Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Crocodiles Hamburg
(RLN)  Das Goalie-Trio der Crocodiles ist komplett. Neben Neuzugang Riku Lindroos und Tobias Loepp wird Axel Berggren weiter im Kader stehen. Der 19-jährige gebürtige Franzose kam 2022 vom HSV in den Crocodiles-Nachwuchs und hat in der letzten Saison in der Verbandsliga erste Spiele im Seniorenbereich absolviert
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Beim MEK geht es Schlag auf Schlag weiter. Als nächstes hat Torhüter Tamino Kaut seine Zusage gegeben. Der 24-Jährige, der zuvor nur im Hobbybereich aktiv war, gehört inzwischen seit drei Jahren zum festen Stamm bei den Luchsen
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Nach zwei Jahren verabschiedet sich der 19-jährige Stürmer Thomas Rager wieder vom ERC Regen
 
Hamburger SV
(RLN)  Stürmer Florian Heiß geht künftig für die Hanseaten aufs Eis. Der 23-Jährige stammt aus dem Tölzer Nachwuchs und spielte danach in der Bayernliga für den TEV Miesbach. Nun wechselt er aus der Landesliga vom SC Reichersbeuern zum HSV
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die nächste Verlängerung beim ESC ist fix. Louis Britsch wird in seine dritte Spielzeit bei den Hawks gehen. In der letzten Saison gelangen dem 24-jährigen Verteidiger in 23 Partien 3 Tore und 4 Assists
  
TSV Farchant
(BBZL)  Verteidiger Maximilian Reindl und Stürmer Sebastian Reindl werden beide auch in der neuen Bezirksligasaison wieder die Schlittschuhe für den TSV schnüren
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Oleksandr Krasnikov schnürt auch in der Regionalliga die Schlittschuhe für den ESV. Der 20-jährige Ukrainer kam letztes Jahr zu den Grizzlys und beeindruckte mit guten Scorerwerten um U20-Team, in der 1b und auch in der 1.Mannschaft in der Landesliga
  
Trostberg Chiefs
(BLL)  Maximilian Kruck soll auch in der neuen Landesligasaison wieder der sichere Rückhalt im Tor der Chiefs sein. Ausserdem werden die Verteidiger Stephan Bozner, Mathias Wolfgruber und Fabian Kimpel wieder das Trostberger Trikot tragen. Zudem wird Allrounder Christian Mamontow nun für die Defensive eingeplant
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Dominik Ebentheuer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue. Der 32-Jährige spielt bereits seit 2010 in der Bayernliga für den TSV. Ausserdem haben die Miners mit Julian Reiss einen neuen Verteidiger verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt nach drei Jahren beim EHC Zweibrücken nach Peißenberg
  
Mad Dogs Mannheim
(BWL)  Sönke Haaser ist der dritte Neuzugang bei den Mad Dogs. Der 21-jährige Stürmer spielte bislang ausschliesslich in Mannheim, für die Jungadler und den MERC. In den letzten zwei Jahren pausierte er und will nun sein Comeback auf dem Eis geben
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Stürmer Aleandro Angaran hat die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Der 20-jährige Südtiroler spielt seit 2018 in Regensburg und gehörte auch zum erweiterten Kader der 1.Mannschaft. Nun wird er auch zum DEL2-Team gehören
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger-Neuzugang Jona Dannöhl wird wegen einer Oberkörperverletzung die Vorbereitung verpassen und vorraussichtlich erst im Oktober ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Stürmer Matthias Müller wird die EAS verlassen und sich einem Landesligisten anschliessen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Stürmer Simon Ellmaier wird aus privaten Gründen eine Eishockeypause einlegen und nicht weiter zur Verfügung stehen. Verteidiger Marinus Kritzenberger wird zudem aus beruflichen Gründen kürzer treten und künftig nur noch für das 1b-Team in der Bezirksliga auflaufen
  
EV Moosburg
(BLL)  Verteidiger Vincenz Maier, der 2018 aus dem Landshuter Nachwuchs zum EVM wechselte, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 26-Jährige konnte in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien 4 Tore und 6 Vorlagen beisteuern
 
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Verteidiger Dominik Gutjahr, der vor zwei Jahren nach bestandenem Try-Out zur EGDL kam, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Rockets aufs Eis gehen
  
 
   

 Stichwortsuche:
IHP-PuckIHP Nachrichten
Freitag 7.Juni 2024

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen, Personalien und Vorbereitungs-Termine von dieser Woche mit insgesamt zwölf Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd und Oberliga Nord, sowie aus der Regionalliga Nordrhein-Westfalen.
 
 
    
NEWS

DEB - Nationalmannschaft  /  Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2  /  Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    

düsseldorferegDüsseldorfer EG
Rheinmetall wird neuer „Premium Partner“ der Düsseldorfer EG

(DEL)  Das Gründungsmitglied der Deutschen Eishockey Liga (DEL), die Düsseldorfer EG, und die Rheinmetall AG gehen künftig gemeinsame Wege. Zur Saison 2024/25 wird der Düsseldorfer Technologiekonzern „Premium Partner“ des achtmaligen Deutschen Eishockey-Meisters. Die Kooperation ist zunächst auf ein Jahr ausgelegt. Rheinmetall wird bei den Heimspielen auf Untereis-Flächen, auf Banden sowie weiteren Flächen präsent sein.
 www.ihp.hockey    Dienstag 4.Juni 2024  10:02 Uhr
Bericht:     DEG
Autor:     pdeg


ehcredbullmuenchenRed Bull München
Red Bulls nehmen an der Energie Steiermark Trophy teil

(DEL)   Der EHC Red Bull München geht vor dem Start der DEL-Saison 2024/25 auf Reisen. Nach dem internationalen Einladungsturnier Red Bulls Salute Mitte August in Zell am See-Kaprun im Salzburger Land und dem Lehner Cup im schweizerischen Sursee geht es Anfang September nach Graz. Dort nimmt der viermalige deutsche Eishockeymeister an der Energie Steiermark Trophy (6. bis 7. September) teil.
Neben den Münchnern startet mit den Löwen Frankfurt ein weiteres PENNY DEL-Team bei der fünften Ausgabe des Vorbereitungsturniers. Mit dabei sind auch der neunfache norwegische Meister Stavanger Oilers sowie der österreichische ICE-Hockey-League-Vertreter und Gastgeber Moser Medical Graz99ers.
Das Team von Trainer Toni Söderholm trifft im Halbfinale am 6. September im Merkur Eisstadion auf die Grazer. Am 7. September findet um 16.00 Uhr das Spiel um Platz 3 und um 19.30 Uhr das Finale um den Turniersieg statt.
Die Spieltermine vor dem DEL-Start im Überblick:
Red Bulls Salute
16. August 2024 (16:00 Uhr), Halbfinale: Red Bull München vs. Växjö Lakers
17. August 2024 (15:00 oder 19:00 Uhr), Spiel um Platz 3 oder Finale: Red Bull München vs. Tba
Lehner Cup
24. August 2024 (19:30 Uhr): Red Bull München vs. HC Davos
25. August 2024 (16:00 Uhr): Red Bull München vs. EV Zug
Energie Steiermark Trophy
6. September 2024 (19:30 Uhr): Red Bull München vs. Moser Medical Graz99ers
7. September 2024 (16:00 oder 19:30Uhr), Spiel um Platz 3 oder Finale: Red Bull München vs.Tba
 www.ihp.hockey    Dienstag 4.Juni 2024  12:37 Uhr
Bericht:     EHCM
Autor:     irbm


StraubingtigersStraubing Tigers
Straubing Tigers verlängern mit Justin Scott

(DEL)  Der niederbayerische PENNY DEL-Club kann heute eine weitere Personalie für die Spielzeit 2024/25 bekanntgeben: Der Kanadier Justin Scott bleibt der Offensivabteilung der Straubing Tigers erhalten. In der abgelaufenen Saison sammelte der 28-Jährige 45 Punkte – 15 Tore und 30 Assists – für sein Team.
Zur Verlängerung erklärt Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers: „Justin ist ein hervorragender Bully-Spieler, der nicht nur torgefährlich ist, sondern auch die nötige Härte mitbringt. Er hat sich in seiner ersten Saison in der PENNY DEL hervorragend in der Mannschaft integriert und sich zu einem unserer Leistungsträger entwickelt. Ich bin begeistert, dass Justin weiterhin bei uns bleiben möchte.“
„Ich freue mich sehr, dass ich nach Straubing zurückkehren werde. Mir gefällt, wie traditionsreich die Stadt und der Club sind. Die Fans machen den Ort sehr besonders und schaffen eindeutig die beste Atmosphäre der Liga. Ich bin stolz, nächstes Jahr wieder für die Straubing Tigers aufzulaufen und mit den Jungs am Erfolg der abgelaufenen Spielzeit anzuknüpfen“, so der Stürmer.
 www.ihp.hockey    Dienstag 4.Juni 2024  09:21 Uhr
Bericht:     ST
Autor:     nst


StraubingtigersStraubing Tigers
Straubing Tigers verabschieden sich von Hunter Miska

(DEL)  Die Straubing Tigers geben heute den Abgang von Hunter Miska bekannt. Der Torhüter war in den letzten beiden Spielzeiten in Niederbayern unter Vertrag und kam in 75 Partien in der PENNY DEL sowie in sechs CHL-Duellen zum Einsatz.
Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, zum Abgang: „Im Namen der ganzen Organisation bedanke mich bei Hunter für sein Engagement in unserem Trikot. Er hat unsere Erwartungen stets erfüllt und sich auch neben dem Eis sehr gut integriert. Ich wünsche ihm und seiner Frau Kailey sowie seiner Tochter Aspen alles erdenklich Gute.“
 www.ihp.hockey    Mittwoch 5.Juni 2024  09:17 Uhr
Bericht:     ST
Autor:     nst


ecbadnauheimEC Bad Nauheim
Der EC Bad Nauheim sagt „Danke an MTS Automobile“ für 20 Jahre Unterstützung!

(DEL2)  Mit dem Saisonende 2023/24 endet für den EC Bad Nauheim und MTS Automobile aus Friedberg eine lange und von Vertrauen geprägte, großartige Sponsor-Partnerschaft.
„Wir möchten uns bei Jürgen Gottschalk und seinem Team sehr herzlich bedanken für die
Unterstützung in den letzten zwei Jahrzehnten. Mit MTS hatten wir einen treuen
und sehr verlässlichen Partner an unserer Seite. Und hierfür sagen wir Danke im Namen des
Aufsichtsrates, aller Mitarbeiter, Spieler – Fans und Sponsoren. MTS hat viel dazu beigetragen,
wie der EC sich in dieser Zeit entwickeln konnte“, so Geschäftsführer Andreas Ortwein.
Daher ist es dem EC Bad Nauheim besonders wichtig, die angehängte Meldung unseres
langjährigen Partners zu übermitteln:
Liebe Freunde des Bad Nauheimer Eishockeys,
mit Stolz blicken wir auf zwei Jahrzehnte erfolgreicher Partnerschaft zwischen dem EC Bad
Nauheim und MTS Automobile zurück.
Seit 2005 haben wir den Verein als Premium- und Mobilitätspartner begleitet und in dieser
Zeit viele gemeinsame Erfolge gefeiert. Gemeinsam durften wir mit den Roten Teufel ihren
Aufstieg in die Oberliga und in die DEL2 feiern.
Eishockey in Bad Nauheim hat Tradition, und wir sind stolz darauf, ein Teil dieser Historie
gewesen zu sein. Die Spieler des EC Bad Nauheims fuhren 20 Jahre lang mit SKODAModellen.
Die Marke ŠKODA und Eishockey gehören zusammen. Und so war es logisch,
dass MTS Automobile als großer SKODA-Partner in Hessen die Mannschaft des EC Bad
Nauheim unterstützt hat.
Auch wenn unsere Partnerschaft im Jahr 2024 endet, so bleiben die Erinnerungen an die
vergangenen 20 Jahre in bester Erinnerung.
Wir möchten uns bei allen Verantwortlichen des EC Bad Nauheim, den Spielern, Trainern und
vor allem den Fans für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die tolle Unterstützung
bedanken.
Wir wünschen dem EC Bad Nauheim weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.
 www.ihp.hockey    Donnerstag 6.Juni 2024  17:30 Uhr
Bericht:     ECBN
Autor:     nn


kasselhuskiesKassel Huskies
Huskies-Vorbereitungsprogramm 2024/25 steht fest

(DEL2)  Die Kassel Huskies bestreiten in knapp zwei Monaten die ersten Testspiele in der Vorbereitung auf die neue DEL2-Saison.
Der Startschuss fällt dabei am 11. August mit einem Spiel gegen den HC TIWAG Innsbruck, welches genau wie das zweite Testspiel gegen die Steinbach Black Wings Linz, im Rahmen eines Trainingslagers im österreichischen Zell am See stattfinden wird. Da am vorletzten Wochenende im August in der heimischen Nordhessen Arena das “Probonio Handball Sommermärchen” stattfinden wird, brechen die Schlittenhunde Richtung Osten auf. Zuerst treffen sie am 22.8. in Tschechien auf Rytíři Kladno, wo der mittlerweile 52-jährige Jaromir Jagr unter Vertrag steht. Sozusagen auf dem Rückweg kommt es dann am Sonntag, den 25. August, zum Duell mit Ligakonkurrent Dresdner Eislöwen. Das vorletzte, derzeit terminierte Testspiel, findet am 1. September beim Oberliga-Spitzenteam, den Hannover Scorpions, statt. Zum Abschluss der Vorbereitung empfangen die Huskies schließlich am Freitagabend, den 6. September, die Krefeld Pinguine zu einem Heimspiel, welches einiges an Vorfreude auf die bevorstehende Saison entfachen dürfte.
Ein mögliches siebtes Testspiel ist aktuell noch offen. Hierzu folgt eine Mitteilung, sobald dies feststehen sollte.
Die Testspiele der Kassel Huskies in der Übersicht:
11.08.2024 – 19:00 Uhr – HC TIWAG Innsbruck vs. EC Kassel Huskies
16.08.2024 – 19:30 Uhr - Steinbach Black Wings Linz vs. EC Kassel Huskies
22.08.2024 – 19:30 Uhr – Rytíři Kladno vs. EC Kassel Huskies
25.08.2024 – 16:00 Uhr – Dresdner Eislöwen vs. EC Kassel Huskies
01.09.2024 – 17:00 Uhr – Hannover Scorpions vs. EC Kassel Huskies
06.09.2024 – 19:30 Uhr – EC Kassel Huskies vs. Krefeld Pinguine
Huskies Sportdirektor Daniel Kreutzer: „Wir freuen uns schon jetzt auf die Vorbereitungsphase für die neue Saison. Uns erwarten einige Testspiele auf Augenhöhe, welche uns einen guten Eindruck für die bevorstehenden Herausforderungen in der neuen Spielzeit liefern werden.“
 www.ihp.hockey    Donnerstag 6.Juni 2024  12:16 Uhr
Bericht:     ECK
Autor:     mk


towerstarsravensburgRavensburg Towerstars
DAS VORBEREITUNGS- UND TESTSPIEL-PROGRAMM STEHT
 
(DEL2)  Während im Hintergrund noch an der Vervollständigung des Kaders für die neue Saison gearbeitet wird, können die Ravensburg Towerstars beim Vorbereitungs- und Testspielprogramm bereits Vollzug melden. Bis zum Start in die neue DEL2-Saison am 13. September werden die Towerstars neben einem Trainingscamp in Südtirol auch sieben Testspiele gegen interessante Gegner absolvieren.
OKSymbolischer Startschuss für die Ravensburger Cracks sowie das Trainer- und Funktionärsteam ist auch in diesem Jahr der 1. August. Ab diesem Zeitpunkt werden die Spieler in Ravensburg eintreffen und die Kabine beziehen. In den nachfolgenden Tagen stehen neben der Einkleidung auch die obligatorischen Medizin- und Athletikchecks auf dem Plan.
In der zweiten Woche ab dem 5. August sind parallel zu Trocken- und Koordinationseinheiten auch die ersten Eiszeiten vorgesehen. Diese können allerdings noch nicht auf heimischem Eis erfolgen, da aufgrund umfangreicher Arbeiten an der Eistechnik erst etwas später als gewohnt mit der Eisbereitung in der CHG Arena begonnen werden kann. Stattdessen reisen die Towerstars für ihre ersten Eiseinheiten zur Eingewöhnung der Ausrüstung und den typischen Grundlagen beim Beginn der Saison nach Feldkirch.
Am Sonntag, dem 11. August, startet das neu formierte Towerstars-Team dann richtig durch. Wie schon in den vergangenen Jahren bestreiten sie in Latsch (Südtirol) ein sechstägiges Trainingscamp, bei dem zweimal täglich Einheiten auf Eis sowie Kraft- und Koordinationstraining auf dem Plan stehen. Neben dem Herantasten an die ersten taktischen Belange und das Spielsystem soll für die Ravensburger Cracks auch das Teambuilding nicht zu kurz kommen.
Direkt vom Trainingscamp in Latsch fahren die Towerstars zum Abschluss des Camps am Freitag, dem 16. August, in das nordöstlich gelegene Wipptal. Dort steht für das Team von Coach Bo Subr in Sterzing das erste Testspiel der neuen Saison an. Die gastgebenden Broncos gehen in der länderübergreifenden Alps Hockey League an den Start und werden den Towerstars sicherlich ein anspruchsvoller Gegner sein. Am Sonntag, dem 18. August, steht ein weiterer Test beim Oberligisten EV Füssen an. Hier werden sich sicherlich auch viele Ravensburger Fans auf den Weg machen, um das Team unter Testspielbedingungen auf dem Eis zu sehen.
Nach zwei freien Tagen stehen die Oberschwaben ab Mittwoch, dem 21. August, dann erstmals auf dem frischen Eis der heimischen CHG Arena. Hier sind neben individuell abgestimmten Trockentrainingseinheiten täglich zwei Eiszeiten vorgesehen. Zum Abschluss dieser dritten Trainingswoche dürfen sich Team und Fans am Sonntag, dem 25. August, um 16 Uhr auf die offizielle Saisoneröffnung freuen. Zu einem Testspiel sind die Augsburger Panther aus der PENNY DEL zu Gast, im Anschluss gibt es auf dem Vorplatz der CHG Arena die Saisoneröffnungsfeier, unter anderem mit der Teampräsentation.   Weitere Einzelheiten zum Rahmenprogramm gibt es dann zu gegebener Zeit.
Bei vier weiteren Testspielen gegen die Swiss-Ligisten Thurgau, Winterthur, GCK Lions aus Zürich-Küsnacht sowie beim ICEHL-Vertreter Pioneers Vorarlberg in Feldkirch sammeln die Towerstars dann weitere Spielpraxis für den Start in die neue Hauptrunde am Freitag, dem 13. September.
Die Vorbereitungsspiele im Überblick:
Freitag, 16. August 2024 – 19.00 Uhr      WSV Sterzing Broncos  –  Towerstars
Sonntag, 18. August 2024 – 18.00 Uhr    EV Füssen – Towerstars
Sonntag, 25. August 2024 – 16.00 Uhr   Towerstars – Augsburger Panther
Freitag, 30. August 2024 – 20.00 Uhr     Towerstars – HC Thurgau
Dienstag, 03. September – 20.00 Uhr     EHC Winterthur – Towerstars
Freitag, 06. September –  19.30 Uhr       Pioneers Vorarlberg – Towerstars
Sonntag, 08. September – 18.30 Uhr      Towerstars – GCK Lions
 www.ihp.hockey    Dienstag 4.Juni 2024  18:39 Uhr
Bericht:     EVR
Autor:     fe

  
eisbaerenregensburgEisbären Regensburg
AUCH COREY TRIVINO BLEIBT BEI DEN EISBÄEEN REGENSBURG: VERTRAG DES STÜRMERS WEITER GÜLTIG

(DEL2)  141 Scorerpunkte (68 Tore und 73 Vorlagen) in nur 119 Zweitliga-Spielen für die Eisbären Regensburg: Mit Corey Trivino bleibt ein absoluter Leistungsträger beim Eishockey-Zweitligisten. Der 34-jährige kanadische Angreifer unterschrieb bereits im Dezember 2022 eine Verlängerung bis 2025 und hat somit einen laufenden Vertrag. Er geht in seine dritte Saison mit den Domstädtern.
Nach dem Aufstieg in die DEL 2 hatten die EBR Trivino im September 2022 kurz nach Beginn der ersten Regensburger Zweitliga-Saison seit 14 Jahren nachverpflichtet, weil sich der damalige Kontingentstürmer Kyle Osterberg gegen Ende der Vorbereitung schwer verletzt hatte. Der spielstarke Center schlug bei den Donaustädtern sofort voll ein und hielt in den ersten Wochen kontinuierlich einen Schnitt von fast zwei Scorerpunkten pro Spiel. Schon im Dezember verlängerten die Oberpfälzer daher mit dem neuen Publikumsliebling für zwei weitere Spielzeiten. Am Ende seines ersten Jahres in der Domstadt standen 51 Zähler in 49 Einsätzen zu Buche. Doch diesen Wert sollte Trivino im zweiten Jahr regelrecht pulverisieren: Er blühte in der jüngst beendeten, sensationellen Meistersaison an der Seite von Topscorer Andrew Yogan und Abbott Girduckis noch mehr auf und kam auf satte 90 Torbeteiligungen (43 Treffer und 47 Assists) in nur 70 Begegnungen. Damit belegte er ligaweit Platz zwei der Scorerlisten – gleichauf mit Girduckis und nur geschlagen von Yogan.
Stets Topspieler in sechs Jahren DEL 2
Trivino kommt auf viel Erfahrung aus unterschiedlichsten Top-Ligen. In seiner kanadischen Heimat durchlief der in Toronto geborene Angreifer seine Eishockey-Ausbildung. Mit der Junioren-Nationalmannschaft Kanadas gewann er 2008 Gold bei der U-18-Weltmeisterschaft, wobei er sieben Punkte in sieben Spielen zum Erfolg beisteuerte. Im gleichen Jahr wurde Trivino dann auch vom NHL-Team New York Islanders in der Zweiten Runde an Position 36 gedraftet und wechselte daraufhin in die USA, wo er zunächst in der dortigen College-Liga NCAA stark aufspielte, ehe er für drei Spielzeiten in die dritthöchste nordamerikanische Profiliga ECHL wechselte (43 Tore und 84 Vorlagen für 127 Punkte in 147 Spielen). In dieser Zeit lief Trivino auch 50 Mal für die Portland Pirates in der dortigen Zweiten Liga, der AHL, auf und sammelte dort in 50 Begegnungen 16 Scorerpunkte (3 Treffer, 13 Assists). Es folgte zur Saison 2015/2016 der Sprung in europäische Topligen: Nach starken Leistungen in KHL und VHL (erste und zweite Liga Russlands) sowie EBEL (heute „International Central European Hockey League“, kurz ICEHL – internationale Spielklasse mit Teams aus Italien, Österreich, der Slowakei, Slowenien, und Tschechien) führte sein Weg während der Saison 2018/2019 nach Kassel in DEL 2. Für die Hessen schnürte Trivino insgesamt vier Spielzeiten die Schlittschuhe und zeigte seine ganze Klasse: In 156 Partien für die Huskies gelangen ihm 177 Scorerpunkte (51 Tore und 126 Vorlagen).
In seiner zweiten Spielzeit mit Regensburg sollten es ausgerechnet seine ehemaligen Weggefährten des ECK sein, die Trivino mit den EBR im Play-off-Finale niederrang und so den ersten Zweitliga-Titel der Regensburger Eishockey-Geschichte perfekt machte. In den sechs Begegnungen der Serie gegen seinen Ex-Klub steuerte Trivino dabei sieben Torbeteiligungen bei (drei Treffer und vier Vorlagen). In die Geschichtsbücher dürfte es dabei vor allem sein Schlenzer zum 4:2-Endstand ins leere Kasseler Tor kurz vor Ende des sechsten Aufeinandertreffens schaffen, der sensationelle die Meisterschaft endgültig besiegelte und grenzenlosen Jubel in der Donau-Arena lostrat. Trivino erinnert sich gerne an die unglaubliche Saison zurück: „Meine Familie und ich sind sehr glücklich, dass wir für die nächste Saison wieder nach Regensburg zurückkommen. Wir sind hier umgeben von tollen Mannschaftskollegen, Trainern und einem super Management. Letztes Jahr war etwas ganz Besonderes und wir haben viele schöne, unvergessliche Erinnerungen gesammelt. Ich freue mich sehr, dass ich dann wieder vor unseren tollen Fans spielen kann.“
 www.ihp.hockey    Montag 3.Juni 2024  16:50 Uhr
Bericht:     EVR
Autor:     jml


lausitzerfuechseweiswasserLausitzer Füchse Weißwasser
Ticketinformationen für Vorbereitungsspiele - Facts zum Pre-Season Programm

(DEL2)  Wie bereits kommuniziert, absolvieren die Lausitzer Füchse im Rahmen ihres Vorbereitungsprogramms im August und September drei Heimspiele in der Eisarena Weißwasser.
Für die Spiele am 23. und 25. August 2024 gegen die Nürnberg Ice Tigers sowie Eisbären Berlin wird es sogenannte DEL-Wochenendtickets (Kombitickets) geben. Die Einzelpreise entsprechen den angepassten Ticketpreisen der neuen Hauptsaison.
Für das Spiel am 08.September gegen den tschechischen Zweitligisten HC Benátky nad Jizerou werden die Zuschauer vergünstigte Eintrittskarten erwerben können.
Der Verkauf beginnt am 30.07.2024 um 10 Uhr mit einem exklusiven Vorkaufsrecht für alle Dauerkartenbesitzer - dieses endet am 05. August 2024, 18 Uhr. Während dieses Zeitraumes können die entsprechenden Personen ausschließlich Tickets für ihren eigenen Dauerkartenplatz erwerben. Aus technischen Gründen können alle bis 27.07.2024 reservierten Dauerkarten berücksichtigt werden.
Am 06. August, ab 10 Uhr sind dann alle nicht verkauften Dauerkartenplätze sowie die frei verkäuflichen Tickets erhältlich. Der Verkauf erfolgt wie gewohnt online im Ticketshop, sowie im Fanshop Hockeyfuchs Lausitz.
Unsere Gäste können Karten für den Gästeblock „L“ (Stehplätze) online erwerben.
Für Rollstuhlplätze senden Sie bitte eine Ticketanfrage per E-Mail an ticketing @lausitzer-fuechse.de.
 www.ihp.hockey    Mittwoch 5.Juni 2024  14:02 Uhr
Bericht:     EHCL
Autor:     fb


Passau Black HawksPassau Black Hawks
Black Hawks stellen die Weichen für eine vielversprechende Zukunft

(OLS)  Die Passau Black Hawks haben auf ihrer Jahreshauptversammlung
die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Vorstände Christian Eder, Andreas Weber
und Michael Kapfinger begannen die Versammlung mit einem Rückblick auf die
abgelaufene Saison. Dabei wurde sowohl der Spielbetrieb der ersten
Mannschaft wie auch der Nachwuchsbereich genau durchleuchtet und
analysiert. Trainer und sportlicher Leiter Thomas Vogl gab einen Rückblick und
einen Ausblick zu der Oberliga Mannschaft der Habichte. In allen Bereich
möchten und werden sich die Habichte künftig professioneller aufstellen. Eine
Änderung wird die Ausgliederung der ersten Mannschaft in eine Spielbetriebs-
GmbH sein. „Der Verein ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Das
Volumen wird immer größer und die anfallenden Tätigkeiten sind ehrenamtlich
nicht mehr zu schaffen“. so die drei Vorsitzenden einstimmig. Der Spielbetrieb
und die anfallenden Aufgaben der ersten Mannschaft werden nach Gründung
einer GmbH vom Verein (e.V.) zur Spielbetriebs GmbH mit einem
hauptamtlichen Geschäftsführer übertragen. „Damit legen wir einen ganz
wichtigen Grundstein für die Zukunft“. Den Vorständen ist es aber sehr wichtig
zu betonen: „Wir bleiben weiter die Passau Black Hawks, daran wird sich nichts
ändern“. Die Spielbetriebs GmbH und der Stammverein werden künftig durch
einen Kooperationsvertrag aneinandergebunden sein.
Im Gesamtverein stehen die Black Hawks vor der Herausforderung, dass die
Räumlichkeiten und die Infrastruktur in der Eis-Arena Passau für die vielen
Kinder, Jugendlichen, Spieler und Mannschaften einfach nicht ausreichen. „Wir
haben im Nachwuchsbereich das große Problem, dass wir einfach zu wenige
Kabinen zur Verfügung haben. Gerade in den jüngeren Altersklassen haben wir
einen enormen Zulauf. Eishockey ist definitiv eine Sportart, die in Passau und
Umgebung sehr gut angenommen wird. Dazu fehlt in der Eis-Arena auch ein
Kraftraum. Das sind alles Themen, die es uns aktuell nicht möglich machen, im
DEB Sterne Programm den dritten Stern zu holen. Wir werden alle
Möglichkeiten prüfen und wollen Verbesserungen weiter vorantreiben“. verrät
Vorstand Andreas Weber.
Bei der Wahl der Vorstände haben Christian Eder und Michael Kapfinger ihren
Rückzug angekündigt. Christian Eder leitete die Geschicke des Vereins seit über
25 Jahren. „Es ist an der Zeit den Stab zu übergeben. Gerade jetzt, wo der
Verein dabei ist, einen großen Schritt nach vorne zu machen. Es war nicht
immer leicht hier bei den Passau Black Hawks, doch die schönen Momente und
die Freude auf das, was wir geschafft haben, überwiegt hier ganz klar. Ich
bedanke mich bei allen Wegbegleitern und natürlich bei meiner Frau Birgit.
Ohne diese Unterstützung wäre der Verein heute nicht da, wo er ist – in der
Eishockey Oberliga“. Am Ende seiner Abschiedsworte ergänzt Eder noch:
„Wenn jemand einen Rat oder gar Hilfe braucht, dann stehe ich mit meiner
Erfahrung gerne zur Verfügung“.
Und auch Michael Kapfinger verabschiedet sich nach vier Amtsperioden aus
dem aktiven Vereinstagesgeschäft. „Meine Kinder haben den Weg zu den Black
Hawks für mich geebnet. Es war eine großartige Zeit als Vorstand auch in
schwierigen Phasen. Die Oberliga war aus heutiger Sicht die absolut richtige
Entscheidung. Jeder von uns wusste, dass wird nicht einfach werden. Die
Gründung einer Spielbetriebs GmbH ist für die Zukunft eine wegweisende
Entscheidung. Danke für das Vertrauen, bleibt´s gesund und den Black Hawks
lange erhalten“.
Zur Neuwahl wurde von den Mitgliedern im Anschluss Andreas Weber für das
Vorstandsamt vorgeschlagen. Ohne Gegenstimme wurde Andreas Weber im
Amt bestätigt und wird auch in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des
e.V. leiten. „Der Nachwuchs wird weiter gestärkt und gefördert. Wir haben die
letzten Jahre schon richtig viel bewegt und das soll auch künftig so bleiben.
Dazu kommen professionelle Strukturen und Verantwortlichkeiten. Ich
bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auch weiter über tatkräftige
Unterstützung“.
 www.ihp.hockey    Donnerstag 6.Juni 2024  15:19 Uhr
Bericht:     EHFP
Autor:     czo


Hannover ScorpionsHannover Scorpions
Vorbereitungsprogramm steht - Scorpions eröffnen Saison mit Testspiel gegen Kassel Huskies

(OLN)  Die Hannover Scorpions freuen sich in diesem Jahr ein interessantes Vorbereitungsprogramm veröffentlichen zu können, bei dem auch Testspiele gegen zwei DEL 2 Ligisten stattfinden werden. Los geht es am 01.09.24, mit der Saisoneröffnungsfeier in der heimischen ARS Arena, gegen den Hauptrundenmeister der DEL 2 23/24.
Hier die Übersicht zum Vorbereitungsprogramm:
01.09.24 – 17:00 Uhr Hannover Scorpions vs. Kassel Huskies
06.09.24 – 20:00 Uhr Hannover Scorpions vs. TecArt Black Dragons Erfurt
08.09.24 – 15:00 Uhr Krefeld Pinguine vs. Hannover Scorpions
13.09.24 – 20:00 Uhr Hannover Scorpions vs. Tilburg Trappers
15.09.24 – 16:30 Uhr Tilburg Trappers vs. Hannover Scorpions
Die Scorpions bedanken sich an dieser Stelle bei den gegnerischen Teams für die kooperative Zusammenarbeit bei der Planung des Vorbereitungsprogramms.
„Wir sind jetzt schon heiß auf den 1. September“, so der neue 1. Goalie der Scorpions, Kevin Reich.
 www.ihp.hockey    Donnerstag 6.Juni 2024  14:19 Uhr
Bericht:     HS
Autor:     nb

     
         
NEWS Landesverbände  West

Regionalliga NRW - Landesliga NRW - Bezirksliga NRW  /  Hessenliga - Landesliga Hessen - Landesliga Rheinl.-Pfalz
    
   
 
grefrathphoenixGrefrath Phoenix
Spielerabgang - Henry Karg verlässt die GEG

(RLW)  Beim Grefrath Phoenix arbeitet das neue Trainer-Duo Tilo Schwittek und Christian Tebbe mit Hochdruck am Kader für die kommende Regionalliga-Saison. Dabei gibt es bei den Blau-Gelben nun einen ersten Spielerabgang zu vermelden. Verteidiger Henry Karg wird die GEG verlassen und in der kommenden Saison für einen anderen Club auflaufen.
Karg wechselte in der vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 an die Niers und entwickelte sich trotz seines noch jungen Alters schnell zur festen Größe in der Grefrather Defensive. In 19 Landesliga-Spielen steuerte der 20-jährige 2 Tore und 16 Assists sowie 40 Strafminuten bei. Zudem lief Henry Karg für das Grefrather Junioren-Team auf und hatte mit seinen 31 Toren und 22 Assists in grade einmal 12 Spielen entscheidenden Anteil an der gewonnenen Landesliga-Meisterschaft.
Nun möchte der groß gewachsenen Defensivspieler die nächste sportliche Herausforderung an anderer Wirkungsstätte suchen.
„Wir bedauern Henrys Entscheidung, den Phoenix zu verlassen sehr“, so GEG-Trainer Christian Tebbe. „Er hat sich in der letzten Saison sehr positiv in der Senioren-Mannschaft entwickelt und wir hatten in diesem Jahr für ihn eine wichtige Rolle im Team vorgesehen“, so Tebbe weiter. „Für seine neue Station als Spieler wünschen wir ihm alles erdenklich Gute“.
Bereits in Kürze wird die GEG die nächsten Personalentscheidungen bekanntgeben.
 www.ihp.hockey    Mittwoch 5.Juni 2024  06:23 Uhr
Bericht:     GEG
Autor:     dr

  
  Freitag 7.Juni 2024
00:15 Uhr
   
Informationen:
Ergebnisse: 
Vorbereitung:
Kaderlisten  
Ergebnisse, Tabellen und Zuschauerzahlen
Termine Vorbereitungsspiele
Bericht:
Autor:
  
IHP  
sc  
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebook
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!