Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

          
   
Hammer Eisbären
(OLN) Joshua Stephens wechselt von den Crocodiles Hamburg zu den Eisbären. Der 20-Jährige wechselte erst während der letzten Sommerpause aus Adendorf zu den Hanseaten, für die er 18 Spiele bestritten hat. In Hamm erhofft er sich nun mehr Eiszeit
  
Herner EV
(OLN)  Die Miners haben den Vertrag mit Stürmertalent Alexander Komov vorzeitig verlängert. Der 20-Jährige kam während der Saison 20/21 aus dem Schwenninger Nachwuchs an den Gysenberg. In der laufenden Spielzeit konnte er in bislang 17 Partien 2 Tore und 6 Assists erzielen
  
DEC Inzell
(BBZL)  Die Falken können einen namhaften Neuzugang präsentieren. Neu im Team ist ab sofort der österreichische Stürmer Manuel Rosenlechner. Der 25-Jährige spielte zuletzt in der Alps Hockey League für den Kitzbüheler EC
  
EV Aich
(BBZL)  Der Stürm des EVA erhält Verstärkung. Nach über zehn Jahren kehrt Stürmer Patrick Korn zurück. Zwischenzeitlich spielte der 32-Jährige für den EV Dingolfing und in Nordamerika
  
ECW Sande
(RLN)  Die Jadehaie haben ihre Offensive mit Marc Meinhardt verstärkt. Der 38-jährige routinierte Stürmer wechselt von den Harsefeld Tigers zum ECW. Ausserdem kommt Torhüter Maksim Jar von den Weserstars Bremen nach Sande
  
TuS Harsefeld
(RLN)  Die Tigers sehen sich dazu gezwungen den Spielbetrieb auszusetzen. Durch die 2g-Plus Regelung sind zum Betreten der Eishalle negative Testergebnisse zwingen erforderlich. Allerdings sind die Testkapazitäten im Landkreis Stade derzeit nicht ausreichend. Damit entfallen die Spiele der Harsefelder am Wochenende bei den Weserstars Bremen und Salzgitter Icefighters
  
Bayreuth Tigers
(DEL2)  Verteidiger Daniel Stiefenhofer wird wegen einer Oberkörperverletzung mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen
 
Bayernliga
(BYL)  Die Spiele des ESC Dorfen am Wochenende gegen den TEV Miesbach und beim TSV Peißenberg wurden abgesagt, da die Eispiraten keine spielfähige Mannschaft aufbieten können. Ausserdem entfällt wegen dem regionalem Lockdown auch die Partie des EHC Waldkraiburg gegen den EC Pfaffenhofen. Ebenso nicht stattfinden kann das Spiel der Schweinfurt Mighty Dogs gegen die Devils Ulm/Neu-Ulm
  
Adendorfer EC
(RLN)  Die Heidschnucken haben ihren Trainer Andris Bartkevics mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das Training übernehmen zunächst Matthias Hofmann und Falko Kucharek
  
Oberliga Nord
(OLN)  Das Spiel der Tilburg Trappers gegen die EG Diez-Limburg am Freitag wurde abgesagt und wird auf Februar verschoben. Grund hierfür ist das Zuschauerverbot in den Niederlanden
 
Fischtown Pinguins
(DEL)  Die Fischtown Pinguins kooperieren künftig mit den Hannover Indians. Im Rahmen der Vereinbarung werden Verteidiger Nick Aichunger und Stürmer Robin Palka mit einer Föderlizenz für Bremerhaven ausgestattet
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Die Roten Teufel müssen verletzungsbedingt für etwa vier Wochen auf Liga-Topscorer Taylor Vause verzichten
  
1.CfR Pforzheim
(RLSW)  Stürmer Waldemar Wehlre wechselt vom EC Balingen aus der Landesliga zu den Bisons. Der 22-Jährige war aktuell Topscorer der Eisbären mit 13 Punkten aus 4 Spielen
  
Bietigheim Steelers
(DEL)  Die Stürmer Norman Hauner und Benjamin Zientek werden wegen Unterkörperverletzungen für mehrere Wochen ausfallen
  
Kassel Huskies
(DEL2)  Die Nordhessen müssen vorraussichtlich etwa drei Monate auf ihren Stürmer Corey Trivino verzichten, der sich eine Oberkörperverletzung zugezogen hat
  
HC Landsberg
(OLS)  Torhüter Michael Güßbacher hat sich schwer am Bein verletzt und wird wohl für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen
 
Bietigheim Steelers
(DEL)  Der DEL-Aufsteiger trennt sich mit sofortiger Wirkung von Stürmer Mitchell Heard. Der Kanadier, der in der Sommerpause von den Straubing Tigers ins Ellental kam, konnte in 19 Partien 4 Tore und 11 Assists erzielen
 

     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Freitag 24.September 2021

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen und Spieltags-Vorberichte des gestrigen Abends und heutigen Tages mit insgesamt 8 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2 und Oberliga Nord, sowie aus der Bayernliga, Landesliga Bayern, Hessenliga und Regionalliga Ost.

 
    
Deutschland

DEB - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
nuernbergicetigers 2020Nürnberg Ice Tigers
Ustorf, Weber und Welsh fallen aus

(DEL)  Die Nürnberg Ice Tigers müssen in nächster Zeit auf drei verletzte Spieler verzichten. Jake Ustorf laboriert an einer Knieverletzung und wird dem Team zwei bis vier Wochen fehlen. Die beiden Verteidiger Marcus Weber und Nicholas Welsh haben sich am Dienstag beim Auswärtsspiel in Köln verletzt. Während Weber mit einer Knieverletzung je nach Heilungsverlauf ungefähr vier Wochen ausfallen wird, hat Welsh beim Check von Maury Edwards eine leichte Gehirnerschütterung erlitten. Wie bei derartigen Kopfverletzungen üblich, lässt sich aktuell keine Prognose zu einer Ausfalldauer treffen.
(NIT/rh)
  
    
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Vorverkauf für Oktober-Heimspiele

(DEL2)  Der freie Ticketverkauf für die Oktoberspiele in der DEL2-Hauptrunde ist ab sofort freigege-ben. Für die fünf Heimspiele gegen Bayreuth, Kaufbeuren, Freiburg, Bad Tölz und Selb kön-nen nun Tickets in allen Kategorien erworben werden.
Karten zu den Eislöwen-Heimspielen gibt es online über unseren Partner Etix, zu den Öff-nungszeiten der Eislöwen-Geschäftsstelle mittwochs zwischen 09:00 und 18:00 Uhr sowie im Eislöwen-Fanshop dienstags und donnerstags zwischen 15:00 und 18:00 Uhr. Auch an den Vorverkaufsstellen können Tickets erworben werden. Eine Übersicht über die Vorverkaufs-stellen gibt es unter www.eisloewen.com/vvk-stellen.
Es werden vorerst nur die Heimspiele im Oktober freigegeben, um auf neue Verordnungen reagieren zu können. Sobald weitere Spiele freigegeben werden, werden wir rechtzeitig in-formieren.
In der EnergieVerbund Arena gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) sowie das Tra-gen einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinischer Mundschutz oder FFP2-Maske). Diese kann am gebuchten Platz abgenommen werden.
(ESCD/ka)
  
    
woelfefreiburgEHC Freiburg
Die Vorbereitung endet mit zwei Spielen in Bayern

(DEL2)  Heute in einer Woche geht es wieder los! Der EHC Freiburg startet mit dem Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt in die DEL2-Saison 2021/22 - und mit dabei auch die Wölfe Fans!
Bevor es jedoch so weit ist, stehen noch einmal zwei Tests in der Ferne auf dem Plan. Bereits heute Abend um 19:30 Uhr trifft das Team von Cheftrainer Robert Hoffmann auf die Memmingen Indians aus der Oberliga. Die Indians spielen bislang eine starke Vorbereitung und mussten sich vergangene Woche erst nach Verlängerung gegen den Zweitligisten aus Bad Tölz geschlagen geben. Also keine einfache Aufgabe für das Wölfe-Team.
Nach einem Tag Erhöhungspause am Bodensee und einer Trainingseinheit auf fremdem Eis geht es am Sonntag weiter mit dem siebten und letzten Vorbereitungsspiel in dieser Saison. Um 17 Uhr trifft das Wolfsrudel dann auf den EV Lindau mit Ex-Wolf Matthias Nemec im Tor. Der Oberligist vom Bodensee konnte bisher in der Vorbereitung von drei Spielen erst eines gewinnen und wird den Freiburgern alles abverlangen, um diese Statistik nach oben zu korrigieren.
Kadersituation: Der Importspieler und frisch gebackener Vater Scott Allen hat mittlerweile seine Zelte im Breisgau wieder aufgeschlagen und wird bereits ab heute wieder im EHC-Trikot auf dem Eis stehen. Auch Christoph Kiefersauer ist wieder einsatzbereit. Einzig die angeschlagenen Marvin Neher und Luca Trinkberger stehen an diesem Wochenende nicht zur Verfügung.
Beide Spiele können jeweils im kostenpflichtigen Livestream auf SpradeTV verfolgt werden. Auch vor Ort und im Onlineshop gibt es Tickets für den Gästeblock. Es gelten die aktuell gültigen Verordnungen und Hygienekonzepte an den Standorten. Informationen zum Ticketvorverkauf für die Saisoneröffnung nächste Woche bei uns in der Echte Helden Arena folgen in Kürze!
(EHCF/mm)
  
   
icedragonsherfordHerforder EV
Kracherderby zum Eishockeyauftakt - Herforder Ice Dragons starten in Hamm

(OLN)  Das ewige Derby – der Herforder Eishockey Verein startet am Sonntag um 18.30 Uhr beim Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären in seine zweite Profisaison. Dabei gibt es zum Auftakt nicht nur ein Wiedersehen mit dem langjährigen Konkurrenten und Weggefährten aus dem Nordostrand des Ruhrgebietes, die Ice Dragons treffen zudem auf Ex-Coach Jeff Job, der nun die Geschicke der Eisbären leitet.
Die Gastgeber haben in der Sommerpause einen großen Umbruch innerhalb des Kaders vollzogen und haben ihr Team nun endgültig auf die Belange der dritthöchsten deutschen Spielklasse umgestellt. In der Vorbereitung hinterließen die Hammer Eisbären einen guten Eindruck und zeigten, dass sie sich enorm verbessert haben und eine andere Rolle spielen wollen als in der Vorsaison. Der Mitaufsteiger belegte trotz einiger sehr starker Auftritte am Ende lediglich den letzten Tabellenplatz, nutzte jedoch die Premierensaison dazu, sich in der neuen Umgebung zu akklimatisieren.
Die Herforder Ice Dragons sind zum Saisonauftakt nur sehr schwer einzuschätzen. Zwar blieb man in der Vorbereitung ohne Erfolgserlebnis, zeigte teilweise jedoch gute Leistungen gegen sehr starke Konkurrenten. Doch ein guter Eindruck reicht nun nicht mehr, denn ab sofort geht es um Punkte und ein Marathon über 52 Spiele beginnt, an dessen Ende möglichst der vorzeitige Klassenerhalt mit dem Erreichen der Top 10 erreicht werden soll.
Chefcoach Michael Bielefeld stehen nach jetzigem Stand alle Spieler zur Verfügung, wobei man bei Daniel Bartuli, der zwar wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, noch ein Fragezeichen setzen muss. Bereits am vergangenen Wochenende hatte der Herforder Trainer in der Liveübertragung auf die Bedeutung dieses besonderen Derbys  hingewiesen und er wird mit Sicherheit auch seine Spieler nochmals darauf vorbereitet haben, dass bei den HEV-Fans dieses Duell mit den Hammer Eisbären an oberster Stelle steht.
Zu der Begegnung sind insgesamt 1100 Zuschauer unter 3G-Bedingungen zugelassen, Tickets sind online unter https://shops.ticketmasterpartners.com/hammer-eisbaeren erhältlich.
Auch für das erste Heimspiel der Herforder Ice Dragons gegen die Hannover Scorpions am 03. Oktober sind die Online-Tickets unter https://www.scantickets.de/events.php?id=4058 bereits freigeschaltet.
Die Begegnung am Sonntag, wie auch sämtliche Spiele der Oberliga, wird zudem live auf Sprade TV übertragen.
(HEV/som)
  
     
    

Region Süd

Bayernliga - Landesliga Bayern - Bezirksliga Bayern - Regionalliga Südwest - Landesliga Baden-Württemberg
  
   
EA Schongau MammutsEA Schongau
Ein Klassiker und das Derby zum Ende der Vorbereitung der Mammuts

(BYL)  Das Duell mit Kempten war Ende der 70er / Anfangs der 80er Jahre immer eine Topsspiel um die Meisterschaft in Bayern- und Regional, bis in die Oberliga, die bis zu 3000 Zuschauer in die Stadien lockte.
Der ESC Kempten als Nachfolger der alten EAK hat sich als Bayernligist erneut viel vorgenommen und zahlreiche Zugänge aus höheren Ligen seinen Kader absolut konkurrenzfähig für die Spitzenplätze aufgerüstet.
Entsprechend ambitioniert auch das Testprogramm, bei der die EA Schongau als einziger Bayernligist zwischen den Oberligateams aus Lindau, Füssen und Peiting steht.
Im Tor hat Nationaltorhüterin Jennifer Harß durch den Deutschkanadier Darian Sommerfeld Konkurrenz bekommen.  In der Verteidigung die Ex-Kaufbeurer Daniel Rau und Neuzugang Stefan Rott (zuletzt Füssen), sowie Ex-EAS-Spieler Mauro Seider.
Im Angriff neben den beiden neuen Kontingentspielern Colton Leiter (Kanada) und Joonas Huovinen (Finnland) Ex-DEL2 Spieler wie Max Schäffler, Lars Grötzinger oder Leitwolf Nikolas Oppenberger.
So ließ das Team von Trainer Carsten Gosdek gleich mit einem 6 : 4 Erfolg über den EV Lindau aufhorchen und zwang  den EC Peiting bis ins Penaltyschießen. Trotz des Dämpfers ( 3 : 8 ) gegen den EV Füssen ist die Favoritenrolle in diesen Test klar verteilt.
Das Derby schlechthin kann nun nach jahrelanger Pause endlich wieder auf Schongauer Eis stattfinden. Oberligist EC Peiting sollte ja schon im Vorjahr bei der EAS auflaufen, durch die Verschiebung des Saisonstarts in der Oberliga fiel dieses Highlight der Vorbereitung zum Opfer.
Doch am Sonntag ist es soweit. Das Derby der Nachbarn sollte trotz Wahltag wieder für eine ansehnliche Kulisse im Schongauer Stadion sorgen.
Personell sind beide Clubs immer wieder eng verbandelt – es spielen Peitinger in Schongau ( Florian Höfler) und Schongauer (Manuel Bartsch, Thomas Heger)  im Peitinger Team.
Ansonsten muss man den EC Peiting nicht näher vorstellen – das Team um Dauerbrenner Ty Morris und den beiden Kontingentspielern Nardo Nagtzaam (NEL) und Eetu-Ville Arkiomaa (Finnland) gehört zu den Konstanten in der Oberliga.
Schongau wird auch zu den letzten Testspielen leider nicht in Bestbesetzung auflaufen können, nach Möglichkeit sollen Jakub Muzik und Marius Klein noch für den nahen Saisonstart in der Bayernliga geschont werden.
Wegen des zu erwartenden Besucherstroms sollten die Gäster entsprechend zeitig kommen, denn auch die Erfassung der 3-G-Regel benötigt etwas Zeit (zugelassen dürfen nur Zuschauer, die entsprechenden Nachweis vorlegen können). Dafür sind im Vorfeld des Stadions entsprechende Kontrollstände aufgebaut um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten.  
(EAS/gs)
  
    
bayreuthtigersEHC Bayreuth
Finaler Test in Bad Aibling

(BLL)  Zum letzten Testspiel in der diesjährigen Vorbereitung reisen unsere Jungs am Sonntag nach Bad Aibling. Die „Aibdogs“ spielen ebenfalls in der Landesliga und gehen dort in der Gruppe 2 an den Start.
Wer nach bisherigen Duellen zwischen Bayreuth und Bad Aibling sucht, muss ein wenig in der Vergangenheit stöbern. Das letzte Aufeinandertreffen in einem Ligaspiel fand in der Saison 2001/02 statt, also noch zu Zeiten des ESV. Seinerzeit spielten beide Vereine in der Oberliga und hatten dort in den Jahren zuvor regelmäßig die Schläger gekreuzt.
Seitdem hat sich in Bad Aibling einiges verändert. Nach der Saison 01/02 verzichteten die Oberbayern darauf, Mitglied in der ESBG zu werden und zogen sich daraufhin freiwillig in die Bezirksliga zurück. Seit 2007 spielen die „Aibdogs“ nun konstant in der Landesliga und setzen bei ihrer Mannschaft vor allem auf den eigenen Nachwuchs, folgerichtig setzt sich der Kader auch weitestgehend aus Eigengewächsen und einheimischen Spielern zusammen.
Unsere Bayreuther Jungs erwartet somit ein gewachsenes Team, das lediglich mit zwei Neuzugängen verstärkt wurde. Unser EHC möchte natürlich auch im letzten Vorbereitungsspiel an die bisher gezeigten, positiven Leistungen anknüpfen. Bully in der Eishalle Bad Aibling ist am Sonntag um 18.45 Uhr.
(EHCB/sr)
  
     
    

Region West

Regionalliga West - Bezirksliga Nordrhein-Westfalen - Hessenliga - Landesliga Hessen
  
   
evbitburgeifelmoselbaerenBitburger ESV
Neue Eiszeit hat begonnen!!

(HL)  Nach gut einem Jahr Abstinenz stehen die Eifel-Mosel Bären wieder auf dem Eis. Zum Trainingsauftakt begrüßte Trainer Michal Janega seine Jungs zu einer lockeren Eiseinheit. Obwohl noch Akteure fehlten, merkte man den anwesenden Spielern die Lust und die Gier auf Eishockey an. Wie schon in der Vergangenheit, trainieren auch wieder ein paar Juniorenspieler mit. 
Damit die Bären gut in die neue Saison starten können, wurden kurzerhand 2 Testspiele gegen den EHC Zweibrücken Hornets 1b vereinbart. Zunächst gastieren die Bären am Tag der Deutschen Einheit (03.10.2021 18:00 Uhr) in Zweibrücken, ehe bereits 1 Woche später das Rückspiel in Bitburg stattfindet 10.10.2021 19:00 Uhr). Seperater Bericht folgt. 
Ab 24.10.2021 startet dann für die Bären eine weitere interessante und aufregende Saison (Termine am Ende des Berichts). Das dies so ist, verdanken die Bären auch Ihren Sponsoren, welche trotz der Pandemie immer loyal und zuverlässig hinter den Bären standen und stehen. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist riesig und die Bären hoffen, dass auch die Zuschauer und Fans wieder zu den Heimspielen kommen. Welche Regelungen hierzu gelten, werden immer zeitnah gepostet bzw gemeldet.
Auch im Nachwuchsbereich geben die Bären wieder Gas. Aktuell spielen 53 Kinder und Jugendliche in allen Altersklassen. Das sich im Verlauf der letzten Monate lediglich 3 Kinder vom Verein abgemeldet haben, ist durchaus als Erfolg zu werten. Ziel ist es, auch weiterhin den Nachwuchs zu fordern und zu fördern. Daher wird es für "Neulinge" auch wieder eine Laufschule sowie Schnuppertrainings geben. Zudem geht´s 3x die Woche aufs Eis und im Sommer wird ein Athletiktraining im Stadion Bitburg angeboten. Wer Fragen hat oder weitere Informationen benötigt kann sich gerne an Patrick Berens info @eishockey-bitburg.de wenden.
(BESV/mm)
  
     
    

Region Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
   
fassberlinFASS Berlin
Letzter Test - Wechsel an der Bande

(RLO)  Die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 geht auf die Zielgerade. Am Samstag (25.09.21, 19:30 Uhr) trifft FASS Berlin im abschließenden Pre-Season-Game auf die Haßfurt Hawks. Wegen des Umbaus des Erika-Heß-Eisstadions findet dieses Spiel in der Eissporthalle Charlottenburg „P09“ unter 3G-Regeln statt. Der Eintritt kostet auf allen Plätzen fünf Euro. Natürlich besteht auch die Möglichkeit zum Erwerb von Saisontickets. Wie in der Vorsaison kostet das Saisonticket Standard 89 Euro, das Saisonticket VIP 199 Euro und das Saisonticket FASS Family (für Mitglieder und Eltern der Nachwuchsspieler) 29 Euro.
FASS geht mit viel Schwung in die Begegnung, hat man doch den Gegner am vergangenen Wochenende nach Anlaufschwierigkeiten klar in Schach gehalten. Am Ende stand ein 4:8 (1:0, 0:4, 3:4) an der Anzeigetafel. Allerdings werden die Gäste aus Unterfranken, die als Aufstiegsaspirant in die Bayernliga gelten, sicherlich auf Revanche sinnen.
Im Heimspiel steht FASS personell etwas geschwächt da, denn gleich neun Spieler fehlen wegen Verletzung, Krankheit oder aus persönlichen Gründen. So wird sich zeigen, ob der Kader tief genug ist, gegen einen leistungsstarken Konkurrenten bestehen zu können.
An der Bande steht nicht mehr Marco Rentzsch (55). „Wir bedanken uns bei Marco für seine Arbeit in dieser pandemiebedingt sehr schwierigen Zeit“, sagt Geschäftsführer Alexander Hedderich. „Marco bleibt ein gern gesehener Freund und Gast bei unseren Spielen.“
Co-Trainer Christopher Scholz verantwortet den Trainings- und Spielbetrieb derzeit interimistisch gemeinsam mit Topscorer Patrick Czajka.
Die Meisterschaft der Regionalliga Ost beginnt ebenfalls am Samstag mit der Begegnung Chemnitz Crashers gegen ES Weißwasser. Bei diesem Saisoneröffnungsspiel treffen also zwei Teams aufeinander, die zum erweiterten Favoritenkreis zählen. FASS steigt in einer Woche in die Meisterschaft ein, wenn es am Samstag (02.10.21, 20:00 Uhr) zum ESC Dresden geht. Unser erstes Heimspiel findet am Freitag, dem 15.10.21 um 19:30 Uhr im Erika-Heß-Eisstadion statt; Gegner sind die Eisbären Juniors Berlin.
REGELUNGEN FÜR ZUSCHAUER IN DER EISSPORTHALLE CHARLOTTENBURG P09:
Zutritt erhalten ausschließlich Personen, welche einen der folgenden Nachweise erbringen:
Getestet: Vorlage einer schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über ein negatives Testergebnis eines innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführten Point-of-Care (PoC)-Antigen-Tests oder Vorlage einer schriftlichen oder elektronischen Bescheinigung über ein negatives Testergebnis eines innerhalb der letzten 48 Stunden durchgeführten PCR-Tests. Die Testpflicht gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie für Schülerinnen und Schüler, die einer regelmäßigen Testung im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen.
Genesen: Nachweis einer Genesung nach einer Covid-19-Erkrankung (positives Testergebnis mindestens 28 Tage alt und nicht älter als sechs Monate).
Geimpft: Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung (14 Tage vergangen seit der letzten notwendigen Impfung).
Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Testmöglichkeit vor Ort bereitstellen können.
Die Anwesenheit wird nach Maßgabe der aktuellen SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Berlin dokumentiert.
Genutzt werden ausschließlich die zur Nutzung freigegebenen Sitzplätze (keine Stehplätze).
Im Stadion gilt eine Maskenpflicht (medizinische Gesichtsmaske oder FFP2). Auf dem Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden.
Einen VIP-Raum können wir in der Eissporthalle Charlottenburg P09 nicht anbieten.
Bitte unterstützen Sie unseren Ordnungsdienst bei der Umsetzung dieser Punkte.
(FASSB/ah)
  
 
 
 Freitag 24.September 2021 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/sc
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
         
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!