Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Crocodiles Hamburg
(RLN)  Das Goalie-Trio der Crocodiles ist komplett. Neben Neuzugang Riku Lindroos und Tobias Loepp wird Axel Berggren weiter im Kader stehen. Der 19-jährige gebürtige Franzose kam 2022 vom HSV in den Crocodiles-Nachwuchs und hat in der letzten Saison in der Verbandsliga erste Spiele im Seniorenbereich absolviert
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Beim MEK geht es Schlag auf Schlag weiter. Als nächstes hat Torhüter Tamino Kaut seine Zusage gegeben. Der 24-Jährige, der zuvor nur im Hobbybereich aktiv war, gehört inzwischen seit drei Jahren zum festen Stamm bei den Luchsen
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Nach zwei Jahren verabschiedet sich der 19-jährige Stürmer Thomas Rager wieder vom ERC Regen
 
Hamburger SV
(RLN)  Stürmer Florian Heiß geht künftig für die Hanseaten aufs Eis. Der 23-Jährige stammt aus dem Tölzer Nachwuchs und spielte danach in der Bayernliga für den TEV Miesbach. Nun wechselt er aus der Landesliga vom SC Reichersbeuern zum HSV
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die nächste Verlängerung beim ESC ist fix. Louis Britsch wird in seine dritte Spielzeit bei den Hawks gehen. In der letzten Saison gelangen dem 24-jährigen Verteidiger in 23 Partien 3 Tore und 4 Assists
  
TSV Farchant
(BBZL)  Verteidiger Maximilian Reindl und Stürmer Sebastian Reindl werden beide auch in der neuen Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für den TSV schnüren
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Oleksandr Krasnikov schnürt auch in der Regionalliga die Schlittschuhe für den ESV. Der 20-jährige Ukrainer kam letztes Jahr zu den Grizzlys und beeindruckte mit guten Scorerwerten um U20-Team, in der 1b und auch in der 1.Mannschaft in der Landesliga
  
Trostberg Chiefs
(BLL)  Maximilian Kruck soll auch in der neuen Landesligasaison wieder der sichere Rückhalt im Tor der Chiefs sein. Ausserdem werden die Verteidiger Stephan Bozner, Mathias Wolfgruber und Fabian Kimpel wieder das Trostberger Trikot tragen. Zudem wird Allrounder Christian Mamontow nun für die Defensive eingeplant
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Dominik Ebentheuer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue. Der 32-Jährige spielt bereits seit 2010 in der Bayernliga für den TSV. Ausserdem haben die Miners mit Julian Reiss einen neuen Verteidiger verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt nach drei Jahren beim EHC Zweibrücken nach Peißenberg
  
Mad Dogs Mannheim
(BWL)  Sönke Haaser ist der dritte Neuzugang bei den Mad Dogs. Der 21-jährige Stürmer spielte bislang ausschliesslich in Mannheim, für die Jungadler und den MERC. In den letzten zwei Jahren pausierte er und will nun sein Comeback auf dem Eis geben
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Stürmer Aleandro Angaran hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Der 20-jährige Südtiroler spielt seit 2018 in Regensburg und gehörte auch zum erweiterten Kader der 1.Mannschaft. Nun wird er auch zum DEL2-Team gehören
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger-Neuzugang Jona Dannöhl wird wegen einer Oberkörperverletzung die Vorbereitung verpassen und vorraussichtlich erst im Oktober ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Stürmer Matthias Müller wird die EAS verlassen und sich einem Landesligisten anschliessen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Stürmer Simon Ellmaier wird aus privaten Gründen eine Eishockeypause einlegen und nicht weiter zur Verfügung stehen. Verteidiger Marinus Kritzenberger wird zudem aus beruflichen Gründen kürzer treten und künftig nur noch für das 1b-Team in der Bezirksliga auflaufen
  
EV Moosburg
(BLL)  Verteidiger Vincenz Maier, der 2018 aus dem Landshuter Nachwuchs zum EVM wechselte, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 26-Jährige konnte in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien 4 Tore und 6 Vorlagen beisteuern
 
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Verteidiger Dominik Gutjahr, der vor zwei Jahren nach bestandenem Try-Out zur EGDL kam, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Rockets aufs Eis gehen
  
 
   

 Stichwortsuche:
tigersbayreuthTigers Bayreuth
Mit Tatu Vihavainen besetzen die onesto Tigers die erste Kontingentstelle

(OLS) In Savonlinna - inmitten der Finnischen Seenplatte - geboren und aufgewachsen, durchlief Vihavainen den Nachwuchs seines Heimatvereins, bevor er zu Jukurit und später über Peliitat wieder in den Osten Finnlands zurückwechselte. Für SaPKo zwei Spielzeiten in der Mestis, der zweithöchsten Liga des Landes aktiv, erfolgte im Anschluss erstmals der Schritt ins Ausland. Hier ging Vihavainen für vier Spielzeiten in der Oberliga Nord aufs Eis und war in dieser Zeit der Topscorer der Saale Bulls Halle. In 155 absolvierten Pflichtspielen verewigte sich der 1,89 Meter große und 86 Kilo schwere Linksschütze 279 Mal (90 Tore) auf dem Scoreboard, was einem durchschnittlichen Wert von etwa 1,8 Punkten je Partie entspricht.

Nun erfolgt der Schritt nach Oberfranken, der relativ schnell über die Bühne ging.
„Ich habe mit Maurice Becker gesprochen, mit dem ich in Halle zusammengespielt hatte. Da kam die Frage auf, ob ich bereits ein neues Team habe. Als ich dies verneinte, stellte er den Kontakt zu Larry her, der sich kurz darauf bei mit gemeldet hat. Wir hatten ein paar gute Gespräche, wo schnell klar wurde, dass für beide Seiten alles stimmig ist“, beschreibt Vihavainen das Zustandekommen seines Engagements in Bayreuth.

„Tatu ist ein starkes Zeichen für uns! Er hat sich in seiner Zeit in Deutschland als ständige Offensivbedrohung erwiesen und ist sowohl im Powerplay sowie im 5-gegen-5-Spiel ein wichtiger Akteur. Vor allem hat er in seinen vier Jahren in Deutschland absolute Konstanz gezeigt“, weiß Suarez den Angreifer einzuschätzen.

Seine ab August neue Heimat kennt der 28-Jährige noch nicht, ist aber neugierig und freut sich auf die Wagnerstadt: „Ich habe mit einigen Jungs gesprochen, die mir berichtet haben, dass Bayreuth eine schöne Stadt ist, in der man gut leben kann. Auch haben mir Kai Kristian und Eetu Elo bestätigt, die beide klasse Jungs und super Eishockeyspieler sind, dass Bayreuth sehr lebenswert ist. Ich habe außerdem ein bisschen gelesen und nachgeschaut und finde es cool, dass so große Städte wie Nürnberg oder München recht schnell zu erreichen sind.“

Vihavainen gilt als „Playmaker“, der seine Stärken vor allem in der Offensive hat. „Natürlich weiß ich, wie man verteidigt und das die Defensive elementar wichtig ist, um Spiele oder Trophäen zu gewinnen. Meine Stärken sehe ich aber im Powerplay und insgesamt in meinem offensiven Output.“

Dabei ist sich der „Neu-Bayreuther“ bewusst, dass die Erwartungen, mit seiner Vita, in einem jungen Team hoch sein werden.

„Klar wird einiges von mir erwartet, gerade als Importspieler. Ich würde mit wünschen, weiterhin so zu punkten wie zuletzt, wenn man diesen Aspekt ins Auge fasst. Insgesamt hoffe ich, dass ich gesund bleibe, mich weiter verbessere, die nächsten Schritte gehe und dass ich dazu beitragen kann, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden. Jeder Spieler möchte in die Playoffs und so lange wie möglich bis in den Frühling spielen“, blickt Vihavainen voraus.

Die Vorbereitung - die in der Heimat absolviert wird - auf die kommende Spielzeit läuft auch bei Vihavainen im vollen Gange: „Ich bin vor über einem Monat gestartet und habe meinen gewohnten Ablauf. Da gehört viel Arbeit im Gym dazu, aber auch ein bisschen Spaß mit meinen Jungs hier. Wir sind recht aktiv und spielen Fußball, Tennis, Padel oder Floorball oder gehen schwimmen. Insgesamt bin ich gut in Form und habe eigentlich immer eine grundsätzlich gute Physis. Ich freue mich jedenfalls bereits sehr auf Bayreuth, die Fans dort und bin gespannt, wie es in der neuen Umgebung für mich sein wird.“
Vihavainen, der künftig mit der Nummer 91 aufläuft, wird - wie die meisten Akteure der onesto Tigers - Mitte August in Bayreuth eintreffen und mit der Arbeit vor Ort beginnen.


  Mittwoch 5.Juni 2024
20:35 Uhr
   
Kaderlisten:
Spieler: 
     
Oberliga Süd 
Tatu Vihavainen  
  
Bericht:
Autor:
 
  IHP
  ps
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebook
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!