Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Weserstars Bremen
(RLN)  Christopher Strasen wechselt aus der Oberliga von den Rostock Piranhas nach Bremen. Der 22-jährige Goalie stammt ursprünglich aus Bremerhaven und erhofft sich nun bei den Weserstars mehr Eiszeit
  
Hannover Indians
(OLN)  Verteidiger Phillip Messing hält den Indians die Treue. Der 29-Jährige kam vor zwei Jahren aus Deggendorf an den Pferdeturm und konnte in zuletzt 47 Parien 17 Scorerpunkte beisteuern. Der 27-jährige Stürmer Jonas Wolter wechselte vergangenen Sommer aus Leipzig zu den Niedersachsen und brachte es in 49 Spielen auf 9 Treffer und 13 Assists. Er wird in sein zweites Jahr beim ECH gehen
  
EV Füssen
(OLS)  Mit Verteidiger Noah Keller und Stürmer Edgar Simon verlassen zwei Eigengewächse die Allgäuer mit derzeit noch unbekanntem Ziel
  
Pegnitz Ice Dogs
(BLL)  Gabriel Lehmann verstärkt den Angriff des EVP. Der 21-Jährige spielte im Nachwuchs des ES Weißwasser und ESC Dresden und sammelte mittels Förderlizenz auch schon Erfahrungen in der Oberliga bei den Black Dragons Erfurt
  
Waldkirchen Crocodiles
(BLL)  Torhüter Konstantin Mayer hat die Karoli Crocodiles verlassen. Dafür kommt mit Tobias Hacker vom ERC Regen ein neuer Goalie zum Team. Ausserdem wechseln vom ESC Vilshofen die Stürmer Jan-Ferdinand Stern, Simon Stern, Johannes Brunner und Vitus Zechmann, sowie Verteidiger Artisom Andreyeu zum ESV. Als neuer Trainer wird Roman Schreyer fungieren, der früher selbst lange Zeit für Waldkirchen die Schlittschuhe schnürte
  
Erding Gladiators
(BYL)  Die Gladiators haben sich den Aufstieg in die Oberliga zum Ziel gesetzt. Dafür soll dann eine Spielbetriebs-GmbH gegründet werden und die Professionalisierung vorangetrieben werden
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Der junge Tscheche Jakub Naar wird die Hintermannschaft des ESC verstärken und seine erste Saison ausserhalb der Heimat absolvieren. Der 21-Jährige kommt vom tschechischen Zweitligisten SC Kolin zu den Eispiraten. Ausserdem kehrt mit Paul geier ein junges Eigengewächs aus dem Rosenheimer Nachwuchs zu seinen Wurzeln nach Dorfen zurück
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Als nächster Akteur hat Carl Zimmermann seinen Kontrakt bei den TecArt Black Dragons verlängert. Der 25-jährige Stürmer kam letztes Jahr vom EV Füssen nach Erfurt und brachte es in 49 Spielen auf 8 Treffer und 6 Assists
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Aus der zweithöchsten slowakischen Liga vom HK Spartak Dubnica wechselt Angreifer Nicolas Korbel an den Salzgittersee. Der 22-jährige Slowake, der im Nachwuchsbereich auch schon in Schweden spielte, konnte in der letzten Saison in 55 Partien 2 Tore und 8 Assists für sich verbuchen. Dagegen wird Stürmer Lukas Polacik Salzgitter verlassen
  
Mad Dogs Mannheim
(BWL)  Die ersten beiden Neuzugänge bei den Mad Dogs sind fix. Aus beruflichen Gründen wechselt Domenik Wilke nach Mannheim. Er spielte zuletzt für die zweite Mannschaft der Hannover Indians in der Landesliga. Ausserdem kommt Finley Möbius zu den Mad Dogs. Der 21-Jährige stammt aus dem Nachwuchs des Mannheimer ERC. Dagegen wird sich Verteidiger Felix Fleischer einem Ligakonkurrenten anschliessen
  
Harsefeld Tigers
(RLN)  Stürmer Roberts Baranowskis wechselt aus der BeNe League zum TuS. Der 26-jährige Lette kommt von den Mechelen Golden Sharks, für die er in 32 Spielen 40 Scorerpunkte erzielen konnte. Ausserdem hat Angreifer NOam Sherf bei den Tigers um ein weiteres Jahr verlängert
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Routinier Alexander Braun schnürt weiter die Schlittschuhe für den ERC. Der 38-Jährige wird in sein viertes Jahr für die Drachen gehen und war zuletzt mit 30 Scorerpunkten aus 16 Spielen einer der wichtigsten leistungsträger in den Angriffsreihen
 
Hamburger SV
(RLN)  Eigengewächs Jakob Heine läuft auch in der kommenden Saison wieder im Trikot des HSV auf. Der 21-jährige Stürmer steht seit 2021 im Regionalliga-Aufgebot und konnte zuletzt in 22 Partien drei Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Als dritter Torhüter kommt Eric Ziemer zum CFR. Der 17-Jährige kehrt nach Nachwuchs-Stationen in Bietigheim und Füssen zu seinem Heimatverein zurück. Ausserdem wird der japanische Routinier Keisuke Matsuda wieder die Defensive verstärken und in seine dritte Saison in Pforzheim gehen
  
Sande Jadehaie
(RLN)  Der ECW hält auch in der kommenden Regionalligasaison weiter an seinem lettischen Torhüterduo fest. So werden auch weiterhin Maksims Cmutovs und Maksims Jevsejevs die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung treiben
  
TSV Farchant
(BBZL)  Mit Dennis Spanke und Sebastian Wolters bleiben dem Bezirksligisten TSV Farchant zwei langjährige Leistungsträger in der Offensive weiterhin erhalten
  
 
   

 Stichwortsuche:
ESV Burgau EisbaerenEisbären Burgau
Routinier Marc Barchmann hat noch nicht genug

(BLL)  Geballte Offensivpower mit einer Unmenge an Erfahrung. Der 37 Jahre alte gebürtige Augsburger denkt noch lange nicht ans Aufhören. Marc wechselte während der vorletzten Saison von den Erding Gladiators aus der Bayernliga an die Mindel. Mittlerweile hat der Linksschütze 55 Punktspiele für die Mindelstädter absolviert, in denen er beeindruckende 74 Scorerpunkte sammelte. In seiner ersten kompletten Spielzeit für die Eisbären erzielte der fünffache Familienvater in 35 Einsätzen bockstarke 42 Punkte, darunter 19 Tore und 23 Vorlagen.

Barchmann MarcMit viel Ruhe und einer hervorragenden Übersicht schafft es Marc regelmäßig, seine Gegenspieler stehen zu lassen und sowohl sich selbst als auch seine Mitspieler in Szene zu setzen. Sein sportlicher Werdegang begann einst im Nachwuchs des AEV, wo er bis hoch zur zweiten Seniorenmannschaft der Fuggerstädter spielte. Nach zwei Jahren bei der Augsburger 1B führte ihn sein Weg über die Teams von Geretsried, Leipzig, Königsbrunn, Buchloe und Erding schließlich nach Burgau. Mit der geballten Erfahrung aus mehr als 130 Landesliga-, 480 Bayernliga- und 57 Oberligaspielen wird Marc somit in seine dritte Saison bei den Markgrafenstädtern gehen.

"Marc ist zwar der 'Oldie' in meinem Team, aber er ist nach wie vor äußerst torgefährlich, wie man immer wieder sehen kann. Noch wichtiger als seine Torjäger- und Passgeberqualitäten ist jedoch seine Rolle als Führungspersönlichkeit. Mit seiner Erfahrung und sicheren Spielweise führt er unsere jungen Spieler und integriert sie optimal ins Spiel. Deshalb ist er für diese Sturmreihe absolut essenziell. Dazu ist er noch eine äußerst umgängliche Persönlichkeit. Es freut mich, dass er uns erhalten bleibt", so Trainer Erwin Halusa.

Marc Barchmann selbst: "Nach so vielen Jahren in diesem Sport macht er mir nach wie vor unfassbar viel Spaß und gibt mir noch keinen Grund meine Schlittschuhe an den Nagel zu hängen. Wir haben eine tolle Mischung aus alten und jungen Spielern in der Mannschaft, denen ich als alter Hase auch weiterhin noch das ein oder andere beibringen möchte. Die letzte Saison und vor allem die langen Playoffs waren für uns alle zwar sehr kräftezehrend, doch auch gleichermaßen großartig. Leider konnten wir uns ja im letzten Spiel nicht dafür belohnen. Darum werden wir nun noch einmal gemeinsam mit euch Fans im Rücken angreifen! Wir sehen uns im Stadion!"

  Samstag 6.Juli 2024
10:08 Uhr
   
Kaderlisten:
Spieler: 
     
  Landesliga Bayern A
  Marc Barchmann
  
Bericht:
Autor:
  
  ESVB
  ss
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!