub verleihen: „Ich hatte leider in den letzten beiden Saisons nicht so viel Eiszeit in der Liiga, wie ich es mir gewünscht hatte. Deshalb war ich auf der Suche nach einer neuen Chance außerhalb Finnlands. Ich glaube, es ist eine sehr gute als auch große Möglichkeit für mich, die mir hier in Selb in der DEL2 gegeben wird. Und die möchte ich unbedingt nutzen.“ Sich selbst beschreibt der flexibel einsetzbare Stürmer als „2-Wege-Angreifer, der seine Stärken sicherlich in der offensiven Zone hat. Ich kann sehr schnell Schlittschuhlaufen und verfüge über ein gutes Passspiel. Auch der Torabschluss gehört zu meinen Stärken.“ „Als Privatperson würde ich mich als glücklichen Menschen beschreiben, der sich sehr um die Menschen sorgt, die ihm nahestehen“, so der 23-Jährige weiter. An oberster Stelle steht für den jungen Finnen ohnehin der Teamgeist: „Mein wichtigstes Ziel für diese Saison ist, der Mannschaft beim Siegen zu helfen.“

  Dienstag 5.Dezember 2023
12:00 Uhr
Kaderlisten:
Spieler:  
  Deutsche Eishockey Liga 2
  Rasmus Heljanko
Bericht:
Autor:
  SW
  oo
  www.icehockeypage.de
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!