Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Crocodiles Hamburg
(RLN)  Das Goalie-Trio der Crocodiles ist komplett. Neben Neuzugang Riku Lindroos und Tobias Loepp wird Axel Berggren weiter im Kader stehen. Der 19-jährige gebürtige Franzose kam 2022 vom HSV in den Crocodiles-Nachwuchs und hat in der letzten Saison in der Verbandsliga erste Spiele im Seniorenbereich absolviert
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Beim MEK geht es Schlag auf Schlag weiter. Als nächstes hat Torhüter Tamino Kaut seine Zusage gegeben. Der 24-Jährige, der zuvor nur im Hobbybereich aktiv war, gehört inzwischen seit drei Jahren zum festen Stamm bei den Luchsen
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Nach zwei Jahren verabschiedet sich der 19-jährige Stürmer Thomas Rager wieder vom ERC Regen
 
Hamburger SV
(RLN)  Stürmer Florian Heiß geht künftig für die Hanseaten aufs Eis. Der 23-Jährige stammt aus dem Tölzer Nachwuchs und spielte danach in der Bayernliga für den TEV Miesbach. Nun wechselt er aus der Landesliga vom SC Reichersbeuern zum HSV
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die nächste Verlängerung beim ESC ist fix. Louis Britsch wird in seine dritte Spielzeit bei den Hawks gehen. In der letzten Saison gelangen dem 24-jährigen Verteidiger in 23 Partien 3 Tore und 4 Assists
  
TSV Farchant
(BBZL)  Verteidiger Maximilian Reindl und Stürmer Sebastian Reindl werden beide auch in der neuen Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für den TSV schnüren
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Oleksandr Krasnikov schnürt auch in der Regionalliga die Schlittschuhe für den ESV. Der 20-jährige Ukrainer kam letztes Jahr zu den Grizzlys und beeindruckte mit guten Scorerwerten um U20-Team, in der 1b und auch in der 1.Mannschaft in der Landesliga
  
Trostberg Chiefs
(BLL)  Maximilian Kruck soll auch in der neuen Landesligasaison wieder der sichere Rückhalt im Tor der Chiefs sein. Ausserdem werden die Verteidiger Stephan Bozner, Mathias Wolfgruber und Fabian Kimpel wieder das Trostberger Trikot tragen. Zudem wird Allrounder Christian Mamontow nun für die Defensive eingeplant
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Dominik Ebentheuer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue. Der 32-Jährige spielt bereits seit 2010 in der Bayernliga für den TSV. Ausserdem haben die Miners mit Julian Reiss einen neuen Verteidiger verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt nach drei Jahren beim EHC Zweibrücken nach Peißenberg
  
Mad Dogs Mannheim
(BWL)  Sönke Haaser ist der dritte Neuzugang bei den Mad Dogs. Der 21-jährige Stürmer spielte bislang ausschliesslich in Mannheim, für die Jungadler und den MERC. In den letzten zwei Jahren pausierte er und will nun sein Comeback auf dem Eis geben
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Stürmer Aleandro Angaran hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Der 20-jährige Südtiroler spielt seit 2018 in Regensburg und gehörte auch zum erweiterten Kader der 1.Mannschaft. Nun wird er auch zum DEL2-Team gehören
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger-Neuzugang Jona Dannöhl wird wegen einer Oberkörperverletzung die Vorbereitung verpassen und vorraussichtlich erst im Oktober ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Stürmer Matthias Müller wird die EAS verlassen und sich einem Landesligisten anschliessen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Stürmer Simon Ellmaier wird aus privaten Gründen eine Eishockeypause einlegen und nicht weiter zur Verfügung stehen. Verteidiger Marinus Kritzenberger wird zudem aus beruflichen Gründen kürzer treten und künftig nur noch für das 1b-Team in der Bezirksliga auflaufen
  
EV Moosburg
(BLL)  Verteidiger Vincenz Maier, der 2018 aus dem Landshuter Nachwuchs zum EVM wechselte, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 26-Jährige konnte in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien 4 Tore und 6 Vorlagen beisteuern
 
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Verteidiger Dominik Gutjahr, der vor zwei Jahren nach bestandenem Try-Out zur EGDL kam, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Rockets aufs Eis gehen
  
 
   

 Stichwortsuche:
loewenwaldkraiburgWaldkraiburg Löwen
Weiterer Abgang: Martin Heřman verlässt Waldkraiburger Löwen

(BYL)  Er war eine der Triebfedern der vergangenen Aufstiegssaison des EHC Waldkraiburg: Martin Herman. Der demnächst 37-jährige kam vor der Saison vom Viertligisten Stuttgart Rebels mit welchen Herman und sein Team den Aufstieg in die Oberliga klarmachen konnte. Mit sechs Toren und sieben Vorlagen hatte Herman einen Mammutanteil an diesem Erfolg.

In Waldkraiburg schlug er ebenfalls ein wie eine Bombe. In insgesamt 30 Partien, Herman war einige Spiele lang verletzt, gelangen dem tschechischen Angreifer 24 Tore und ganze 46 Torvorlagen. Mehr als nur einmal konnte man ob seiner Spielübersicht und seinen sauberen Pässen auch über die Langdistanz, als Zuschauer mit der Zunge schnalzen. Viele wichtige Tore konnte Herman bereits in seiner Karriere verbuchen und das änderte sich auch nicht in Waldkraiburg. Mit seiner lockeren und netten Art war er beliebt bei seinen Mannschaftskollegen, zudem konnte er mit seiner Erfahrung und mit der Tatsache, dass auch er Tscheche ist, eine wichtige Stütze für die jungen Kontingentspieler Dana und Soukup darstellen.

Viele Play-Off-Spiele bestritt der zweifache Vater in seiner Karriere bereits und aus Sicht der Löwen, war die vergangene Serie, seiner bisher letzte, die wichtigste. So hatte Martin Herman einen riesigen Anteil am Aufstieg und dem Titelgewinn des EHC Waldkraiburg.

  Mittwoch 12.Juni 2024
16:00 Uhr
   
Spieler:  

     
  Martin Herman
  
  
Bericht:
Autor:
  
  EHCW
  aha
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebook
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!