Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
   
EHC Klostersee
(BYL)  Matthias Baumhackl wird in seine bereits neunte Saison für die Grafinger gehen. Der 31-Jährige konnte in der letzten Saison in 30 Spielen 2 Tore und 4 Assists beisteuern. Ausserdem wird auch Quirin Spies, der letztes Jahr aus Peitiing zu seinem Heimatverein zurückkehrte, wieder für den EHCK auflaufen. 4 Tore und 9 Vorlagen waren seine Bilanz aus 34 Partien
   
Crocodiles Hamburg
(RLN)  Eigengewächs Paul Frischmuth, zur letzten Saison aus Timmendorf zurückgekehrt, trägt auch in der neuen Saison das Trikot der Crocodiles. In 8 Verbandsliga-spielen konnte der 25-Jährige 6 Scorerpunkte beisteuern
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Die beiden Torhüter Daniel Blankenburg und Xaver Nagel verlassen die EAS mit derzeit noch unbekanntem Ziel
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Stürmer Daniel Schroepfer, der seine Laufbahn einst in Dorfen begann, kehrt zur neuen Saison zurück. Zwischenzeitlich sammelte der 23-Jährige reichlich Erfahrung in der Oberliga, wo er für Weiden, Deggendorf, Rostock und Garmisch-Partenkirchen spielte. Für den SC Riessersee brachte er es zuletzt in 30 Spielen auf 2 Tore und 2 Vorlagen
  
Herne Miners
(OLN)  Stürmer Erik Kersztury, der letztes Jahr aus der DEL2 von den Eisbären Regensburg zu den Miners kam, verfügt noch über einen laufenden Vertrag und wird somit auch in der neuen Saison im HEV-Trikot auflaufen. 7 Tore und 14 Assists aus 42 Partien waren seine Bilanz in der abgelaufenen Spielzeit
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Verteidiger Jonas Seidl läuft auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder für den ERC auf. Der 17-Jährige kam während der letzten Saison aus dem Deggendorfer Nachwuchs zu den Red Dragons und konnte in 9 Soielen 2 Scorerpunkte beisteuern
  
EC Peiting
(OLS)  Die Nachwuchsspieler Simon Seewald und Fabian Hickl sollen erneut ihre Chance in der 1.Mannschaft des ECP erhalten. Beide haben zuletzt schon mehrere Spiele in der Oberliga bestritten. Ausserdem wird auch der junge Österreicher Maximilian Brunnder im erweiterten Kader stehen
  
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Thomas Callaghan geht weiter für den HEC auf Torejagd. Der 24-jährige Kanadier kam letztes Jahr aus der Bayernliga vom EC Pfaffenhofen zu den Eisbären und konnte in 27 Partien 25 Tore und 21 Vorlagen erzielen
  
ERSC Ottobrunn
(BLL)  Stürmer Maximilian Zirngibl wird wegen eines Auslandsaufenthalts erst in der zweiten Saisonhälfte wieder zur Verfügung stehen. Ausserdem wird Severin Dürr weiter im Team bleiben, künftig aber als Back-Up fungieren. Mit Tobias Feilmeier verlässt unterdessen ein leistungsträger den ERSC. Die beiden Verteidiger Maximilian Pröls und Fabian Hamberger werden ihre Schlittschuhe an den Nagel hängen. Unerwartet hingegen kommt der Abgang von Mannschaftskapitän peter Meier, der in die Bayernliga wechselt
  
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Die beiden Stürmer Artur Karpenko und Maksim Minaychev werden die Rockets nach einer Saison nun wieder mit derzeit noch unbekanntem Ziel verlassen
  
Pegnitz Ice Dogs
(BLL)  Der EVP hat die Verträge mit seinen beiden tschechischen Kontingentstürmern Roman Navarra und Ales Furch verlängert. Navarra spielt bereits seit 2018 für die Ice Dogs und war zuletzt mit beeindruckenden 102 Scorerpunkten aus 28 Partien teaminterner Topscorer. Furch brachte es in 23 Spielen auf 77 Scorerpunkte
  
EV Landshut
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Alex Tonge, der während der letzten Saison aus Schweden zum EVL wechselte, wird Landshut wieder verlassen und wechselt nach Großbritannien zu den Dundee Stars
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Torhüter Jan Kumerics hat seine weitere Zusage gegeben und geht damit bereits in seine sechste Saison im Trikot der Luchse
  
Pforzheim Bisons
(LLBW)  Mit Hermann Jeckel bleibt den Bisons ein echtes Urgestein erhalten. Der 27-Jährige spielt seit 10 Jahren bereits für die Pforzheimer
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben den Vertrag mit Stürmer Maurice Keil verlängert. Der 27-Jährige kam 2018 aus Crimmitschau zum EHC und wird nun bereits in seine siebte Spielzeit im Trikot der Drachen gehen. Zuletzt konnte er in 35 Partien 7 Tore und 17 Assists erzielen
  
Hamburger SV
(RLN)  Das Goalie-Trio des HSV ist komplett. Nach Fabio Alonso-Lange und Max Wulf hat nun auch Jinte Flügge seine weitere Zusage bei den Hanseaten gegeben
  
Harsefeld Tigers
(RLN)  Die Tigers gehen mit ihrem 32-jährigen Trainer Jan Bönning an der Bande in die neue Regionalliga-Saison
 
 
   

 Stichwortsuche:
bevBayernliga spielt ab 2014/15 mit 14 Vereinen - Landesliga führt Drei-Punkte-Regel  ein

(BYL)  Die Eishockeykommission des Bayerischen Eissport-Verbandes hat nach eingehender Beratung den in der jüngsten Vergangenheit aufgetretenen Problemen Rechnung getragen und ab 2014/15 eine Verringerung der Bayernliga auf 14 Mannschaften beschlossen.
Die Mitgliedern der Eishockeykommission sahen sich nach Abwägung der zu Tage getretenen Schwierigkeiten und der dadurch notwendigen Konsequenzen, nicht zuletzt aus Gründen der Sorgfaltspflicht gegenüber den Vereinen, genötigt, diesen Schritt zu gehen. Soll  doch auch weiterhin, der weit über die Grenzen Bayerns hinaus anerkannte, guten Ruf der Bayernliga erhalten  bleiben und die wirtschaftlichen und sportlichen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Spielbetrieb gewährleistet  bleiben.

Im Wesentlichen haben folgende Gründe den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben:
- Über viele Jahre hinweg Verlust von Spitzenmannschaften an die Oberliga, ohne im Gegenzug die gleiche Anzahl an Rückkehrern zu erhalten. Wirtschaftliche und sportliche Schwächung der Liga.
- Keine Sicherheit, ob sich in naher Zukunft hier eine Änderung ergibt. Gefahr des Verlustes weiterer spielstarker Mannschaften.
- Dadurch sinkende Zuschauerzahlen und schwierigere Gewinnung von Sponsoren.
- Erhalt der Ligenstärke von 16 Mannschaften desöfteren nur durch den Verbleib von potentiellen Absteiger der Bayernliga und Nachrücker aus der Landesliga möglich. 
- Aufstiegsverzichte von Vereinen trotz sportlicher Qualifikation kurz vor Saisonbeginn. Rückzug während der laufenden Saison. Wirtschaftlicher Schaden und Imageverlust.
- Gesteigertes Desinteresse am Aufstieg in die nächste höhere Liga, hauptsächlich aus finanziellen Gründen, sowohl von Landesligisten, wie auch von Vereinen der Bezirksliga. Zur Saison 2013/14 immerhin von acht Landesligsten und einer Reihe von Bezirksligisten  ausgesprochen. !
- Durch das nicht vorhersehbare, aber zum Erhalt der Bayernliga-Ligenstärke von 16 Mannschaften notwendige Nachrücken , konnte  die erforderliche Ligenstärke in der Gruppe Nord/Ost zum wiederholten Male nicht erreicht werden. Die Folge ist eine Ungleichbehandlung mit der anderen Gruppe.

Landesliga führt Drei-Punkte-Regel  ein
Auf vielfachen Wunsch der Landesliga-Senioren-Vereine wird zur Saison 2013/14 die Drei-Punkte-Regel  eingeführt. Steht eine Partie nach Ende der regulären Spielzeit unentschieden, dann folgt unmittelbar, ohne neue Eisbereitung und ohne Verlängerung, ein Penaltyschießen statt.  Jede Mannschaft erhält zunächst drei Versuche.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Dienstag 3.September 2013
Bayerischer Eissport-Verband e.V.
Bayernliga
    -  Bayernliga
    -  Landesliga Bayern
    -  Bezirksliga Bayern
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!