Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Crocodiles Hamburg
(RLN)  Das Goalie-Trio der Crocodiles ist komplett. Neben Neuzugang Riku Lindroos und Tobias Loepp wird Axel Berggren weiter im Kader stehen. Der 19-jährige gebürtige Franzose kam 2022 vom HSV in den Crocodiles-Nachwuchs und hat in der letzten Saison in der Verbandsliga erste Spiele im Seniorenbereich absolviert
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Beim MEK geht es Schlag auf Schlag weiter. Als nächstes hat Torhüter Tamino Kaut seine Zusage gegeben. Der 24-Jährige, der zuvor nur im Hobbybereich aktiv war, gehört inzwischen seit drei Jahren zum festen Stamm bei den Luchsen
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Nach zwei Jahren verabschiedet sich der 19-jährige Stürmer Thomas Rager wieder vom ERC Regen
 
Hamburger SV
(RLN)  Stürmer Florian Heiß geht künftig für die Hanseaten aufs Eis. Der 23-Jährige stammt aus dem Tölzer Nachwuchs und spielte danach in der Bayernliga für den TEV Miesbach. Nun wechselt er aus der Landesliga vom SC Reichersbeuern zum HSV
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die nächste Verlängerung beim ESC ist fix. Louis Britsch wird in seine dritte Spielzeit bei den Hawks gehen. In der letzten Saison gelangen dem 24-jährigen Verteidiger in 23 Partien 3 Tore und 4 Assists
  
TSV Farchant
(BBZL)  Verteidiger Maximilian Reindl und Stürmer Sebastian Reindl werden beide auch in der neuen Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für den TSV schnüren
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Oleksandr Krasnikov schnürt auch in der Regionalliga die Schlittschuhe für den ESV. Der 20-jährige Ukrainer kam letztes Jahr zu den Grizzlys und beeindruckte mit guten Scorerwerten um U20-Team, in der 1b und auch in der 1.Mannschaft in der Landesliga
  
Trostberg Chiefs
(BLL)  Maximilian Kruck soll auch in der neuen Landesligasaison wieder der sichere Rückhalt im Tor der Chiefs sein. Ausserdem werden die Verteidiger Stephan Bozner, Mathias Wolfgruber und Fabian Kimpel wieder das Trostberger Trikot tragen. Zudem wird Allrounder Christian Mamontow nun für die Defensive eingeplant
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Dominik Ebentheuer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue. Der 32-Jährige spielt bereits seit 2010 in der Bayernliga für den TSV. Ausserdem haben die Miners mit Julian Reiss einen neuen Verteidiger verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt nach drei Jahren beim EHC Zweibrücken nach Peißenberg
  
Mad Dogs Mannheim
(BWL)  Sönke Haaser ist der dritte Neuzugang bei den Mad Dogs. Der 21-jährige Stürmer spielte bislang ausschliesslich in Mannheim, für die Jungadler und den MERC. In den letzten zwei Jahren pausierte er und will nun sein Comeback auf dem Eis geben
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Stürmer Aleandro Angaran hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Der 20-jährige Südtiroler spielt seit 2018 in Regensburg und gehörte auch zum erweiterten Kader der 1.Mannschaft. Nun wird er auch zum DEL2-Team gehören
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger-Neuzugang Jona Dannöhl wird wegen einer Oberkörperverletzung die Vorbereitung verpassen und vorraussichtlich erst im Oktober ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Stürmer Matthias Müller wird die EAS verlassen und sich einem Landesligisten anschliessen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Stürmer Simon Ellmaier wird aus privaten Gründen eine Eishockeypause einlegen und nicht weiter zur Verfügung stehen. Verteidiger Marinus Kritzenberger wird zudem aus beruflichen Gründen kürzer treten und künftig nur noch für das 1b-Team in der Bezirksliga auflaufen
  
EV Moosburg
(BLL)  Verteidiger Vincenz Maier, der 2018 aus dem Landshuter Nachwuchs zum EVM wechselte, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 26-Jährige konnte in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien 4 Tore und 6 Vorlagen beisteuern
 
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Verteidiger Dominik Gutjahr, der vor zwei Jahren nach bestandenem Try-Out zur EGDL kam, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Rockets aufs Eis gehen
  
 
   

 Stichwortsuche:
ercsonthofenERC Sonthofen
Coach Helmut Wahl: „Die Mannschaft wird ein jüngeres Gesicht haben“

(BLL)  Erfahrung und Expertise für den ERC: Helmut Wahl hat seinen Vertrag als Coach der Oberallgäuer verlängert und wird in seiner dritten Saison Kommandos von der Bande aus geben. Im Interview spricht der 56-Jährige über seine Vorfreude auf die kommende Saison, das neue Gesicht der Mannschaft, wem er besonderen Dank ausspricht und welchen ganz bestimmten Wunsch er hat.


ihp-interview-kleinVerantwortliche und Fans freuen sich, dass du weiter für den ERC tätig sein wirst. Was war für dich ausschlaggebend für die Vertragsverlängerung?
Helmut Wahl: Zunächst einmal möchte ich meine Freude zum Ausdruck bringen, weiter für diesen besonderen Klub tätig sein zu dürfen. Einer der wichtigsten Gründe ist die hervorragende Zusammenarbeit im Verein, allen voran mit Vladi Kames. Der sportliche Erfolg, den wir mit dem Erreichen des Halbfinals hatten, hat sicher auch dazu beigetragen. Mir gefällt die grundsätzliche, sportliche Ausrichtung des ERC: junge Spieler in die erste Mannschaft integrieren und mit dieser Strategie alles dafür tun, dass dieser Kultverein auch in den nächsten Jahren seinen zahlreichen Fans erfolgreiches und attraktives Eishockey in Sonthofen präsentiert. Für mich ist es etwas Besonderes, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, diese Truppe, die aus erfahrenen und jungen, hungrigen Spielern bestehen wird, in die nächste Spielzeit zu führen. Ich möchte an dieser Stelle aber auch ausdrücklich meine Frau hervorheben, die mir den Rücken stärkt. Ich bin ja im Laufe einer Saison schon ziemlich viel unterwegs. Und ab Herbst geht es weiter…
Wahl Helmut
Was macht das Umfeld beim ERC für dich so einzigartig?
Helmut Wahl: Da fallen mir viele Faktoren ein. Es beginnt bei der Vorstandschaft und allen Vereinsverantwortlichen, die ausnahmslos einen grandiosen Job machen. Ohne diese Leidenschaft wäre ein Eishockey-Spielbetrieb auf diesem Niveau nicht möglich. Dann natürlich der Staff, der hinter der Mannschaft steht und alles dafür tut, dass es rund läuft. Die Betreuer, die professionell arbeiten, die Physios und die medizinische Abteilung, die immer wieder Unglaubliches vollbringen. Was mich immer wieder begeistert, ist der familiäre, freundschaftliche Umgang aller, die mitanpacken und immer den Erfolg des Vereins im Blick haben. Und nicht zu vergessen: die besten Fans der Liga, die so zahlreich ins Stadion kommen und einen phänomenalen Support bringen!

Sechs Spieler haben den ERC verlassen, allen voran Urgestein Christian Engler und Torjäger David Mische. Was macht dich zuversichtlich, dass wir erneut eine schlagkräftige Truppe aufs Eis schicken werden?
Helmut Wahl: Ja, wir haben mit Christian einen Antreiber und Vorbildspieler und mit David einen Goalgetter abgeben müssen – und klar ist auch, dass der Kader in der kommenden Saison kleiner ausfallen wird als in der vergangenen Runde. Das gibt uns aber auch die Chance, Förderlizenzspieler und unsere U20-Spieler an die erste Mannschaft heranführen zu können. Und da sind einige vielversprechende Talente dabei, die bereits Landesliga-Erfahrung gesammelt haben. Die werden uns sicher viel Freude bereiten und eine hohe Qualität in den Kader bringen.

Wie groß ist die Vorfreude auf die kommende Spielzeit?
Helmut Wahl: Riesengroß. Die Mannschaft wird ein anderes, sicher auch jüngeres Gesicht haben. Aber darauf freue ich mich sehr. Ich habe ja gefühlt mein Trainer-Leben lang mit Nachwuchstalenten gearbeitet, das ist für mich immer noch etwas ganz Besonderes. Ich gehe davon aus, dass wir denselben Spielmodus haben werden, erst die Vorrunde, dann eine Halbfachrunde und anschließend die Playoffs – das hat unglaublich viel Spaß gemacht und bringt uns attraktive Duelle. Das haben wir ja dann auch an den Zuschauerzahlen bei unseren Spielen mit über 1.000 Fans gesehen.

Was ist dir persönlich wichtig?
Helmut Wahl: Ganz klar die Gesundheit für meine Familie und mich. Dass alle Spieler eine verletzungsfreie Runde absolvieren und dieser so besondere Verein weiter seinen Weg geht und wächst und gedeiht. Und natürlich wäre es etwas Besonderes, wenn wir irgendwann mal den Weg aus der Landesliga eine Klasse höher antreten würden. Dazu gehört es im ersten Schritt, wieder in die Playoffs zu kommen. Zwei Jahre lang in Folge haben wir zu den drei besten Landesliga-Teams gehört. Unsere Blickrichtung geht mit Augenmaß nach oben. Ob es am Ende dann auch klappt, hängt von vielen Faktoren ab, die wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht beeinflussen können. Wir lassen uns überraschen.

Hast du einen Wunsch?
Helmut Wahl: Ja! Dass unser Eisstadion mal wieder mit voller Kapazität betrieben werden kann und wir mit der Stadt Sonthofen im Sinne des Vereins eine gute Regelung finden. Gerade bei uns lebt das Eishockey von den Zuschauern – wie sehr haben wir ja insbesondere im Finale gegen Waldkraiburg gesehen. Volle Hütte, Gänsehaut-Atmosphäre. Da hätten wir sicher 3.000 Karten verkaufen können. In der Region sind wir ein Zuschauermagnet. Und allein darüber zu sprechen, bringt wieder dieses Kribbeln und die Vorfreude in mir hoch. Ich bin bereit!

  Donnerstag 13.Juni 2024
07:28 Uhr
   
Kaderlisten:
  
     
  Landesliga Bayern A
  
  
Bericht:
Autor:
Bild:
  ERCS
  nb
  bb
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebook
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!